Skip to content

DMZ

Seit einer Weile prangt ein hübsches künstlerisch wertvolles hässliches Graffity an der Fassade des Marktes in Findorff. Nachdem ich mehrmals vergessen hatte, mich darum zu kümmern, habe ich nun die Bitte, das "Kunstwerk" doch zu entfernen, an die Hausverwaltung weitergegeben. Das sei inzwischen sogar schon beauftragt, hieß es. Ich bin gespannt…


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andreas am :

DMZ ?
Demilitarisierte Zone ?
"Rentnerkrieg im Supermarkt" ?


Oh mann.
:-(

Rusama am :

NARRENHÄNDE BESCHMIEREN
TISCH UND WÄNDE

tyler am :

..und benutzten beim Tippen CapsLock

Rusama am :

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/indexwq0hke4pt3.jpg

Chris P. Bacon am :

|\|4j4, Ð45 63|-|7 j4 |\|0(|-|. 35 6!87 8357!/\/\/\/\7 5(|-|1!/\/\/\/\3235.

Jürgen am :

Demenz Zentrum

DerBanker am :

Der wollte nur ins Blog.

mopor am :

Demenz Macht Zickig

Die "Künstler" sollten dies selbst reinigen müssen! Das wäre nur fair.
Leider werden sie jedoch nur selten erwischt. Solche Schmierereien sind immer wieder ärgerlich. Und keiner fühlt sich wirklich verpflichtet dies wegzumachen.

Horst-Kevin am :

Das ist Käse.

dr. pop am :

Da bin ich mal gespannt, was zuerst verschwindet.
Das Graffity oder das Tenter's-Schild.
Wobei es wohl für alle am schönsten wäre, wenn diese grottenhässliche Verklinkerung verschwinden würde.

Chris P. Bacon am :

OT: Gibt es schon Gerüchte?

Welcher Trainer führt denn Werder in der nächsten Saison auf einen gesicherten Platz 12? 8-)

dr. pop am :

Mehmet Scholl wird es machen. Zusammen mit den Co-Trainern Stefan Effenberg und José Mourinho.
Neuer Sportdirektor wird Lothar Matthäus, welcher gleichzeititg den Posten des Bürgermeisters von Bremen übernimmt.
Als neuer Mediendirektor wird Franz Josef Wagner gehandelt. Der bisherige wechselt in die Qualitätskontrolle von Jägermeister, Abteilung Geschmackstest.

Chris P. Bacon am :

Matthäus könnte sein.

Der hat im Zusammenhang mit Werder bestimmt irgendwas von "Chicks" gehört und schon ziehen ihn seine Hormone Richtung Bremen. :-D

dr. pop am :

Der Trainer-Posten ist mit 1-1.5 Mio. Euro für einen Matthäus eher unterbezahlt.
Wovon soll der denn leben? Vom Schmuckdesign seiner jeweiligen Angetrauten?

Chris P. Bacon am :

Der verdient sich doch nebenbei was dazu.

Da er wegen seiner Eifersucht sowieso immer 40 Minuten vorher am Treffpunkt ist macht er da den Schülerlotsen.

Chris P. Bacon am :

Nebenbei bemerkt: Es sind wohl eher 2 Millionen, plus Werbeeinnahmen.

Eine kleine "Unschärfe" von 500.000 pro Jahr mag bei deinen Einkommensverhältnissen keine Rolle spielen, das trifft aber auch auf mich zu. Ich nehme ja was immer die Gemeinschaft so entbehren kann. 8-)

dr. pop am :

"...plus Werbeeinnahmen..."

Wer wirbt denn mit ihm?

dr. pop am :

Oder, um Dich zu zitieren "Reine Spekulation".

Chris P. Bacon am :

@ Björn

Diese Reaktion lässt bei dir auf eine fiese Lackdose-Intoleranz schließen. 8-)

TheK am :

Die nachhaltigste Lösung: Einen Sprayer anstellen, der da das Firmenlogo in künstlerisch wirklich brauchbarer Form drauf sprüht. Das ist so ziemlich das einzige, wovor die Szene Respekt hat.

Chris P. Bacon am :

Oder einfach die Fassade verpixeln, das sieht man es auch kaum noch.

Findorfferin am :

Gibt auch Respektlose, die die tollsten Graffito mit nichtssagenden Tags übersprühen.
Bestes Beispiel ist die Stephaniebrücke.

TheK am :

Das gilt in der Szene aber eigentlich als Kriegserklärung. Also wer einen Bandenkrieg heraufbeschwören will...

Hier klappt das ganze ganz gut – die "üblichen Flächen" sind alle voll mit Kunstprojekte der Uni oder ähnlichem dekoriert. Und die halten seit Jahren...

dr. pop am :

Dann ist die "Szene" also in Banden organisiert? Und führt Krieg?
Eine sehr interessante Ansicht.

Chris P. Bacon am :

Man braucht:

- 40 Dosen Lackfarbe
- 30 Minuten Zeit
- freien Zugang zu deren Wohnungen oder Häusern

Danach haben die keine Lust mehr auf kunstvolle Verschönerungen.

DJ Teac am :

Das trifft nur auf Sprayer zu die noch so was wie Ehre haben. Nicht auf Tagger und Kritzler, die fühlen sich dadurch eingeladen.

Die beste Methode, zeigt die Erfahrung, ist es schnellstmöglich zu entfernen, und die Wand gegen neue Graffiti zu versiegeln. Dann sind weitere Graffiti einfacher zu entfernen.

Desto schneller sie beseitigt werden, desto weniger Motivation haben solche Affen einem die Hauswand zu beschädigen.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen