Skip to content

Geknickte Antenne

Bei einer Rangelei mit einem hochgradig aggressiven Ladendieb ist am Samstag Abend einer meiner Mitarbeiter nicht nur zu Boden, sondern dabei auch schwungvoll gegen eine freistehende Antenne unserer Warensicherung gestoßen worden.

Bilanz: Das Gehäuse der Antenne ist zerbrochen, aber die Anlage funktioniert noch. Irgendwas ist bei meinem Mitarbeiter ebenfalls kaputtgegangen, weshalb er mit starken Schmerzen in ärztlicher Behandlung ist. Dafür hat unser mutmaßlicher Maronendieb jetzt neben allen anderen Vorwürfen auch noch eine Anzeige wegen Körperverletzung auf der Uhr. Hoffentlich sehen wir den Typen hier im Laden nicht nochmal wieder.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

dope250 am :

Hoffentlich nichts ernstes beim Mitarbeiter :-( Gute Genesung!

Fabian Meier am :

Solche Vorfälle dürften in Zukunft kaum seltener werden..

Andreas am :

Du ziehst nach Bremen?

Jemand am :

Bei Körperverletzung gibts wenigstens meistens ne richtige Strafe.

Jemand anderes am :

Nein, bei solchen Körperverletzungen gibt es nur den erhobenen Zeigefinger: Nicht den Helden spielen, Schlägereien mit Missetätern sind der Polizei zu überlassen.

Georg am :

So ist es,außerdem hatte der LD mit Sicherheit eine harte Kindheit und kennt nichts anderes als Gewalt

Walze am :

Es ist bei solchen Leuten möglicherweise auch der kulturelle Hintergrund zu beachten und die traumatische Anreise über das Mittelmeer.

hnch am :

Bei Maronendieb denke ich eher an Lehrersohn aus Veganer-Kommune.

176-761 am :

Seh ich auch so. Mich würde mal interessieren was die Motivation der Angestellten ist, sich da auch körperlich den Übeltätern entgegenzustellen. Man liest ja öfter von solchen "Heldentaten". Wird denen Der Wert des Diebstahls vom Gehalt abgezogen?Oder will man dem Chef imponieren? Ich versteh echt nicht warum man sich wegen ein paar Euronen in Gefahr begibt.

Fragende am :

Wie lange kann man wohl einen Supermarkt betreiben, wenn die "Kunden" nichts mehr bezahlen müssen?

Der Grieche am :

Schwachsinn. Es klaut ja nun nicht jeder. Und nicht jeder Ladendieb wird rabiat. Oder liest du hier jeden Tag von solchen Nummern?

Fragende am :

Schwachsinn? Dann frage mal Björn.

Es hat schon Fälle gegeben, da wurde ein laufender Supermarkt geschlossen, genau aus den genannten Gründen.

Daher: Vorsichtig mit markigen Sprüchen und lieber vorher mal informieren. Danke.

zinc am :

Und wieviele Fälle sind Dir jetzt genau bekannt? Der eine in Achim.
Oder kannst Du noch mehr benennen?

Die Statistik am :

Typisches Beispiel von verfälschter Wahrnehmung. Es wird überwiegend über die "spektakulären" Fälle berichtet, man erinnert sich naturgemäß auch eher an die "spektakulären" Fälle, also meinen einige Leute mit nicht ganz so viel Weitsicht, es gäbe nur solche "spektakulären" Fälle.

2014 hat es in Deutschland knapp 346.000 der Polizei gemeldete einfache Ladendiebstähle gegeben (Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA, Suchmaschine hilft), etwas unter 1000 täglich. Gemeldet werden logischerweise nur die, bei denen der oder die Täterin zumindest gesehen wurde, alles andere ist Inventurverlust.

Unter räuberischem Diebstahl, wie hier vorliegend, sind etwa 8.500 erfasst. Das sind bummelig 2,5% zu obigen Ladendiebstählen, und dabei ist noch zu beachten, dass das Diebstähle allgemein sind, nicht nur Ladendiebstähle.

"Es hat Fälle gegeben …". Klar hat es die. Aber daraus zu schließen, von Ladendieben gehe grundsätzlich eine hohe Gefahr der Körperverletzung aus, ist angesichts der Statistiken hysterisch.

Von den Zahlen der 90er sind wir übrigens weit weg, da waren es regelmäßig über 500.000, 1997 gar 670.000 Fälle.

Fridolin am :

""Es hat Fälle gegeben …". Klar hat es die. Aber daraus zu schließen, ..."

Ich sehe weiter oben nur die Aussage, da wurde kein Schluss gezogen. Aber als Fachmann für verfälschte Wahrnehmung sind dir die Gründe dafür sicherlich bekannt.

Anja am :

Das geht manchmal schneller, als man wegspringen kann...

Hatte selbst mal den Fall, dass ich überfallen wurde, gerade dem Vollhorst das Geld einpackte, als ein Kollege von hinten aus dem unübersichtlichen Laden kam, der die Situation gar nicht bemerkt hatte und ich durch den ungünstigen Aufbau der Kasse öfter mal mit einem etwas nervösen Kunden da stand, wenn mal wieder jemand seinen neuen Gaming-PC in kleinen Scheinen gekauft hat. Der wollte mich nur fragen, wann ich zur Pause will. Der Vollhorst dachte, der wäre wegen eines stillen Alarms gekommen, hat mir versucht mit der Faust in's Gesicht zu schlagen(sein Arm war zu kurz, versuchte Körperverletzung war es trotzdem) und meinen überraschten Kollegen zu Boden geschubst. Hat die Ausbeuterfirma auch gemault, dass die Versicherung ranzig wird, weil wir uns körperlich mit dem Idioten angelegt hätten. Zumal der sich beim Schubsen noch weh getan hat und meinen Kollegen deswegen angezeigt hat.

So schnell kannste manchmal echt nicht gucken

Adrian am :

Hallo Björn,

Du solltest auch Schadensersatz für die Reparatur der Antenne fordern. Und zwar mit Originalteilen durch einen Fachmann.
Das dürfte den Blödmann noch mal ähnlich teuer kommen wie die Behandlung Deines Mitarbeiters.

Gute Besserung!

Andreas am :

Als würde er da jemals auch nur einen cent sehen.

Anja am :

War doch erst Thema, dass es die Dinger nicht mehr gibt, wenn ich mich nicht irre...

DerPate am :

das ist ein räuberischer Diebstahl( http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__252.html) das wird lustig für den LD

Jelena am :

"... um sich im Besitz des gestohlenen Gutes zu erhalten ..."

Das geht aus der Schilderung nicht hervor!

ednong am :

Da kann man deinem MA nur beste Genesung wünschen und Erfolg beim Einklagen von Schmerzensgeld (und seiner Krankenkasse beim Einklagen der Behandlungskosten).

Vermutlich jedoch werden du und er keinen Cent von dem LD sehen - aber ihn sicher wieder im Laden sehen. Irgendwie ist das dann immer der Honeslohn ...

Jelena am :

Die Krankenkasse wird hier wohl nichts einzuklagen haben.

Und bei der Klage auf Schmerzensgeld sollte man immer die deutschen Schmerzensgeldsätze sowie die Anwalts- und Gerichtskosten im Auge haben.

ednong am :

Warum sollte die Kasse nichts einklagen können? Wenn ich mich irgendwo langlege und die Haftpflicht des "Schuldigen" mir zum Beispiel die ramponierten Klamotten ersetzt, versucht meine Krankenkasse automatisch, auch dort die für diesen Unfall aufgebrachten Behandlungskosten erstattet zu bekommen. Und wenn hier der LD der Verursacher ist, weil er einen MA grob wegstößt/verletzt, dann wird sie das von ihm zurück haben wollen. Ob sie es bekommt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Und was interessieren mich Anwalts- und Gerichtskosten, wenn der Verursacher schuldig gesprochen wird? Zu zahlen hat er die Kosten. Die niedrigen Schmerzensgeld-Sätze bereiten mir da eher Schmerzen.

Jelena am :

Da es sich hierbei zweifelsfrei um einen Arbeitsunfall gehandelt haben dürfte, ist die Krankenkasse nicht zuständig, sondern die BG! Was übrigens sehr zum Vorteil des Verletzten ist...

Und rat mal, von wem sich Dein Anwalt erst einmal bezahlen lässt? Und von wem die Staatskasse ihr Geld holt wenn von der Gegenseite nichts zu holen ist.

zinc am :

So zweifelsfrei wie Du sehe ich das nicht. Schließlich gehört es nicht zu den Aufgaben eines Supermarktmitarbeiters, sich Ladendieben in den Weg zu stellen und dadurch seine eigene Gesundheit oder sogar sein Leben zu gefährden.

Ohne die genauen Umstände zu kennen, liegt hier meiner Meinung nach ein vernunftwidriges Verhalten des Mitarbeiters vor und damit wäre es kein Arbeitsunfall.

In jedem Fall wünsche ich dem Mitarbeiter gute Besserung und dem Ladendieb ein lebenslang übel schmerzendes Furunkel an den Arsch.

eigentlichtyler am :

Hm, angesichts eines Vorfalls, bei dem ein Mitarbeiter verletzt wurde, find ich die Überschrift doch etwas strange.

Scheiß auf die blöde Antenne,
alles Gute dem Mitarbeiter!

Lesender am :

Um mal bei deiner Wortwahl zu bleiben: Scheiß auf deinen Kommentar und deine Meinung.

Du hast als einzige Informationsquelle den Eintrag hier im Blog. Mehr nicht.

Das reicht dir aber völlig aus, um Björn öffentlich zu unterstellen, er würde seine Mitarbeiter schlecht behandeln. Was bist Du denn für ein Vogel?

Sven am :

Wo unterstellt er denn bitte Björn, dass er seine Mitarbeiter schlecht behandelt? Wenn dem so wäre, könnte Björn seinen Laden doch gleich dicht machen.

@Björn:
EIne Gute Gensung dem Mitarbeiter. Bin mal gespannt wie du dich bei ihm erkenntlich zeigst :-D

eigentlichtyler am :

ROTFL!

Lass mich raten:
Deine Sonderschullehrerin hat dich immer für deine besonders fantasievollen Textinterpretationen gelobt?

TooMuchInformation am :

Die Überschrift ist ein Stilmittel der Dramatik, du Kunstbanause.

TooMuchInformation am :

Ok, Trollstillstand for this time!
Echt beschissen, deinem MA gute Besserung...
Nein, der sollte besser nicht wieder kommen. Denn auch beim Erwischen passiert ja nix.

Chris_aus_B am :

> Trollstillstand

:-)

Jan Reiners am :

würde den Mann einstellen,dann is Ruhe ...

name am :

Krasses Bild aus den 80ern. Gibts auch ein aktuelles?

fertig am :

In türkischen Geschäften wird nicht geklaut weil die jeden Ladendiebstahl zur Anzeige bringen und den Dieb niemals anfassen.

Allerdings stecken zur Zeit Kurden öfter türkische Moscheen in Brand . So ein Brand kann leicht übergreifen und benachbarte Supermärkte in Brand stecken.

Fabian Meier am :

Als ob Björn nicht jeden Diebstahl zur Anzeige bringen würde.. das Problem ist das diese Anzeigen nichts bringen im Deutschland des Jahres 2015.. die türkischen Supermärkte haben wohl eher weniger Diebstähle weil sich da "klassische" Ladendiebe eher nicht reintrauen..

Und der Rest ist wohl billige Erdogan-Propaganda.. der Pascha vom Bosporus, welcher Demokratie nicht so toll findet, und liebend gerne das gleiche mit den Kurden anstellen würde, was vor 100 Jahren mit den Armeniern angestellt wurde durch seine Vorfahren..

Langfinger am :

Aha. Erklär mal mal bei welcher deutschen Supermarktkette ich klauen kann ohne das ich im Falle des Erwischtwerdens angezeigt werde..

Beobachter am :

Das hängt von deinem gesellschaftlichen Status ab.

Stephan am :

wo steht denn das der Mitarbeiter die Rangelei begann? Er wird den Ladendieb gebeten haben ihm ins Lager oder Büro zu folgen. Der Dieb wollte das nicht und wird gewalttätig reagiert haben.

Lesender am :

Ach, das wird noch richtig nett in Deutschland:

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Nach-Netto-Vorfall-Angreifer-sollen-aus-Freiberg-wegziehen-artikel9302513.php

Raoul am :

Ein Jahr ist vergangen - gibt es denn ein abschließendes Urteil? Und ist bei deinem Mitarbeiter alles wieder gut verheilt?

gerrit am :

Ein Jahr danach hatte der Mitarbeiter noch keine Post bekommen, aber mittlerweile. Von nem Urteil sind wir aber noch weit entfernt.

Raoul am :

Die Mühlen der Justiz...

Dann weiterhin alles Gute für ihn (den Mitarbeiter) und auf eine hoffentlich angemessene Strafe für den LD.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen