Skip to content

Welche Tiefkühltruhen nehme ich nur?

Neue Tiefkühltruhen müssen her, das steht außer Frage. Sie werden auf jeden Fall vom österreichischen Anbieter AHT sein, einzig die Frage nach dem Modell ist noch nicht endgültig geklärt. Wird es die Sydney (oberes Bild) oder doch die Miami (unten)?

Ich persönlich finde die Sydney ja cooler (höhö, "cool" können sie hoffentlich beide vernünftig), irgendwie moderner. Vor allem wegen der schmalen senkrechten Scheibe an der Vorderseite. Aber ich befürchte, dass man darin die Ware schlechter sieht. Mittlerweile weiß ich aber von einem EDEKA-Markt, in dem diese Truhen zu sehen sind. Werde ich demnächst mal hinfahren und live angucken.

Welche findet ihr besser?





(Fotos: AHT)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Cervisia am :

Ist bei der Miami überhaupt genügend Platz für die Preisschilder?

0815 am :

Nimm Miami. Leichterer Zugriff, leichtere Reinigung.

Malte123 am :

Miami sieht für mich deutlich schöner aus. Und eine Scheibe = weniger Reinigungsarbeit

Matthias am :

Miami. Übersichtlicher, einfacher zu reinigen, kann weniger kapott gehen.

Marco am :

Also ich könnte mir rein vom Foto her jetzt vorstellen, dass es bei der Sydney eher schwerer ist an die Ware zu kommen. Rollstuhlfahrer, kleinere Menschen o.ä.
Und wie der Vorposter auch schon sagte, ist die Reinigung sicherlich nicht so optimal.

cg am :

Definitiv Miami. Sieht viel moderner und offener aus.

Arno Nühm am :

Sidney. Plane Scheiben haben den Vorteil, daß praktisch jeder Glaser Ersatz herstellen kann.

Poster v3.99 am :

Och ne, jetzt komm doch nicht mit Fakten und Argumenten. Schöner ist Miami, sonst ist der vordere Riegel mitten im Blickfeld.

Tom am :

Da bin wäre ich mir nicht ganz so sicher ... - Als provisorische Notlösung vielleicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass hierzulande die vorgeschriebenen Anforderungen an die Glasscheibe bezüglich Splitterfreiheit bei Bruch, Punktbelastbarkeit etc. nicht von schlechten Eltern sein dürften (und vom Hersteller womöglich auch nur für das ganze Teil in Verbindung mit dem Rahmen garantiert werden).

Philae am :

Im Gegensatz zu den Mitpostern bin ich für Syndey. Auf der Scheibe abgelegte Einkäufe können nicht so schnell runterfallen (ja, ich weiss: Ein Kunde mit Einkaufskorb ist ein besserer Kunde ;-) )

Außerdem gefallen mir die Griffstangen besser, bei den ehr vorn angebrachten Kunststoffgriffen habe ich immer das Gefühl, die Deckelscheibe will sich verkanten.

Den wirtschaftlichen Bonus der schnelleren Renigung kann ich leider nicht beurteilen.

Raoul am :

Oben. Unten ist ganz klar Pennys Discounter.

Christiaan am :

Auf den ersten Blick würde ich sagen: Sydney. Sage ich allerdings vor allem wegen das Aussehen; sieht einfach, doch gepfegt aus ("stijlvol", um so zu sagen). Erscheint auserdem praktischer, was die Preisschilder betrifft.
Wenn aber die "Miami" besser für die Kunden (zum Beispiel mit Rollstuhl), ist das vielleicht wichtiger.
Aber falls das bei Beider dasselbe ist, Würde ich persönlich sagen: Syndey. :-)

aufrechtgehn am :

Die untere ist die klassische Discountertruhe. Kenne ich so ausm Aldi und ausm Penny. Würde ich für einen Vollsortimenter alleine deswegen schon nicht nehmen.

Bei der oberen gefällt mir außerdem besser, dass die Preisschilder gut sichtbar vorne an der Kante untergebracht sind, wie es sich gehört. In den Discountertruhen sucht man immer dumm und dämlich, find ich.

Koppschuettler am :

Ich oute auch mal meine Minderheitenmeinung: Sydney.

Ich finde die Griffe an der Miami weniger gut griffig, als an vielen anderen TK-Truhen, zumindest beim öffnen.

Und die Scheiben sind relativ schwer (= brauchen viel Kraft) und durch die Wölbung sorgt - in meiner Erfahrung - die Schubrichtung dafür, dass die Scheibe oft in den Schienen aneckt. Alles in allem eine für mich weniger gute "user experience", verglichen mit regulären rechteckigen Scheiben (und ordentlich abgehobenen Griffen).

muhu am :

Miami. Die andere sieht ganz schön altbacken aus finde ich.

egal am :

Die untere. Bei der oberen ist dieser Guck-Schlitz höchstens für Kinder interessant und dürfte schnell verdrecken.

Bernd am :

Miami. Auf jeden Fall.

Alleine schon die Schmuddelecken bei der Sidney würden mich abschrecken.

Ein normaler Mensch am :

Miami.

Leichterer Zugriff, auch für kleinere Menschen, Rollifahrer, Kinder etc. Sieht (imho) auch netter aus, mehr ungeblockter Einblick.

Der Vorteil bei Sydney dürfte sicherlich die bessere Kühlleistung sein, wegen der höheren Kante. Und die Sydney sieht besser aus. Aber ich denke, sie ist nicht so praktisch...

Kiran am :

Kleines bisschen unnötiges Wissen am Rande:
Die Untere der Beiden wird in Ö generell bei Hofer ( = Aldi) eingesetzt. Macht einen guten Eindruck. Die hängen nur ihre Preise darüber.

Wie würdest du an der Zweiten die Preise befestigen?

MArumer am :

Pro Sydney

Andre´ am :

Also ich habe die Miami...An sich ne ganz feine Sache.Nur nach über einen Jahr habe ich immer noch Abriebspuren von den Schiebetüren.Und das nicht zu knapp.Laut Kundendienst hätte sich das schon längst erledigt haben müssen.Hmm...
Die Türen sind schön leicht und auch leicht rausnehmbar-äusserst praktisch!
Insgesamt gesehen eine Top-Geschichte!

ednong am :

Wie die Vorposter auch schon schreiben: die untere Truhe ist bei Netto und Aldi zu finden. Läßt sich sicherlich bequem reinigen, von den schrägen Scheiben rutscht aber alles runter und mit den Preisschildern kannst du dir das Chaos in den Märkten angucken. Find ich extrem unordentlich und unübersichtlich.

Die obere Truhe sieht klassisch aus. Kantige Griffe, ne extra Scheibe, die verschmieren kann. Wie barrierefrei die ist, kannst du dir dann sicher auch in dem Edeka anschauen.

Ergo: so richtig gefällt mir keine der beiden Truhen.

Holdi am :

Mir gefällt die Sydney-Truhe optisch ganz gut. Ich habe lieber optisch klare Linien anstatt gewölbter Scheiben.
Eventuell ließe sich ja auch noch ein Tiefkühl-Überbauschrank bei Dir realisieren? Das würde noch wieder jede Menge Platz sparen.

Chris_aus_B am :

@Björn
- Warum steht der Anbieter denn schon fest?

- Gab es bei deinen bisherigen Kühltruhen mal Glasschäden?

- Hat dieser Anbieter nur diese zwei Modelle?

Die Kommentare lesen sich ein wenig wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.

---
(Mindestens) ein (relativ enger/kleiner) LIDL bei mir hat jetzt nach Umbau TK-Hänge-Schränke (mit LED-Beleuchtung) oberhalb der TK-Truhen. Sah vor Weihnachten ungewohnt aus, die gefrorenen Enten fast auf Augenhöhe zu haben.

Aussteiger am :

Schnell gesagt: Sydney sieht edler aus.

Joe am :

Miami.

Konsequenter designet, pflegeleichter, klarer.

Högi am :

Eindeutig Miami.
Sydney wirkt auf mich irgendwie ein bisschen "80er", Miami ist einfach schlicht und übersichtlicher. Außerdem - wie andere schon schrieben - besser zu reinigen und "barriereärmer".

Errata am :

Optisch und wartungstechnisch ist das obere Modell (Sydney)wohl der bessere Wurf (gerade Scheiben). Sollten die kleinen senkrechten Scheiben zu schnell verschmieren, so kann man die immer noch mit einer Sparfolie von außen aufhübschen.

DaFridge am :

Miami. Hat den nicht zu verachtenden Vorteil, dass die Kunden den Inhalt viel besser einsehen können.

Sebastian am :

Mahlzeit.

Die Sydney sprang mir auch sofort als optisch schöner ins Auge - allerdings kann ich auch die Contra- Agumente gut verstehen. Schwierig.

Und ja, bei längerer Betrachtung dürfte die Miami praxistauglicher sein und schlecht sieht sie nun auch nicht aus mit den vorne nach unten geschwungenen Scheiben! :-)

Erica am :

Sydney. Sieht einfach edler aus. Miami sieht für mich nach Discounter aus.

Gaby am :

Ich würde Sidney vorziehen, da ich mich frage, wo sonst die Preischilder angebracht werden sollen.
Außerdem denke ich, dass die schmalen Scheiben vorne einen besseren Blick auf die Ware erlauben. Auch habe ich den Eindruck, dass die Griffe zum Aufschieben der Abdeckung leichter zu bedienen sind.

Wunder am :

Miami, da kommt man leichter an die Ware.

Georg am :

Aus Österreich?? Wie sieht es mit Ersatzteilen aus wenn mal was benötigt wird,ewige Wartezeiten bis es geliefert ist??

Hatte mein Ex-Arbeitgeber mit einem Froster,Motor kaputt,Gerät aus Italien,Lieferzeit für Ersatzmotor 14 Tage.Da kommt Spass auf.......

Gundula am :

CSI Miami

Rick am :

Optisch definitiv die Sydney. Ja, sieht ein wenig nach 80er aus, aber das ist Geschmackssache. Als Kaufmann würde ich allerdings auch über Barrierefreiheit etc. nachdenken und da dürfte wohl die Miami besser abschneiden (soweit man das auf den Fotos beurteilen kann). Auf den Fotos sieht es so aus, als hätte die Miami etwas schrägere Kanten, was sie etwas weniger gefährden dürfte (hinsichtlich Kratzern und Beulen). Aber wenn's Dir nur um die Optik geht: Sydney.

Wieweit der angesprochene Aldi-/Penny-Effekt die Kunden stören würde kann ich nicht beurteilen. Blöde Frage: gibt's da ggf. etwas in Richtung Verblendung/Verkleidung? Aufkleber sind vermutlich eher ungeeignet (da kratzempfindlich) und Holz oder Metall wird zu teuer sein (und vermutlich auch zu unpraktisch bei der Wartung).

PS. Wenn's die Miami wird, bietest Du dann zukünftig auch "Kalbshaxe Florida" an? 8-)

Beatrix am :

Schöner vom Design her finde ich die Miami.

Aber aus Erfahrung würde ich sagen, dann ist wahrscheinlich die andere "praktischer" ;-)

Guenxmuerfel am :

Miami, eindeutig. Das Design ist deutlich zeitgemäßer. Die obere sieht aus wie aus den neunzigern.

DrNick am :

Discount-Look ist finde ich nicht gut.
Im März gibt es die Euroshop Messe in D'dorf, niergendwo werden so viele Kühlmöbel präsentiert. Vielleicht doch drei Wochen abwarten.

Björn Harste am :

Das sowieso, die Truhen werde ich nicht gleich morgen bestellen. Und auf der Euroshop werden wir ohnehin zu finden sein. :-)

eigentlichegal am :

Wenn man schon neue Truhen besorgt soll der Kunde das auch mitbekommen.
Bei der Miami bekommt der Kunde durch das geschwungene Glas ein Indiz dafür, dass die Truhe aus diesem Jahrtausend stammt.
Die Sydney mag sich ja bewährt haben, aber die sieht schon extrem un-neu aus. Die würde ich bevorzugen wenn ich ausschließlich ältere Stammkunden habe, die man nicht mit neuem Design "schocken" will.
Wer schaut sich denn die Waren vom kleinen Seitenfenster aus an, von Kleinwüchsigen mal abgesehen. (aber die bekommen die Truhe dann eh nicht auf)
Ob das durchgehende Glas der Miami wirklich besser zu reinigen ist weiß ich nicht, aber es *wirkt* jedenfalls sauberer.

Carsten am :

In der Miami finde ich kann man die Produkte besser sehen, sowie ist der Zugriff leichter.

Hier im Einsatz:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/kuehltruhen012fpe3hjasd.jpg

Sergej am :

Miami ist moderner und auch in der Praxis bei uns absolut bewehrt. Aber mit der Sydney kannst du optisch besser ein vierer Block bilden, zwei rücken an rücken und jeweils eine an den kopf enden.

DonL am :

Ich finde die Miami auch praktischer, weil sie vorne nicht ganz so hoch ist und man alle Sachen vernünftig sehen kann, ohne den störenden Rand bei der obigeren Truhe. Die sieht unpraktischer und viel höher aus, so dass ich mir sicher bin dass ich als nicht so großer Mensch hinten nicht mehr an die komplette Ware kommen könnte, was für mich auf jeden Fall ein Kaufhindernis wäre.

Marcel am :

Miami. Vllt. auch mit Kopftruhen als Block.

Stephan535 am :

Miami gefällt mir besser. Und man kann da auch einfacher an Lichtreflexionen vorbeischauen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen