Skip to content

Doch was eingesteckt. Mist!

Ein Mann kam an die Kasse und löste den Alarm der Warensicherungsanlage aus. Er blieb scheinbar im ersten Moment eigentlich ganz ruhig und mein Mitarbeiter lief nach hinten, um den Handchecker zu holen.

Da hörte ich von vorne ein lautes "Ich hab nix eingesteckt!" und sah aus der Entfernung, wie der Mann aus dem Laden lief. Ich guckte dann schnell in der Videoaufzeichnung nach und musste leider sehen, dass der Typ doch eine Flasche Haarshampoo in seiner Jacke verschwinden lassen hatte.

In der Zwischenzeit war der Dieb aber leider über alle Berge und in der Dämmerung auch in den Seitenstraßen nicht mehr auszumachen.

Mist. :-(

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Horst-Kevin am :

Er „lief nach hinten, um den Handchecker zu holen.“
Ich glaube, da lief was falsch.
Gibt's einen Grund dafür, dass das Ding nicht griffbereit liegt?

Christian G. am :

Einer rutscht leider immer durch. Entweder war er wirklich der Meinung nichts eingesteckt zu haben (krankhaft?), oder das war die schlechteste Lüge die ich seit langem gehört habe.

Tim Landscheidt am :

Ich kann mich nicht entscheiden, was mich mehr verblüfft: Dass man Haarshampoo klaut, oder dass Haarshampoo so wertvoll ist, dass man es gesondert sichert. Aber den Gang nach hinten und das Alleinlassen des „Kunden“ durch ein Klingelzeichen zu ersetzen, sollte ja machbar sein.

Andi am :

muss mich den vorrednern leider anschließen: selbst schuld.

bei uns würde man das "organisationsverschulden" nennen ... das zahlt dann nicht mal die versicherung.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!