Skip to content

Die mit dem Käse in den Brötchentüten

Die Frau, die im Sommer letzten Jahres Käse geklaut hatte, war wieder bei uns im Laden.

Ein Hausverbot zu missachten oder vielleicht zu vergessen – okay …

Den Hinweis eines Kollegen, dass man hier nicht mehr rein darf, nicht nur zu ignorieren, sondern auch noch so lange siegessicher mit großer Klappe im Laden zu bleiben, bis die angerufene Polizei kommt und einen hinaus begleitet – dämlich, dämlich, dämlich! :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

MartinK on :

Gibts bei Verstoß gegen Hausverbot wirklich mehr zu befürchten als beim klauen?

Sebastian on :

Nein, der Strafrahmen für Hausfriendensbruch beträgt bis zu einem Jahr, der für Diebstahl bis zu 5 Jahre.

Bas on :

Wie behält man bei den vielen Ladendieben eigentlich den Überblick? Ihr müsst alle ausgesprochen gute Gedächtnisse für Gesichter haben.

Asd on :

Man muss sich mit den Dieben oft eine Weile beschäftigen. Festhalten, ins Büro bringen, Daten aufnehmen. Dann muss einer bei denen warten, bis die Polizei anrückt und solange dusseliges Mistgelaber ertragen.
Nach sowas merkt man sich die Diebe leichter, als wenn man sie nur mal für ein paar Sekunden sieht.

SPages on :

Sie wollte sich nur aufwärmen ;-)

Sir Knut on :

Lässt Du auch schon mal Gnade vor Recht ergehen, sprich, hebst Du auch schon mal ein Hausverbot auf, zum Beispiel nach einer Entschuldigung oder Wiedergutmachung?
Oder ist einmal verschissen, immer verschissen? :-)

Gruss

Sir_Knut

Meme on :

Ich kann es nicht beantworten, aber eine Faq wäre hilfreich.

0815 on :

Ich meine gelesen zu haben, dass Björn bei einer ehrlichen Entschuldigung und Wiedergutmachung Ausnahmen macht

Nicht der Andere on :

Living in a different universe...

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options