Skip to content

Wartung Papppresse 2017

Die Wartung unserer Papppresse stand mal wieder an. Sie hat die UVV-Prüfung hat sie zwar bestanden, aber leider gibt es zwei Mängel, die langfristig zu hohen Wartungskosten oder sogar einem Austausch der Presse führen können, bzw. auf Dauer sicherlich führen werden.

Ein Hydraulikzylinder ist undicht. Winzige Mengen Öl sickern am Fuß des Zylinders durch die Farbschicht, was auf eine beinahe noch unbedeutende Undichtigkeit hinweist. Damit kann man leben, das kann auch schlimmer werden und dann müsste der komplette Zylinder getauscht werden. Falls nicht Problem Nummer zwei ohnehin zu einem Totalschaden der Presse führt: In der Halterung für die beiden Hydraulikzylinder zeigen sich die Anfänge eines Risses, hervorgerufen durch die ständigen Zugkräfte der nach unten drückenden Pressstempel. Das ist zwar nicht weiter gefährlich, aber wenn sich der Riss ausweitet und die ganze Halterung irgendwann abreißt, hat sich das Prinzip "Pressen" erledigt. Dann ist leider eine neue Ballenpresse fällig.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Basti am :

Gerissene Schweissnähte kannste beim örtlichen Maschinenbauer mit entsprechender Qualifikation nacharbeiten lassen.
Und für undichte Zylinder gibts auch Spezialisten, wie z.B.
http://www.krewet-maschinenbau.de

Muerre am :

Lass ne Schweißnaht drüberziehen und gut ist's!

Bernd am :

Wie meine Vorschreiber schon schrieben: Der Riss lässt sich "stabilisieren", damit er nicht weiter aufreisst und die Undichtigkeit ist zu vernachlässigen, solange es nicht zu viel wird.

egal am :

Noch keiner hier der monitert: Die ist doch längst abgeschrieben! da muss man doch eine neue anschafften! Sonst kann man die doch nicht von der Steuer absetzen!


ich mag ja auch eher den Ansatz: Ist bezahlt, tut noch seinen Dienst, warum soll ich Geld ausgeben um was neues zu kaufen?
Und Steuern Sparen, schön und Gut, aber dass man ja auch was ausgeben muss für die Papppresse vergisst man dann. Und man spart ja nur steuern nicht die anschaffung :-) oder versteh ich das Falsch.

Ist ja wie bei einem Auto. so lange die Reperaturen noch so weit im Rahmen sind ist es wirklich oft günstiger als sich ein neues zu kaufen.

Madner Kami am :

Geld hat nur dann einen Wert, wenn es auch ausgegeben wird. Demzufolge steigt das Bruttosozialprodukt und damit der gesamte Wohlstand der Bananenrepublik auch und insbesondere dann, wenn man sinnlos Geld verballert.

Rumpel am :

Warum werden Zylinder immer getauscht?
Die Dinger kann man normalerweise zerlegen, reinigen und neue Dichtungen einsetzen. Dann tun sie wieder wie neu.

Marcel am :

Weil zerlegen, reinigen und neue Dichtungen einsetzen schlicht und ergreifend teurer ist als den Zylinder zu tauschen.

Rumpel am :

Das ist Quark und ein typisch deutsches Problem.

In den USA würde jeder den Zylinder zum nächsten Hydraulic Workshop bringen und überholen lassen.

Georg am :

In den USA machen das dann aber auch Lohnsklaven für einen Mindestlohn von dem man nicht Leben kann.
Die Leiharbeiter in unserem Land können sich wenigstens noch Brot und Margarine von ihrem Traumgehalt leisten und daher sind Reparaturen in unserem Land halt teurer

Sebastian am :

Ich komme aus der Land- und Forstwirtschaft:

sowas ist fast schon Alltag! :-D

Und für mich absolut kein Grund für einen Neukauf.

An Björns Stelle, der vermutlich keine Hydraulikstempel zerlegen, oder schweissen kann, ist eine Kostenrechnung: Reparatur vs. Neukauf aber sicherlich absolut angemessen!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen