Skip to content

Tannendenkmal

Wenn wir offiziell ein Edeka-Markt sind, wird es nichts mehr in SPAR-Design im und am Laden geben dürfen.

Das war mir klar und damit kann ich leben.

Aber es ändert nichts an der Tatsache, dass mir die Marke SPAR unglaublich viel bedeutet und es vor allem ohne die Unterstützung der SPAR meinen Laden wohl nie gegeben hätte.

Ob ich irgendwo im neuen Laden einen kleinen SPAR-Schrein einrichte? :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

ednong am :

Oh ja,
quasi als ganzjähriges Easter Egg ... ;-)

Dirk am :

Wäre nicht der erste Schrein. In Berlin-Kladow gibt es einen Supermarkt, der mal ein Coop war, dann Bolle,,dann Extra, jetzt Rewe. Im Bolle Zeitalter wurde ein kleines Museum als externer Schaukasten errichtet:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-spandau-die-geschichte-einer-bolle-ausstellung/20900462.html

Hat offentsichtlich die Marken überlebt... Wobei ich mir bei den Reihenfolgen nur 90 % sicher bin.

Simon. am :

Ich wohne in Kladow und kenne den Markt sehr gut. Der Laden gehört einem Einzelhändler und vor ein paar Jahren auf REWE umfirmiert (ähnlich wie bei Björn war das aber auch vorher schon inhaltlich ein REWE). Allerdings haben sie nur das vordere Leuchtschild ausgetauscht, das zweite über dem Schaukasten (der wenige Meter rechts an einem hinteren Gebäudeteil hinter der Parkplatzeinfahrt liegt) zeigt aber immer noch Bolle.

Im Laden hängt auch noch eine Vitrine an der Wand mit einem Milchwagen-Modell und Bolle-Devotionalien.

Ich gucke mal, dass ich davon ein paar Fotos mache. :-)

Eine andere traditionelle Berliner Supermarkt-Marke war ja auch Reichelt, die seit ca. 2000 nach dem Aufkauf durch die EDEKA Minden-Hannover als EDEKA Reichelt firmiert haben. Mit dem Umbau der übernommenen Kaiser’s-Märkte zu EDEKAs hat die EDEKA dann auch gleich den Reichelt-Märkten das Reichelt ausgetrieben. Zumindest bei den beiden Spandauer Märkten, die ich kenne, kommt mir die Typografie der neuen Logos aber bekannt vor. ;-) https://photos.app.goo.gl/9QuyyP5YeIhaAkZM2

P.S.: Das Captcha ist kaputt, grau wird als Antwort nicht akzeptiert!

john doe am :

unbedingt!

Haju-derr_unbesiegbare am :

"Spar" dir das lieber und mach einfach nen Harken hinter. Weiter geht´s

Hendrick am :

Was soll er denn mit einer Harke? :-D

Asd am :

Er hat sich sicherlich vertippt und meint, dass ein Harste dahinter gemacht werden soll.
Aber das ergibt ja auch keinen Sinn.

Carom am :

Das Spar-Kind wird immer das Spar-Kind bleiben...

Sparwitz am :

Ist es nicht eher ein EDEKIND?

(Wer ist Ede? Und warum weiß Björn nichts von ihm?)

aufrechtgehn am :

Mach doch vielleicht in dem Raum vor dem Leergutautomaten so eine Wandtafel mit der Geschichte des Neustädter Frischmarktes, da kannst Du ja auch die SPAR-Devotionalien mit einbauen. Und wenn Du am Ende auf die Edeka und die jüngsten Renovierungsarbeiten überleitest, hast Du einen schönen, positiven Bogen zu jetzt geschlagen und den Kunden auch die Entwicklung erklärt. Würde auch noch mal das Konzept des inhabergeführten Ladens im Gegensatz zur anonymen Kette betonen und käme bestimmt gut an.

John Doe am :

Hast Du nicht noch das Leuchte-Tannen-Reklameschild? Zumindest dafür sollte sich doch ein Platz im Markt finden lassen.

Vielleicht mit Gründungsjahreszahl darunter und daneben eine Edeka-Leuchtreklame mit 2018 als Jahreszahl darunter.

Kollege am :

Hallo Björn,
wir wurden zwar schon in 2006 umgefärbt und umgebaut, jedoch hängen bei uns trotzdem noch Spar-Relikte.
Zu Weinachten holen wir immer die Tanne raus..
Im übrigen ist ja Spar im Edeka-Verbund und es bleibt ja insofern in der Familie...
????

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen