Skip to content

Antwort Fachfirma Hallendach

Zur möglichen Wärmedämmung des Blechdachs bei mir an der Halle habe ich von der Fachfirma eine Antwort bekommen. Die wesentliche Aussagen habe ich hier mal auf ein paar Zeilen zusammengefasst:
[…] grundsätzlich […] nachträgliche Dämmung möglich […]

[…] kostenmäßig nicht zu empfehlen […]

[…] einfachste Lösung wäre […] Neuverlegung […] Sandwichelemente […]

[…] löst nicht Wärmebrückenprobleme im Wandbereich […]
Das ist der Moment, in dem man normalerweise eine zweite und dritte Meinung einholt. Mit meinem technischen Verständnis kann ich das alles schon nachvollziehen. Ob ich da irgendwann wirklich mal ein gescheites Dach drauf installieren lasse? Wären bestimmt rund 10.000€, die da an Kosten entstehen würden. Da jede Lösung einer nachträglichen Dämmung kostenmäßig auch im mittleren vierstelligen Bereich landen würde, stellt sich die Überlegung fast gar nicht mehr, wie ich das langfristig löse.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Arno Nyhm am :

Das - neue Sandwichelemente - war auch mein erster Gedanke. Viel weniger Anschlussarbeiten und die Elemente fallen irgendwo vom Fließband. Nur falls du noch eine Laienmeinung hören willst ;-)

MfG,
Arno

frank_k am :

Als ebenfalls gewerblich im Dachbereich tätiger muss ich Sagen: Respekt vor den Aussagen und Infos der Fachfirma. Die Wärmebrücken-, bzw. mehr die bauphysikalische Problematik am Übergang zu den Wänden ist nämlich wirklich nicht zu vernachlässigen.

Raoul am :

Mhmmmm...Sandwich! http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/droolinghomerpcs5wgj10f_thumb.jpg

Brot am :

Bei der Gelegenheit kann auch gleich noch ne PV-Anlage mit installiert werden.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!