Skip to content

Kleiner Einkauf

Kurz vor Feierabend kamen ein paar Heranwachsende in den Laden und mussten noch ein paar Sachen für eine größere Party besorgen.
Nachdem sechs Kisten Bier bezahlt und verladen wurden, fiel ihnen ein, dass auch noch harter Alkohol benötigt wurde.

"Klotzen statt kleckern" war die Devise: Sechs Kartons Wodka, zwei Kartons "Sauer Power", drei Kartons mit anderen aromatisierten Spirituosen.
Einkaufszeit: 10 Minuten. Warenwert: Knapp 400 Euro.

So muss das sein.

Geklaute Brötchenzangen

Spirituosen, Zigaretten, Kaffee, Haarpflegeprodukte, Deo, Bier, Tabak, Kondome, Ferrero-Maxi-King – all das sind beliebte Artikel bei Ladendieben.

Irgendwann im Laufe des Nachmittags oder Abends hat jemand zwei der Zangen entwendet, die am Brötchenregal festgebunden waren.

Nie fragen... :-O

Mikrodrache

Einer von zwei (nachtaktiven) Geckos, die sich – Andreas sei Dank :-) – seit etwa zwei Stunden in meinem Terrarium lümmeln. Sie sind etwas scheu, was man nach dem Umzugsstress verstehen kann, und daher schwer vor die Linse zu bekommen.

Die Tierchen sind übrigens gerade mal zehn Zentimeter lang und werden auch nicht nennenswert größer werden. Also keine Panik. Die beißen nicht. ;-)


Immer rein damit...

Eine ältere Kundin kapitulierte am Leergutautomaten. Sie hatte zehn Mehrwegflaschen und schob sie schneller in das Gerät als ich sie von Hand hätte annehmen können. Da sie die Flaschen auch noch mit der schmalen Seite voran einführte, konnte sie auch der Flaschenstopper im Automaten nicht aufhalten.

Irgendwann kapitulierte der Leergutautomat: Von Annahmewerk bis zum Aufrichter, der die Flaschen auf den Tisch stellt, stecke alles voller Wasserflaschen...

Nach zwei vergeblichen Versuchen, ihr zu erklären, wie das Gerät nun funktioniert, stellte ich ihr den Leergutbon über die von ihr genannte Anzahl Flaschen manuell aus... :-O

SPAR-Anhänger

Schon den ganzen Morgen steht direkt vor meiner Eingangstür ein Gespann mit einem Anhänger eines SPAR-Kollegen aus Bremen Nord einem anderen Stadtteil.

Ich glaube, der wollte nur ins Blog... :-)


Red Bull Cola - Nachtrag

Auf "herkömmlicher" Cola sind die für den Geschmack entscheidenden Zutaten allenfalls unter der Zusammenfassung "Aromen" in der Zutatenliste enthalten.

Wenngleich ich die Cola aus Fuschl am See nicht mochte, liest sich die Zutatenliste schon fast auf einer FRoSTA-Tüte:
Wasser, Zucker, Kohlensäure, Karamellzuckersirup, natürliche Aromen aus Pflanzenextrakten: Galgant, Vanilleschoten, Senfsamen, Koffein aus Kaffeebohnen, Limette, Cocablatt, Orange, Ackerminze, Pinie, Kardamom, Muskatblüte, Nelke, Zitronensaftkonzentrat.
Das fiel mir gerade außergewöhnlich positiv auf! :-)

Finde ich nicht gut

Oh, SIE war mal wieder auffällig.

Ein neuer Kollege wusste (noch) nicht, wie er die Bonrolle in der Kasse austauschen kann. Eine Kollegin, die zufällig gerade privat da war, griff unverzüglich mit ein und fädelte das Papier in den Drucker.

Sie stand auch gerade in der Schlange und moserte vor sich hin: "Es kann doch nicht sein, dass da jetzt schon Kunden die Kasse reparieren müssen."

Ich: "Das ist eine Mitarbeiterin von uns."

Sie: "Also das finde ich nicht gut."

Mir doch egal. :-)

SPAR-Koma

Blogleser Christoph hat einen SPAR-Markt in Marburg gefunden, dessen Name hoffentlich nicht Programm ist. Und damit meine ich jetzt nicht "Spar" ;-) :
Hallo Björn!

Als begeisterter Blogleser bin ich heute abend mal wieder über diesen lustigen Namen eines Sparmarktes in Marburg gestolpert. Keine Ahnung, ob der Besitzer wirklich Koma heißt, aber immer wieder ein Lacher beim Vorbeifahren ;-)


SPAR-Markt in London

Hallo Björn,

als treuer Shopblogger-Leser ist mir doch tatsächlich in London (Greenwich) ein Spar vor die Linse gesprungen, vielleicht magst Du das Foto ja veröffentlichen?

Schöner Gruß,
Alex
Mit dem Gerüst drumherum ist der Laden (zumindest zu dem Zeitpunkt des Fotos) nicht gerade ansehnlich. Aber immerhin: Sie haben schnell reagiert und einen entsprechenden Hinweis in auffälliger Größe am Gerüst befestigt. :-)


Kennzeichnung: Doch Farbleitsystem

Bundesverbraucherminister Seehofer hat heute das „1 plus 4"-Modell, den Leitfaden für die erweiterte Nährwertinformation bei Lebensmitteln, vorgelegt.

[...]

Dabei soll mindestens der Energiewert auf der Schauseite des Etiketts angegeben werden.

[...]

„55 Prozent der Befragten würden sich beim Einkauf von einer farblichen Unterlegung der Nährwerte mit den Farben rot, gelb, grün, die für hohe, mittlere und niedrige Gehalte stehen, leiten lassen", so der Bundesverbraucherminister.

Quelle: Lebensmittel Praxis

Flasche in Mörtel

Nunja, der Leergutautomat hat sie angenommen, da die Form noch dem Original entspricht und auch das Gewicht nicht durch die dünne Mörtelschicht aus dem Toleranzbereich wich.

Ich hätte als Kunde doch zumindest noch versucht, die Flasche grob zu säubern...


Post 2

"Der Gipfel der Dreistigkeit" ereignete sich am 13. Februar 2008. Ich erinnere mich gar nicht mehr genau daran, ob ich nun einen Vordruck für den Strafantrag ausgefüllt hatte oder nicht. Wie so oft in solchen Fällen habe ich mich auch schon mehrere Tage später nicht mehr darüber aufgeregt und schließlich die Sache vergessen.

Mit der Post kam eben ein Schreiben der Polizei Bremen, in dem ich aufgefordert werde, doch endlich meine (schriftliche) Zeugenaussage zu dem Vorfall abzugeben. Mache ich doch gerne. Ein Hinweis auf den Blogeintrag wird der Polizei wahrscheinlich nicht reichen, aber an dem Text werde ich mich auf jeden Fall orientieren. Detaillierter geht es ja kaum. :-)

Post 1

Eine Bewerberin, die sogar ein Fachabitur vorweisen kann, sucht einen Ausbildungsplatz zur Fleischereifachverkäuferin. Ich dachte schon, dass mein Werdegang, nach der FOT eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel zu machen, ungewöhnlich ist.

Nehmen werde ich sie jedoch nicht. Der Hauptgrund dafür liegt darin, dass ich nicht zur Fleischereifachverkäuferin ausbilden kann. Abgesehen davon hätte die gute Frau wahrscheinlich woanders auch keine deutlich besseren Chancen gehabt: Nur ein Anschreiben und ein Lebenslauf ohne Foto und Unterschriften, schief auf DIN-lang gefaltet, machen keinen sonderlich guten Eindruck.