Skip to content

Ein paar Fragen zu Kartenzahlungen

Markus hatte ein paar Fragen zu Kartenzahlungen:
Mich würde interessieren, ob Du die Zahlung mit Kreditkarte akzeptierst.
In den letzten Monaten haben Lidl, Kaufland, Aldi Nord & Süd diese Möglichkeit flächendeckend eingeführt. Die neuen Bezahlterminals unterstützen auch kontaktlose Zahlung (Visa, Mastercard, Maestro, teilweise Giropay). Hier fällt für Zahlungen unter 25€ die Eingabe der PIN weg, was den Bezahlvorgang (sogar bei Aldi) gegenüber der „klassischen“ Kartenzahlung und auch gegenüber der Bargeldzahlung nochmals deutlich beschleunigt. Man hält einfach 1-2 Sekunden die Karte vor das Display und fertig. Bei Einkäufen ab 25€ wird die PIN immer gefordert (keine Unterschrift). Ich finde das super praktisch und frage mich, warum viele Händler das nicht unterstützen (z.B. Penny, Edeka und teilweise Rewe). Auch Galeria Kaufhof und IKEA haben schon umgestellt.

Weiterhin gibt es noch viele Geschäfte, die ihre Kunden mit großen Schildern nach dem Motto „Kartenzahlung erst ab 10€“ begrüßen. Ist die Kartenzahlung tatsächlich so viel teurer als das Bargeld, das am Ende des Tages noch gezählt und per Geldtransport abgeholt werden muss?
Bei mir kann man schon seit etlichen Jahren auch mit Kreditkarte bezahlen. Ist zwar etwas teurer, aber diese höheren Gebühren werden nicht dafür sorgen, dass wir eines Tages am Hungertuch nagen müssen. Da freue ich mich doch darüber, dass ich meinen Kunden mehr Bezahlmöglichkeiten anbieten kann. Das selbe gilt übrigens auch für die von vielen Geschäften festgelegten Mindestbeträge für Kartenzahlungen. Natürlich fressen die Gebühren den Gewinn auf, wenn ein Kunde ein Duplo mit seiner Giro- oder Kreditkarte bezahlen will. Aber mal ehrlich: Die paar Cent hätten auch als Rohgewinn nicht viel bewirkt. Dann lass doch die Leute einfach machen und dafür muss man sie nicht mit irgendwelchen Mindesteinkäufen gängeln. Den meisten Kunden ist es sowieso schon von alleine unangenehm, kleine Einkäufe mit Karte zu bezahlen.

Kontaktloses Bezahlen wird übrigens auch demnächst bei mir kommen! :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Rumpel am :

Und in der Frage gleich den Hauptgrund genannt warum kontaktloses Zahlen mist ist.

Die 25€ grenze gehört weg, es gehört grundsätzlich der Pin verlangt.

Alles andere lädt nur zu Missbrauch ein.

Und im Gegensatz zudem was viele glauben, muss man dabei nicht all zu nah an der Karte sein.
Aktuelle Versuche klappen sogar in bis zu 90cm Distanz.

Ute am :

Boah, heißt "Kontaktloses Bezahlen" auch, dass ich keinen sozialen Kontakt haben muss, zB. mit den Kassenangestellten? Das wär's!!!

Jemand am :

Mir ist es mitlerweile gar nicht mehr peinlich, Kleinstbeträge mit der Karte zu zahlen. Ich wundere mich nur ab und zu, dass ich z.B. an der Rewe-Kasse komisch angesehen werde. Aber bei Aldi oder so freue ich mich immer, wenn ich unter 25 Euro bleibe und dann keine Pin brauche. Da hat sich mein Verhalten in den letzten Monaten sehr stark geändert.

In den USA kann man sogar 1$ Wasser am Automaten mit der KK kontaktlos kaufen.

Michael am :

In Frankreich im CORA konnte ich schon vor 15 Jahren auch Kleinbeträge mit KK zahlen ... und bin dabei immer noch freundlich von der Kassiererin angelächelt worden.

In Deutschland dagegen wurde man damals noch regelmäßig wie ein per Fahndungsfoto gesuchter Schwerverbrecher angeschaut...

(Und ein weiterer Unterschied - Achtung, indirekte Altersdiskriminierung - während damals in DE im Groß-Supermarkt (wie real) vornehmlich alte grießgrämige Schrapnellen an der Kasse saßen, waren es im CORA vornehmlich hübsche junge Frauen zwischen 20 und 30 ....)

SPages am :

Die für das Kontaktlose Zahlen notwendige RFID Technik ist (aktuell) leider recht unsicher. Wenn das Geld erst mal weg ist, obliegt der Gegenbeweis dem Kunden. Ob man dieses "mittelmäßig" Risiko eingeht, muss jeder selbst für sich entscheiden.

Mittelmäßig weil RFID Kartennutzer und Dieb doch Räumlich sehr eng zusammen kommen müssen. Aber einige wird es wohl treffen.

Link zum Thema:
http://www.heise.de/security/meldung/Hackerin-liest-RFID-Kreditkarten-aus-1425530.html

Google liefert noch mehr davon.

MaxM am :

Das ist schlicht und einfach falsch!

Den Nachweis hat der Kunde nicht zu führen. Es gibt keine unterschiedlichen Haftungsregeln unter und über 25€!

Rumpel am :

Ja und nun versuch mal dein Recht in der Praxis durch zu drücken. Viel Vergnügen :-P

Rumpel am :

QUOTE:
Mittelmäßig weil RFID Kartennutzer und Dieb doch Räumlich sehr eng zusammen kommen müssen. Aber einige wird es wohl treffen.

Das ist das Problem, es muss nicht besonders nah sein. 60cm funktionieren anscheinend in Versuchen durchgehend. Unter Laborbedingungen sogar 90cm.
Selbst wenn es nur 30cm wären. Da reicht es einfach dicht an ein paar Leuten in der Bahn vorbeilaufen, oder sich im Supermarkt durch die Schlange drängeln weil man raus möchte.

Auch das angeblich Sichere weil ja keiner Abrechnen kann ohne Vertrag mit der Bank etc ist lächerlich als Schutz. Es hat ja noch nie irgend ein Strohmann oder eine Briefkastenfirma solche Verträge gekriegt...

Master am :

Seit der Deckelung der Kreditkartengebühren sollten eigentlich alle Geschäfte Kreditkarten annehmen. Wer, wie mancher Edeka hier, auch bei Debitkarten noch mit 10 Euro Mindestumsatz daher kommt, wird beim Einkauf schlicht von mir ignoriert. Erstens bin ich Spontankäufer und weiß vorher selten, wie viel ich einkaufe, zweitens ist die Verfügbarkeit von Sonderangeboten ausgerechnet in diesen Filialen besonders schlecht - oft bekomme ich gar nicht alles, was ich geplant gekauft hätte. Und dann stehe ich mit Ware für 8 Euro an der Kasse und "darf" nicht zahlen? Pfff...

Fabian am :

§ 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG
"Auf Euro lautende Banknoten sind das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel"

Ein normaler Mensch am :

Wow, das finde ich eine sehr lobenswerte Einstellung. Und damit gewinnst du in der Tat mehr, als es dich kostet. Glaube ich.

egal am :

Bitcoins fehlen dann noch :-)

Rumpel am :

Möchtest du dann eine Stunde an der Kasse warten bis deine Ware bezahlt ist?

So lange braucht es nämlich bis 6 Blöcke berechnet wurden (ca 10 Minuten pro Block), und unter 6 Blöcken gilt eine Zahlung nicht als komplett gesichert.

Vielen Anbietern reichen bereits 2 Blöcke mit Bestätigung aus.

Manchen sogar das reine versenden der Bitcoins, ohne Bestätigung. Was aber schon grob fahrlässig ist.

Theo am :

Der Grund, warum das die Handelsketten neuerdings anbieten, sind die geänderten Gebührensätze für Kreditkartentransaktionen. Von einigen x Prozent wurde das auf 0,x Prozent reduziert und kostet mittlerweile nicht mehr als eine Girocard Zahlung (ehemals EC). Kontaktlos ist sicher, da man auf eine grosse Distanz nur diverse Metadaten der Karte auslesen kann, sofern die Karte korrekt personalisiert ist. Für eine Transaktion Bedarf es immer einem registrierten Händler Terminal.

Madner Kami am :

Es ist kein Problem, RFID-Chips auf bis zu einen Meter Entfernung auszulesen. Bezahlen ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahme ist die dümmste denkbare Variante bargeldlosen Verkehrs.

Cliff am :

> Kontaktloses Bezahlen wird übrigens auch demnächst bei mir kommen

Oh holy f*ck!

Dann viel Spaß wenn mal fünf Kunden hintereinander das möchten, sinnlos auf ihrer "App" rumfummeln, und Telefone und Terminal sich nicht auf fünf verschiedene Frequenzen einigen können. Im Zweifelsfall geht's dann doch wieder nicht ohne PIN, und im verschärften Fall muss der Kunde die PIN in seine "App" eingeben, die er mit einem Passwort gesichert hat, das ihm bestimmt gleich in fünf Sekunden wieder einfällt.

Norbert am :

Vor Jahren war ich in einem Supermarkt und bemerkte an der Kasse, dass ich kein Bargeld dabei hatte. Beschämt fragte ich: "Kann ich auch 4,50 Euro mit Bargeld zahlen?"

Für die Antwort hätte ich den Mitarbeiter befördert: "Aber natürlich, Sie sind doch bei Kaiser's!"

Rumpel am :

Ich glaube du hast irgendwo ein "Bargeld" zu viel in deinem Kommentar 8-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!