Skip to content

Neuer Spülkasten auf dem Herren-WC

Noch eine Toilettenbaustelle: Auf dem Herren-WC erledigt ab sofort ein neuer Spülkasten seinen Job. Hätte ja gerne einen moderneren Kasten mit Wasserspartaste genommen, der ließ sich aber aus Platzgründen leider nicht installieren. Die Toilette steht zu dicht an der Wand und ließ sich aufgrund des von unten kommenden Abflussrohres auch nicht umsetzen. Also wieder klassisch mit Kette…


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hasi am :

Eindeutig ein fake.
So ein Rohr kann man auch verlegen, macht nur etwas Dreck.
Außerdem mach Rohre verlegen Spaß
;-)

Georg am :

Dafür gibt es doch so etwas:

https://www.heizung-badezimmer.com/wisa-aufputz-eckspuelkasten-modell-770-in-manhattan.html

Kornstrasse 4ever am :

meine mich zu erinnern, dass man bei diesen Kästen die Gewichte oben am Zug umhängen kann, dann läuft nicht immer das ganze Becken leer...

Klaus am :

Man kann eigentlich bei fast jedem Spülkasten (vielleicht außer den eingemauerten, da kommt man schwerer dran) einstellen, wie viel Wasser pro Spülgang genutzt werden soll. Dafür wird einfach der Schwimmer (meist ein Styroporblock) so hoch oder runter gestellt, dass der Wasserzulauf eben bereits bei einem niedrigeren Wasserstand den Zulauf schließt.

Alternativ legt man 1-3 Backsteine rein, dann ist halt nicht mehr so viel Platz für Wasser innen drin.

Wassersparer am :

Ich kenne da ansonsten den Klassiker: Einfach zwei, drei Ziegelsteine reinpacken und es wird weniger Wasser verbaucht!

Tarek am :

Ich meine mich zu erinnern, dass man einfach zwei massive Ziegelsteine in den Kasten gibt zum Wassersparen. Ferchtig! :-)

Bernd am :

@all
Anstatt alles besser machen zu wollen, freut euch doch lieber über die schöne Nostalgie mit Kette. Ich kenne das noch von meiner Oma und die ist schon laaaaaaange tot.

DerBanker am :

Die Dinger gibts echt noch neu??

GelberBuntstift am :

Sowas gibt es noch? :-)

Georg am :

Sicher
was sollen denn die Vermieter machen wenn sie Bäder mit solche Kästen haben wenn die mal erneuert werden müssen,etwa die ganze Badinstallation erneuern??
An unserem ehemaligen Wohnsitz hatten wir noch so ein Ding aus Gusseisen,abgesehen davon das es durch die ungezählten Farbschichten optisch schon eine Zumutung war,war das Ding zudem auch sehr laut wenn das Wasser einlief.Nach 15 Jahren gab es dann auch so ein Teil aus Kunststoff und das war merkwürdigerweise beim Spülen doppelt so laut....

Azalea am :

Der Trick mit den Backsteinen hat nur den Nachteil dass jeder Spülgang einen geringeren Wasserschwall produziert. So sind Verstopfungen vorprogrammiert.

Peter am :

Das Problem hast Du inzwischen bei vielen Klos mit Spartaste oder auch dort, wo der Wasserschwall nur so lange geht, bis man die Taste los lässt.
Die meisten spülen nur noch so viel, bis man in der Schüssel nix mehr sieht.
Übrigens sind diese ganzen Spartasten und Wassersparmaßnahmen einer der GRünde, warum die Stadtwerke bzw. die sonstigen fürs Abwassersystem zuständigen Firmen die Rohrleitungen viel öfter mit stark wasserverbrauchenden Spüldüsen durchspülen müssen. Die festen Bestandteile werden gerade aus den kleineren Rohren kaum noch wirklich weggespült und wenn das Rohr sogar mal trocken fällt, dann gibt es recht feste Klumpen.
Das ist teuer (wird ja auf den Wasserpreis aufgeschlagen) und spart am Ende doch kaum Wasser ein.

Eigentlich sollte man daher mal eine Kampagne gegen Wasser sparen im Haushalt starten!

Daniel am :

Ändern kann man das schon, zB mit den Aufputzmodulen Monolith von Geberit. Dazu muss dann aber natürlich auch die Toilette mit ausgetauscht werden.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!