Skip to content

Und nun, Onlineshop?

Mit dem Update des Blogs war auch eine neue PHP-Version auf meinem Server fällig. Dummerweise ist der (von uns mit hohem finanziellem Aufwand) selbst entwickelte Onlineshop damit momentan nicht lauffähig, weshalb hier momentan eine Fehlermeldung kommt.

Ich leide etwas, denn noch mehr Geld in das Projekt stecken, ist es vermutlich nicht wert. Dann lieber Augen zu und durch und auf eine praxiserprobte andere Lösung umsteigen, Gambio zum Beispiel. Da sitzt ein ganzes Entwicklerteam und macht und tut, konstruiert Schnittstellen (z.B. auch zu unterschiedlichsten Zahlungsanbietern) und hält das System rechtlich auf dem neusten Stand.

Schade eigentlich. Unser Shop ist / war technisch richtig cool. Das ist nicht eine Onlineshopsystem, das von irgendjemandem nur am Schreibtisch konstruiert wurde, sondern der Shop ist sehr praxisnah gebaut worden. Austauschbare Artikelattribute, Grundpreisangabe, Preisgruppen, dynamische Rabatte, ein offenes System für Artikelnummen, frei anzulegende (einmalige) Positionen auf der Rechnung, über die man nicht im Shop gepflegte Positionen mit berechnen kann – das Ding ist wirklich cool.

Und dann sowas:

Screenshot bjoern-shop.de vom 18. Oktober 2017

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Brettspielecke.de on :

WordPress mit woocommerce. Updatet sich beides automatisch selber und funktioniert einfach und problemlos.

Julian on :

Vielleicht sind es ja nur Kleinigkeiten die sich schneller beheben lassen wie man denkt...

Der Umstieg auf eine neue PHP-Version ist selbst bei alter Software manchmal schneller gemacht wie gedacht ;-)

John Doe on :

Einerseits ist es natürlich schade das eine so speziell entwickelte Lösung nicht mehr lauffähig ist, gleichzeitig bringt jedoch eine Standardisierung auch Vorteile wie Updates besonders im Sicherheitsbereich.

Ich kann nicht einschätzen wie viel Funktionen du aufgeben musst wenn du auf solche eine Standardlösung wechselst. Ich würde dir aber Raten nicht zu viele externe Plugins zu installieren sonst hast du das gleiche Problem in ein paar Jahren wieder..

Luke on :

Nicht ein Anwendungsfall von dir benannt der nicht auch mit Branchenlösungen Abbildbar wäre. Da kannst du dir sehr gerne z.b. die Community Version von Shopware anschauen. Grundpreisangabe ist für so viele Händler aus rechtlicher Sicht undenkbar und damit sind solche Dinge natürlich implementiert.

Natürlich gibt es bei allen Systemen Addon-Schnittstellen und sind damit unendlich skalierbar. Durch die von uns betreuten Shopwaresysteme laufen gerne mal 5000 Bestellungen am Tag durch.

Einen komplett eigenen E-Commerce-Core zu entwickeln ist aus wirtschaftlicher Sicht reinster Wahnsinn - und da habe ich noch nicht von der Sicherheit gesprochen, die gerade bei PHP ja eh schon schwer herzustellen ist.

Weg mit der Eigenlösung und auf eine Standardlösung aufbauen. Dann hast du eine zukünftsträchtige Lösung die auch moderne Ansätze von Responsive, Conversionoptimierung und Design mitbringt.

S.K. on :

Auf Anhieb würde ich auf das hier tippen: http://php.net/manual/de/ini.core.php#ini.short-open-tag

Ich on :

Hallo Björn,

das kannst du reparieren, in dem du in der php.ini short_open_tag = On setzt. Alternativ kannst du in der Shop-Software alle

Jan on :

Die Kommentarfunktion schneidet anscheinend alles hinter der ersten spitzen Klammer links (Kleiner-Zeichen) ab, wie es scheint...

Raoul on :

Das war schon immer so hier und ist ein mittlerweile liebgewonnenes, halbgeheimes Feature.

Raoul on :

Das war schon immer so hier und ist ein mittlerweile liebgewonnenes, halbgeheimes Feature.

PHPler on :

Das sieht jetzt nicht nach dem riesigen technischen Problem aus, sondern macht mehr den Eindruck, dass PHP short_open_tag nicht mehr aktiviert hat. Also entweder einschalten oder

Sam on :

Scheint nur ein kleines Problem zu sein. Sag Manuel er soll in der php.ini den short_open_tag aktivieren.

Entwicklerfuzzi on :

Ja. Sieht nach Shorttag aus :-)

Ahnungslos on :

Am besten unter einer OpenSource Lizenz auf Github packen.

Engywuck on :

wenn der Code extrem alt ist (z.B. mal für PHP4 geschrieben wurde) kann es weitere Probleme geben. Wir hatten erst kürzlich diese Freude mit einem eingebundenen Modul, für das es kein update gab...

PHP fuzzi on :

Alle Dateien runterladen und mit notepad++ suchen und ersetzen von

Axel on :

Nimm shopware5 dann bist du endlich angekommen.

Frank Schenk on :

Short open tags wurde ja schon genannt. Software, die Short open tags verwendet, würde ich höchstens für irgendeine Quatschseite verwenden. Entweder eine der genannten oder eine andere Ecommerce-Plattform nutzen oder aber halt mal nen Profi drüber schauen lassen. Könnte aber einige tausend Euro kosten, den Murks zu fixen.

Fabian Sonnenberg on :

Hey Björn,

wieviele PHP Dateien sind das? Wenn das nicht zu viele sind, würde ich dir anbieten, dir das kostenfrei umzuprogrammieren.
Kannst mir ja mal ne Mail schicken.

Heiko on :

Was sagt der Hoster dazu? Ich bin mit meinen Kunden bei All-inkl. Da kann ich für jedes Verzeichnis / Domain ohne Probleme via .htaccess auf die gewünschte PHP Version umstellen.

Seit vielen Jahren nutze ich den modified-shop. Gambio ist auch sehr gut, zumal du dort eine volle Betreuung hast.

Helge on :

shopware! ;-)

Oder eben doch endlich Wordpress mit entsprechendem Shop-Plugin!

Maja on :

Hallo Björn,

ich würde gerne auch anbieten, einmal kostenfrei über die PHP-Installation drüberzuschauen, ob sich das nicht mit überschaubarem Aufwand reparieren lässt. Oder nein, nicht kostenfrei, eine Tafel Zotter müsste es schon sein... bei Interesse bitte einfach anfragen!

Ansonsten würde ich auch zum Umstieg auf eine gängige Lösung raten, wie bspw. das schon genannte WooCommerce. Der große Manitu bietet da doch auch schon fertige Baukästen zu...?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.