Skip to content

Die Farbe Lila

Gibt es eigentlich ein ungeschriebenes Gesetz in der Lebensmittelbranche, dass Produkte, die Knoblauch beinhalten, ein violettes Etikett zu tragen haben? Ich würde es einzig darauf zurückführen, das Knoblauch manchmal auch eine violette Note trägt, aber ob das die ganze Erklärung ist? :-) Es gibt noch viele andere Beispiele, aber diese Auswahl hier sollte erstmal reichen:
















Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mieze am :

Ich denke schon, daß es sowas wie "Color Codes" gibt. Einfach, weil der Kunde sich dran gewöhnt hat und seine Sachen so leichter findet. Ketchup mit roter Kappe ist oft scharf, hellblaue Milchkartons sind oft die fettreduzierten, etc. Dass Lila für Knoblauch steht, wusste ich noch nicht, aber ist doch schön, wenn man sich da geeinigt hat ;-)

Als ich noch in einer Drogerie gearbeitet hab, gab es da sogar eine kurze Schulung zu (wie man den Duft von Parfums an der Farbe der Verpackung erkennt).
Beim Katzenfutter ist es auch sehr deutlich. Zumindest sehe ich immer gelb=Geflügel, rot=Rind, grün=Wild, blau=Fisch.

Scratchy am :

Ich finde so eine Farbcodierung ganz praktisch. Wer schonmal aus Versehen Kräuterfrischkäse für die Sahnetorte gekauft hat ist froh drum, wenn da irgendein Signal dazu veranlasst, nochmal genauer hinzusehen. Und je einheitlicher, desto intuitiver.

Ich kann mir vorstellen, dass Hersteller ähnlicher Produkte sich durchaus voneinander abschauen, welche Farbe für welche Geschmacksrichtung verwendet wird und wie gut das bei den Kunden ankommt. Und bei Knoblauch, der ja außer weiß wirklich höchstens mal violett zu bieten hat, ist das doch 'ne schöne Lösung.

flo am :

Wo ist denn beim ersten und beim letzten Bild Lila?? O_o

Abgesehen davon ist Lila ja eigentlich die einzige kräftige Farbe, die Knoblauch so annimmt, von daher bietet sich das schon an.

Oliver am :

Beim letzten ist ja auch noch Jogurt mit drinn, der verwässert die Farbe :-)

Anja am :

Nervig wird es erst, wenn sich ein Hersteller anders entscheidet

Nils am :

Schöne Sammlung. Ist mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, aber die Beispiele sind schon eindeutig. Die Theorie mit dem frischen Knoblauch, der auch Violett ist, ist einleuchtend. Das dürfte es sein!

AntiBackerischeBrotkistenfrankton am :

Was sind Prudkte ????? Dummer schreibfehler von dir xD

ednong am :

Wiedererkennungswert. Dann braucht der Kunde nicht genau schauen - und lesen schon gar nicht ;-)

Tom am :

Enthält Milka-Schokolade denn auch Knoblauch?

Andreas am :

Leider nicht, aber selbst das könnte das Zeug nicht retten.

Horst am :

Der Knoblauch-Code ist mir zwar noch nie bewusst aufgefallen, aber bei Schokoladenmischungen ist Haselnuss immer in grüner Folie eingewickelt, während Vollmilch zumeist (hell-)blau und Marzipan rot verpackt wird. Dafür gibt's auch keine logische Erklärung, hat sich aber irgendwann als Branchenstandard durchgesetzt.

Björn Harste am :

Davon gibt es noch mehr: Light-Produkte sind (waren) fast immer hellblau-weiß gestreift.

Der Peterle am :

Glaub das kommt wegen der Farbe der Blüten und der frischen Knollen. Einfach mal bei Google nach Knoblauchblüten suchen. :-)

OxKing am :

Die Antwort auf deine Frage ist offensichtlich:Ja.

Aber ist es echt schon so schlimm dass man explizit damit werben kann dass etwas keine Gentechnik enthält? Weia...

Anja am :

Ich glaube nicht, dass das von der dezenten Färbung der Knollen kommt. Marzipan ist auch "rotlos"

Stefan am :

Ich hab mal gehört Analphabeten orientieren sich beim Einkauf viel an den Farben.

Taschentüscher mit Grün sind mit Minze, die hellere Milch hat weniger Fett usw.

Tobias am :

Dann haben alphabetisierte Farbenblinde aber schlechte Karten.

Udo Polymer am :

Die Knoblauchblüte ist (oft) lila. Damit wird zumindest analog zur Vanille gehandelt, bei deren Produkten kaum mehr ein Kunde nach der gelben Einfärbung von Verpackung und Produkt fragt. Ungefärbter Vanillepudding dürfte jedenfalls ausserhalb von Biomärkten und Reformhäusern unverkäuflich sein. Und selbst da ist er mir noch nicht begegnet.

Julia am :

Traditionell entsteht die gelbe Farbe von Pudding durch Eigelb, das für's "Stocken" verantwortlich ist.
Was heutzutage als Puddingpulver verkauft wird, ist im Prinzip nichts anderes als ein mit Farbstoffen versetzter, schnittfester Mehl- und Stärkebrei.

Monimon am :

Mir fiel gestern auf, dass das mit der Farbcodierung auch bei Shampoo gilt:
blau = Anti-Schuppen
grün = Anti-Fett
rot = für gefärbtes Haar

Und da gibt's bestimmt noch mehr Bereiche...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen