Skip to content

Pappsockel in der Presse

Nachdem wir nun die "Fanbären" vor ein paar Tagen auf einen Euro reduziert hatten, liefen sie ganz gut. Es sind zwar immer noch ganz schön viele Packungen vorrätig, aber inzwischen passt der noch vorhandene Bestand zumindest auf unseren Restetisch.

Anschließend habe ich den Kartonsockel von dem Display gestern Abend voller Genugtuung in unserer Papppresse hochoffiziell dem Recyclingprozess zugeführt. Yeah! :-)

Anbei das Beweisvideo:



(Quietscht etwas, ich gebe es ja zu. Da müssten die Führungen links und rechts mal wieder gefettet werden. Beim nächsten Pressvideo wird alles besser.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Rene am :

waaaahhhh, d.h. ich muss schauen mal schnell noch vorbeizukommen, um noch welche zu bekommen?

ednong am :

Das sieht ja fast so aus, als seiest du ein großer Fan dieser Bären gewesen ...

lummo am :

Bitte den Eintrag editieren und den Absatz mit der Quietscherklärung über den Film verschieben.
Ich hatte erst das Quietschen für die Angstschreie von im Display eingesperrten Gummibären gehalten und mir lief der kalte Schauer über den Rücken bei so einem Horrorfilm.

Ara am :

Dieser kleiner Fitzel der wieder mit hoch kommt: "I'll be back!"

Bas am :

Papppresse... da war doch was... was ist denn aus dem Riss in der Presse geworden? https://www.shopblogger.de/blog/archives/18277-Riss-in-der-Presse.html

Björn Harste am :

Noch läuft sie ...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen