Skip to content

Abzweig für die neue UV

So sieht jetzt übrigens die Stromversorgung bei uns aus. Der Zähler wird von unten eingespeist, von dort geht es in den Sicherungskasten und da wird die Leitung aufgeteilt. Links, noch stromlos, zur geplanten neuen Unterverteilung, rechts zum bisherigen Sicherungskasten hier oben im Markt. Warum das Kabel so einen engen Bogen macht und im alten Loch verschwindet, weiß ich nicht. Eigentlich sollte es in dem neu gebohrten Loch direkt durch die Wand führen…


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

WalterN am :

Ist das die schon vorhandene Leitung? Vielleicht war sie für das neue Loch einfach nur zu kurz, weil die Position des neuen Abzweigkasten ungeschickt gewählt wurde?

Das ist insgesamt eine seltsame Leitungsführung, sieht wirklich nicht professionell aus: alles krumm und schief, sogar in den Kabelverschraubungen wird nicht gerade durch gegangen, da ist ja die alte Installation der Zuleitung besser ausgeführt.

Wieso wurde das alles in NYY (=schwarze Erdleitung) ausgeführt? Da hätte ja auch eine graue NYM gereicht.

Auch scheinen die neuen Leitungen einen höheren Querschnitt zu haben als die Zuleitung, wenn ich mir den Durchmesser so ansehe!? Seltsam...

Das macht schonmal Vorfreude auf die weiteren Blogeinträge über die Elektroarbeiten dieser "Fachfirma" :-)

Jens S am :

Was NYM vs NYY und co betrifft: Ganz einfach: Weil's kein so dickes NYM mehr gibt :-) Soweit ich mich entsinne, ist da bei 35qmm schluss - und laut einem der letzten Einträge reden wir hier eher von 95qmm...

Die Leitung zur neuen UV hätte man tatsächlich eleganter führen können, beim Provisorium... naja, vermutlich dann auch.
Allerdings kennen wir die Gegebenheiten nicht, daher werde ich mich zurückhalten, den Kollegen zu verurteilen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!