Skip to content

Überfall, Geld her!

Aufgrund der besorgten Nachfragen möchte ich an dieser Stelle doch mal eben auflösen: Vorletzte Nacht hat ein Mann mit gezogener Waffe die Herausgabe des Kasseninhalts gefordert. Unmittelbar zuvor bezahlte er eine Flasche Bier und wollte wohl den Moment der geöffneten Kasse ausnutzen. Da sich seine Waffe allerdings in der Jackentasche vertüdelt hatte, kramte er ungefähr zehn Sekunden nach der Pistole, was uns nachträglich, trotz der unschönen Situation, noch immer wieder beim Betrachten des Videos zum Lachen bringt.

Und wenn er nicht schon eine halbe Stunde zurvor auch schon eine Flasche Bier gekauft und insgesamt nicht die gleichen Klamotten wie immer getragen hätte, wären wir ihm vermutlich gar nicht so schnell auf die Schliche gekommen. Nichtmal eine Stunde nach der Tat wurde er jedenfalls schon festgenommen.

...und mein Kassierer hat ihm beim Rausgehen noch reflexartig ein "Tschüss, schönen Tag noch." hinterhergerufen...


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Heinzer on :

Laut Foto versucht er doch nur, die Flasche Bier mit seiner Pistole aufzuschießen ;-).

Mob on :

Im Chor: Wir wollen das Video sehen! Wir wollen das Video sehen! Wir wollen das Video sehen!

stoppe on :

der will sich erschießen weil er beck's trinken muss

pfui on :

Solltest du auch tun, so nen bescheuerten Apostroph hab ich ja noch überhaupt nie gesehen...

meany on :

LOL
vielleicht solltest du dir mal eine Beck's(!)-Flasche ansehen bevor du hier so einen Mist postet. Die schreiben es nämlich tatsächlich mit Apostroph, obwohl es aus Deutschland kommt.

Tentotwo on :

Stoppe hat's richtig gemacht, so schreibt sich das Nichtbier nun mal:
http://de.wikipedia.org/wiki/Beck's

Maxn. on :

Also, bei Dir bekommt man echt immer was geboten!

Bitte zeig uns das Video!!

Retrolum on :

So unschön die Sache auch ist: Das ist kein Ladendiebstahl mehr und sollte in der Strafprozessordnung deutlich höher angesiedelt sein. Fazit: Der sollte demnächst für einige Zeit aus dem Spiel sein. Theoretisch.

Max on :

Die Tatbestände Raub und Nötigung stehen im StGB und nicht in der StPO...

Hamburger Jung on :

Nicht zu vergessen die Bedrohung mit einer potentiell tödlichen Waffe. Das ist im Raub noch nicht mit drin. (Auch eine geladene Schreckschusspistole fällt darunter)

suz on :

Äh, ich bin kein Jurist, aber Raub ist definitiv mehr als Diebstahl. Also im Raub ist die Bedrohung mit Waffen (o.ä.) oder die Androhung von Gewalt schon mit drinne, keine Angst :-) Bei Verwendung von Waffen auch der von dir genannten Schreckschusspistole hat man es wohl sogar mit Schwerem Raub zu tun. Aber dafür gibt's ja mitlesende Juristen, die das besser erklären können

PAX on :

Hier: Räuberische Erpressung, da er das Geld gefordert hat. Hätte er selber in die Kasse gegriffen: Raub.

Herr Rossi on :

Einer meiner Strafrechts-Professoren nannte das mal "Betteln mit der Waffe".

MeortS on :

Auf diese Art ist der Schock für den kassierer/die Kassiererin wenigstens, so hoffe ich, nicht soo gross und eher amüsant.

Auch wenn ich sowas nicht gut heise...

Richard on :

Video! Video! Video! Video! Video! Video! Video! Video!

MeortS on :

Das wäre doch ein Video für "Die dümmsten Verbrecher der Welt bzw. Deutschland bzw. in einem Supermarkt bzw. in Bremen"

Da könnte noch Geld mit gemacht werden ;-)

Dingsbumms on :

Ja, genau, das muss exakt derselbe Mann gewesen sein, laut Meldung „vermummte [er] sich mit einem grün-weißen Schal und zog eine kleine, schwarze Schusswaffe“. Insbesondere die kleine, schwarze Schusswaffe ist auf dem Bild da oben ja ganz besonders deutlich zu erkennen …

Typischer BILD-Leser, Aufregung 100%, Verständnis 0%.

J on :

Mit der letzten Zeile hast du dich gut beschrieben

Babel on :

hach diese kameras haben ja auch ihre guten seiten...

vivaldi@tux.us.to on :

Auch, wenn es nur reflexartig kam, hätte es durchaus schief gehen können. Man muss immer mit dem Schlimmsten rechnen. In einer solchen Situation hätte ich jedenfalls etwas mehr aufgepasst. Wer weiß denn schon, wie hoch das Gewaltspotential des Täters ist?

vivaldi@tux.us.to

rusama on :

der arme kerl hatte eine schwere kindheit und wird daher vom richter nur zum putzen des überfallenen geschäfts verdonnert *IRONIE*


Alle Jahre wieder im November/Dezember versuchen die Ganoven sich ihr Weihnachtsgeld abzuholen

Stammkunde on :

Nur aus reiner Neugier.
War es denn eine echte oder eine Schreckschusspistole?
Wie geht es dem Kassierer? Nach sowas, wäre ich ziemlich mit den Nerven fertig.
Hast du ihm Sonderurlaub gegeben?

Fi nut on :

Ey jetzt regen sich alle so auf, das war halt ein Kamerad der Geld brauchte, ja und?

Alf on :

Ich glaube nicht, dass das eine echte Waffe war.
Wie sollte sich so ein Schwachkopf, der es nötig hat, einen SPAR auszurauben, eine echte Waffe leisten können ?
Hätte er Geld für ne Waffe gehabt, hätte er die Kohle doch eher versoffen, oder !?

hehehe on :

Also ich weiss ja nicht wo du deine Waffen so einkaufst, aber so ne alte Pistole mit paar Rounds kostet keine 100 €...

In Serbien und co verschleudern die so Zeug fast umsonst.

J on :

Also ich kaufe meine Waffen immer hier ;-)

ghghgh on :

Das war mit Sicherheit keine echte Waffe, sieht auf dem Foto relativ aktuell aus, ich tippe mal auf eine Replika Schreckschusspistole. Wenn so Kleingangster eine echte Waffe haben, ist es meist so Ostblockmüll.

rusama on :

hat schon einmal einer gedacht das im osten nur müll produziert wird und ist damit böse auf die nase gefallen

tja on :

tja herr klugscheisser, leider ist das eben der offizielle name und die offizielle schreibweise.

dem on :

Sieht irgendwie danach aus als wolle er die Bierflasche bedrohen :-P

Kommentator on :

"Tschüss, schönen Tag noch." - Ich lieg am Boden . . . Sehr, sehr lustig.
Björn, bei mir ruckelt das Video so stark, dass es quasi wie ein Standbild aussieht - magst Du bitte eine Videodatei mit etwas höherer Framerate zur Verfügung stellen? :-)

OxKing on :

Sieht sehr nach einer Smith & Wesson aus....
Bestimmt "nur" eine Schreckschuss Replika,
obwohl die auch sehr gefährlich sein können.

L. on :

Dank des neuen Waffengesetzes ist der Unterschied tatsächlich aber auch nicht mehr so groß, selbst Scheinwaffen dürfen nicht geführt werden. Mit einem halbwegs motivierten Staatsanwalt sollte er auf jeden Fall nicht mehr allzuschnell den Laden betreten können.

Rinderteufel on :

Wobei der wieder eingeführte Anscheinsparagraph in das Waffengesetz natürlich total sinnvoll ist um Raub und Nötigung zu unterbinden, weil sich jemand der so etwas vorhat natürlich darum schert ob er auch noch gegen eine Ordnungswidrigkeit verstößt wenn er eine schwere Straftat begeht... Ich meine ein Bankräuber wird bei der Flucht natürlich auch nicht bei Rot über die Straße gehen, schließlich wäre das ja verboten...

Das einzige was sie damit erreichen ist Airsoftspielern wie mir das Leben schwer zu machen, weil diese so zum Spielen ausschließlich auf Privatgeländen genötigt werden. Das ist wohl auch der einzige Zweck dieser Änderung gewesen, weil man die 0,5 J "Waffen" wegen der EU Verordnung offiziell als Spielzeug anerkennen musste, aber diese eben von der Straße haben wollte,
weil die Polizei es Leid war ständig wegen spielenden Kindern in den Stadtpark gerufen zu werden.
Was ich aber auch nachvollziehen kann. Jedoch hätte man dies wie auch das mit den Führungsbeschränkungen von Messern auch eleganter lösen können, in dem man dies ausschließlich aufs Stadtgebiet beschränkt hätte. Aber Augenmaß und Verhältnismäßigkeit sind der Politik ja zur zeit leider nicht so wichtig wie der populärer Aktionismus. Man muss sich ja heutzutage scheinbar als Politiker bei der Gesetzesbildung am Niveau der BILD Leser orientieren. Leider. :-(

Rinderteufel on :

Übrigens fallen Schreckschusswaffen wie es diese hier wohl eine ist nicht unter den Anscheins-Paragraphen, da es sich hier ja tatsächlich schon um eine (Freie) Waffe handelt. Hier benötigt der Räuber für das ordnungsgemäße Führen der Waffe lediglich einen kleinen Waffenschein...

mkuh on :

Hallo
wollte fragen ob du an der Kasse ein Alarmkopf hast für Fall der Fälle ?
ist der auch schon mit Twitter verbunden ?
Gruß

To on :

Versteh' ich nicht. Wenn er unmittelbar zuvor eine Flasche Bier bezahlt hat, sollte er doch bis dahin unvermummt gewesen sein!?

Gerdi on :

Und wo sind jetzt die ganzen Spinner, die sich letztens darüber aufregten, dass irgendeiner vermutete, dass der Täter Ausländer sei?

Die Beschreibung sagt: Vermutlich Osteuropäer

Brathecht on :

Sieht sogar fast aus wie Beck's Alkoholfrei, oder? Da würd ich auch schießen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options