Skip to content

Kreative Beleidigung

Ein Typ fuhr mit einem Enduro-Motorrad bei uns auf den Hof, was mir vor allem deshalb auffiel, da die Maschine ausgesprochen laut war. Er stieg ab und begann, in unserem Müllcontainer zu kramen. Ich ging an die Lagertür und bat ihn, das Gelände zu verlassen.

Er polterte direkt mit einem Berg an Hasstiraden los und dass es typisch Deutsch wäre, seinen Müll zu verteidigen und bloß keinem was abzugeben und außerdem wäre ich eine scheiß deutsche Kartoffel. Gähn, was für eine kreative Beleidigung, sowas habe ich ja noch nie zuvor zu hören bekommen. Es folgten noch weitere Schimpfwörter, "Arschloch" war davon noch das harmloseste. Ich überlege ja schon die ganze Zeit, ob ich dem Fredi das Leben irgendwie schwer machen kann, immerhin habe ich sein Kennzeichen – aber vermutlich ist das alles die Mühe nicht wert.

Dies war dann ein weiteres Erlebnis, das mich dazu veranlasst, für unsere nächste Eigentümerversammlung den Tagesordnungspunkt "Zaun auf den Hof" aufzunehmen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Gummipunkt on :

Ich kann dich ja sehr oft verstehen, aber ich glaube hier werden wir nie einer Meinung sein. Für mich ist Müll 'herrenlos'. Wer etwas in die Mülltonne wirft, zeigt damit das er sich dem Ding entledigen möchte und sollte daher zur sofortigen Verwertung für jedermann freigegeben werden.

Max on :

Direkt melden war bestimmt Geklaut von Ali

scout on :

Als Blogleser weiß man aber, dass Björn Nur wirklich nicht mehr zum Verzehr Geeignetes wegwirft.

Zusätzlich macht der Ton die Musik. Und mit einem Motorrad auf ein Privatgelöände zu fahren bis dran ist schonmal keine höfliche Art.

Nicht der Andere on :

Ähm, abgesperrt ist der Hof doch sowieso schon. Oder nur an Freitagen und unchristlichen Feiertagen?

Lärmend, Tagsüber & Ansprucherhebend ist aber auch schon eine herbe, wohl eher seltene Art des Containerns. Bleibt doch abends, nachts und wochenends genug Gelegenheit. Aktuell gerade erst Do24-Sa6 und Sa24-Di6.

Bernd on :

Der "Müll" steht auf (s)einem Grundstück. Es gibt wohl eher wenige, die wollen, das Fremde auf dem eigenen Grundstück im eigenen Müll kramen.

Auch kam er mit einer Brüllmücke und wurde sofort beleidigend. Da hatte er statt Müll schon was auf die Nase verdient.

Dott on :

Nicht aufregen kleiner Hamster ????

John Doe on :

Müll ist mitnichten herrenlos.

Peter on :

Eine Anzeige wegen Beleidigung könnte womöglich sogar mehr als nur etwas Unannehmlichkeiten verursachen.

Nicht der Andere on :

Rein rechtlich nicht, schon um kein Abschieben von Verantwortlichkeit zu erlauben. Faktisch aber durchaus. Nach Recht und Ordnung ist hierzulande Müll entweder noch im Besitz des Wegwerfenden und schon im Besitz des Abholenden.

Es ist ja allzuleicht zu offensichtlich, daß Weiternutzung allemal der Vernichtung zu bevorzugen ist. Entsorgt, vernichtet und verbrannt kann's nach der Weiternutzung dann ja immer noch.

Das hat sich auch schon in entsprechenden Gerichtsurteilen niedergeschlagen, die dann eben doch das Entsorgungsgut als aufgegeben und herrenlos betrachtet. So, wie bis vor nicht allzulanger Zeit das Strandgut.

Morty on :

Hab ich doch gleich gedacht, dass der nicht Fredi heißt.

Joerg on :

Angeregt durch den heutigen Radiobeitrag:
Müll bleibt solange Eigentum des Entsorgenden, bis das Entsorgungsunternehmen diesen abholt.
Das Entsorgen in der dafür vorgesehenen Tonne stellt per se die Willenserklärung dar, den Abfall dem Entsorger zur Verwertung zu übertragen. Bis zur Entgegennahme dieser Willenserklärung, also dem aktiven Entgegennehmen des Mülls, bleibt selbiger Eigentum des Entsorgenden.

Micha on :

Alternativ ein gut sichtbares Parkplatzschild mit einem Prohibitivpreis aufstellen und dann mal ne gewisse Zeit gnadenlos Rechnungen schreiben.
Löst manches Wildparkproblem auf Privatgrund, für das sich die Polizei nicht interessiert, und du musst keine Abschleppdienste vorfinanzieren.

Lord Cancellor on :

Vielleicht heisst er ja auch Max und hat die Maschine geklaut?

Hein Blöd on :

Vielleicht heißt er auch Kartoffel.

Sebastian on :

Mir ist schon mal passiert, dass ich etwas aus Versehen weggeworfen habe und dann selbst danach suchen musste. Ich bin doch sehr dafür, dass mein Müll solange mein Eigentum bleibt bis er abgeholt wird. Danke.

Nicht der Andere on :

Man muss dem Rechnungsempfänger des Müllrasers ja nicht dazu sagen, daß Anhalten nicht gleich Parken ist. (-;=

Klodeckel on :

Warum hast du ihm nicht direkt eine reingehauen?
Dann wäre sehr schnell Ruhe gewesen.
Wer so provoziert, hat nix anderes verdient.

wupme on :

Ja zum Beispiel dass sie im Sand verläuft.

wupme on :

Er ist abgestiegen, womit das kein Anhalten mehr war sondern Parken ;-)

wupme on :

Das lustigste daran ist dass solche Kommentare immer von jenen kommen die sich noch nicht mal getraut hätten den Mund aufzumachen. 8-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options