Skip to content

Der neue alte Streichholzschachtelentwurf

Das hier ist übrigens die Druckvorlage für die Streichhölzer, die ich im ersten Jahr des Blogs mal so eifrig verschenkt hatte und die wir vor allem in den Jahren davor, aber auch in der Zeit danach noch verteilt haben.

Hatte mich ganz zu Anfang der Geschäftstätigkeit mal zu einem Auftrag über mehrere tausend Streichholzschachteln breitschlagen lassen. Zum Glück ließ sich das gesamte Kontingent in drei Einzelaufträge splitten. Von den ersten Streichhölzern habe ich leider keine mehr da und auch keinen Entwurf als Datei. Den letzten Teil hatten wir ein paar Jahre später für die Picas-Werbung benutzt – tzja, und hier noch einmal die alten SPAR-Hölzer in der Gesamtansicht.

Erstaunlich, wie viel sich da schon verändert hat. Im Text eigentlich nur die Öffnungszeiten – aber dann ist da ja noch das Foto. Den Transfair-Verkostungsstand hatten wir damals nur ein paar Tage. Das Holzregal dahinter für die Fairtrade-Produkte haben wir schon lange nicht mehr, die große Tiefkühltruhe ist schon vor über zehn Jahren im Schrott gelandet, das Vileda-Regal und den Schnuller-Aufsteller (beides rechts im Bild zu erkennen oder zu erahnen) haben wir auch schon nicht mehr.

Streichhölzer würde ich heute übrigens nicht mehr als Werbeträger verwenden. Ich kenne niemanden, der Streichhölzer benutzt. Aber ich würde gerne wieder irgendein kleines "Giveaway" für den Laden produzieren lassen. Kugelschreiber wären nützlich, Gummibärchen lecker (Wie wär's mit Gummitannenbäumen?), letztendlich soll der Stückpreis nicht zu hoch werden. Was würde euch so zusagen?


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

TT on :

Gummibärchen und anderes essbare hat den Nachteil, dass du es relativ schnell verschenken musst.
Geschmacklose Pfefferminzbonbons und abgelaufenen Gummibären verfehlen ihren Effekt...

Stefan on :

Einkaufswagenchips würden sich doch anbieten, wobei die Werbefläche arg klein ist, oder ganz interessant finde ich die "Wischtücher" für Handy-Displays. Google mal nach Mini-Display-Cleaner. Da die meistens verpackt sind hast du eine Werbefläche ähnlich Visitenkartengröße und den Cleaner an sich kannst du auch noch bedrucken. Ich finde die super!

Jemand on :

Das coolste Werbemittel seit langen habe ich Weihnachten bekommen. Ist ein Schlüsselanhänger mit so einer Art "Löffel", den man in Einkaufswagen stecken kann und ähnlich wie ein Chip funktioniert. Nur mit dem Vorteil, dass man den Chip bzw. den Anhänger wieder rausziehen kann, nachdem man den Wagen hat.

Aber das wäre hier in dem Falle vielleicht kontraproduktiv für deinen Laden :-)

Ich meine sowas hier: http://www.merkur-werbemittel.de/artikel/einkaufswagenlser_sylvie/29297/507

naja on :

Und welchen Vorteil hat das Ding, wenn man den Einkaufswagen nicht stehlen oder nach dem Einkauf einfach neben dem Auto stehen lassen will?

Gray on :

Weniger Gefummel beim Abgeben. Geldbeutel bleibt in der Tasche.

MrChick on :

Einkaufswagenchips!

at on :

Naheliegend wären ja Chips für Einkaufswagen ;-)

cg on :

Sinnvoll fände ich Einkaufswagenchips (idealerweise aus Metall und nicht diese schrottigen Plastikteile) und Baumwolltaschen.

Oder andere Artikel dieser Art, also Sachen die direkt beim Einkauf in deinem Laden nutzbar sind.

AD on :

Björn, bitte engagiere einen Grafikdesigner. Deine gestalterischen Fähigkeiten sind begrenzt; ist auch nicht schlimm, denn das ist eine komplett andere Disziplin.
Nimm ein paar hundert Euro in die Hand und lass dir ein schönes CI mit Vorlagen generieren. Glaub mir, die Aussenwirkung ist es wert.

Adrian on :

Hallo Björn,

ich beschicke selber ein paar Messen und kann Dir folgende Vorschläge machen:
1. Kulis gehen immer. Bitte nicht die Billigsten nehmen, sondern welche die eine geriffelte Fläche für die Finger haben und einigermaßen vernünftig schreiben.
2. Schlüsselbänder
Gehen nicht ganz so gut, aber wer eins benutzt, läuft damit gut sichtbar die nächsten Jahre durchs Viertel.
3. Post-Its.
Kleine Klebestreifen, möglichst die Bunten. Das haben die Leute am Schreibtisch oder neben der Tür liegen. Ideal für die kurze Einkaufsnotiz.

Einen Grafikdesigner brauchst Du sicher nicht. Aber ich würde auf Grafiken komplett verzichten. Adresse, Öffnungszeiten, ein flotter Spruch - das reicht.

Chris_aus_B on :

zu 1:
aus meiner persönlichen Erfahrung mit günstigen/billigen Kugelschreibern, nicht nur Werbeartikel:
- gute Mine bzw. Rollspitze: Da kann der Kugelschreiber noch so schön sein, wenn er dauernd krazig schreibt oder nicht durchgängig, dann ist das unbefriedigend

- gummiertes(?) Grifffeld: Hatte mal eine Ladung Werbestifte bekommnen (nicht meine), bei denen ist nach einer Weile Benutzung immer dieser Gummizylinder(?) nach vorne gerutscht, war auch klebrig. Zusätzlich muss auch das Material am Gewinde zu dünn gewesen sein, denn etliche sind da eingeplatzt

- Metall(?)überzug auf Plastik ('Chrom') blättert auch mal ab oder wird abgegriffen.

Leo on :

Also ich würde Kugelschreiber empfehlen. Aber nicht die billigsten der billigen, sondern welche die man auch gerne benutzen mag, dann ist es die allerbeste Werbung überhaupt! Gummibärchen sind vergänglich und schnell aufgegessen, aber den Aufdruck auf einem Kugelschreiber sieht man unter Umständen sogar täglich... :-)

Dirk on :

Danke für die Streichholzer. I habe eine Schachtel abbekommen. Und besitze Sie heute immer noch. Und ich bevorzuge Streichhölzer gegenüber einem Feuerzeug. Zünde aber meistens nur Teelichter an.

Kartoffelkäfer on :

Aktuell wären Eiskratzer eine gute Wahl. Flaschenöffner und Stoffbeutel gehen auch immer.

Hajo on :

Coole Idee! 8-)

LkwOtmar on :

Ein anderer Gedanke..

Der Herr Harste kalkuliert seine Preise so, dass Geld für Werbegeschenke übrig ist. Einige Kunden könnten sagen, ich will keinen Kugelschreiber - ich will nicht für andre Leute mit meinen Einkauf Kugelschreiber, Einkaufswagenchips, Taschen .. bezahlen.

Wenn ich immer für Zugaben mitbezahle will ich auch immer Zugaben haben.

Kante on :

Und am besten kalkulioert Björn, der alte Kapitalist, so dass er zum Einkaufspreis verkaufen kann. Denn Gewinn und Eigentum sind Klassenfeindlich, und Ladendiebstahl ist dann nur Gegenwehr!

kenny on :

Aaaahhh.. wieso schreiben die Leute immer 7:oo statt 7:00?
Schrecklich. :-O

kenny on :

Achja, statt "u." kannst du doch das gute alte Kaufmanns-und "&" nehmen ;-)

Hendrik on :

Stammt noch aus der guten alten Schreibmaschinen-Zeit.

Jakob on :

Gibt es bedruckte Tiefkühlbeutelclipse? Die würde ich wollen. Oder Holzkochlöffel mit "Kauf Dich Satt". Das ist ungewöhnlich und wird sicher als wertig & praktisch empfunden.

Michael on :

Einkaufswagenchips: hat doch jeder schon 5 Stück im Auto liegen.... oder 50-Cent-Stücke für den Fall der Fälle (daß im Geldbeutel gerade keine passenden Münzen sind)

Gummibärchen und andere Süssigkeiten-Lebensmittel: sicherlich gut, was das "Freuen" beim "Bekommen" & "Genießen" betrifft ..... aber als Werbeträger viel zu "vergänglich"

Kugelschreiber: kann man immer gebrauchen - aber auch die Gefahr, daß sie zwischen all den anderen Werbe-Kugelschreibern untergehen .... ebenso alltägliche Dinge wie Flaschenöffner - die in einem etablierten Haushalt schon vorhanden sein müssten...

----> etwas, was kein "Gebrauchsgegenstand" ist (und somit nicht fast jeder bereits hat)

----> etwas, was sich nicht schnell verbraucht (wie Süßigkeiten)

.... also eine schwere Aufgabe, da was passendes zu finden ;-)

Der eine on :

Brieftaschen... Nach dem Einkauf bei Dir haben die Leute zwar kein Geld mehr um es reinzulegen aber wenn sie wieder welches haben wissen sie dann gleich wo sie es wieder loswerden können ^^

Nur Spass ;-)

Amsel on :

Warum eigentlich keine Einkaufsbeutel aus Stoff mit Aufdruck. Oder nutzt die keiner mehr?

Halbhelmut on :

Streichhölzer sind ideal zum Grill anzünden, wenn man Spiritus nutzt. Wer etwas Stil hat, zündet Kerzen auch nur mit Streichhölzern an.

Ansonsten finde ich gut als Werbung:
- Bierdeckel
- Tempotaschentücher
- Handtaschenaufhänger (etwas teurer, aber genial)
- Post it

Schlecht:
- Gummibärchen (werden schnell alt)
- Kugelschreiber (meist Plünnenscheiss)
- Stoffbeutel (langsam hat jeder zu viel)
- Einkaufswagenchips (wenn ich was mitschleppen will, kann es auch gleich ein Euro sein)

hegelstraßenboy on :

Bremer fahren gerne (bei jedem Wetter) mit dem Rad. wie wäre es mit einem Sattelüberzug?!

BCottin on :

Gemüsebürsten (klein))

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options