Skip to content

Aus dem Museum

Der alte Laptop, mit dem ich meine Laufschrift programmiere (und der eigens zu diesem Zweck angeschafft wurde) und den ich an dieser Stelle schon einmal erwähnte, sieht übrigens so aus.

Hey, Windows95 sieht man inzwischen echt selten. Das Display der Kiste besticht übrigens durch spezielle Kontrastarmut. Aber zum Laufschrifttexte editieren reicht's noch. :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

screne am :

So einen habe ich auch noch. Aber mit Linux drauf :-)

_joe_ am :

Habe dann letztens doch mal den 486er Laptop mit Graustufen-Display entsorgt :-D.

daroqz am :

Bei mir läuft der auch mit Linux

Kim am :

Wenn das Gerät mal irgendwann aussteigt, rate ich dir, lass dir einfach in einer VirtualBox (www.virtualbox.org) ein Windows oder DOS (weiß ja nicht, was dein Programm so braucht) virtualisieren :-)

Johannes am :

Das Problem dürfte dann auch der Anschluss sein. Die Laufschrift braucht sicher einen seriellen oder parallelen Anschluss, den PCs heutzutage kaum noch haben.
Und einen Stand-PC zum Schaufenster mit der Laufschrift zu schleppen macht sicherlich auch keinen Spaß. :-)

freddy am :

Es gibt USB to Serial Adapter ;-)

Fahrertuer am :

Gibt aber auch genug Geräte, die mit diesen emulierten Ports nicht klarkommen...

James! am :

Gibt aber auch PCI-Karten zum Einbau.

M.E. am :

Nennt sich da "People Can't Memorize Computer Industry Acronyms", kurz PCMCIA. Evtl. gibt es solche Karten auch für ExpressCard, allerdings ist dort die Versuchung groß es über den dort vorhandenen, aber schlecht geeigneten, USB-Port zu machen.

SPages am :

Habe mir vor kurzem Fujitsu Siemens Lifebook C1410 gebraucht und kleines Geld zugelegt -> ne richtige Anschluss Wollmilchsau. 1.8 Ghz Dualcore (Centrino) von Pentium.

Bin bislang sehr zufrieden.

SPages am :

Kann mich mal jemand hauen - Intel heisst die Firma natürlich und nicht Pentium ;-)

MrChick am :

Wow, es gab mal Laptops mit anständigen Tastaturen O.o

robertd am :

Toshiba Satellite 490XCDT?

Hatten wir vor Jahren in der Firma auch mal :-)

EDK am :

Ein transparenter RS232/WLAN Konverter wäre vermutlich die bequemere Lösung gewesen. Den gibt's auch im Eigenbau: http://www.heise.de/ct/Umsetzer-von-WLAN-nach-RS-232-im-Eigenbau--/artikel/125459

mnemo am :

Genau so ein Toshiba Notebook mit Windows 95 und OS/2 (!) benutzen wir auch noch zur Programmierung von antiken SPS. ;-)

J am :

Da muss ich an den C64 Notebook denken

http://benheck.com/04-05-2009/commodore-64-original-hardware-laptop

Aurich02 am :

Auf was für ideen manche Menschen kommen. Ich finds irgendwie genial.

Zunkel am :

Zwei von so alten Laptops hab ich auch noch zuhause rumfliegen :-D Sind aber von IBM, könnten aber auch Mühe haben, Windows 95 zum laufen zu bringen, vorallem da der eine kein CD Laufwerk hat und das Disketten Laufwerk extern angeschlossen wird :-D

JeriC am :

Uh, die Butterfly-notebooks?

TriLoGuE am :

So ein Teil habe ich auch noch, falls da wer interesse hat, einfach ne mail schicken, Porto würden dann zu lasten des "neuen" Besitzers gehen :-)

leoduelken am :

Falls Sie das Teil noch haben, würds gerne haben gegen Kostenersatz.

TriLoGuE am :

Kein Thema, schick mir ne eMail und dann geht es los :-)

P.S.: ich bin nicht Sie ;-)

TriLoGuE am :

Vielleicht sollte ich auch die eMail schicken; TriLoGuE@mail.ru

Take care

Reinig0r am :

Ach, ein bisschen geputzt und das Teil kann rein äußerlich wieder voll mit 'nem EEE PC mithalten!

Patricia am :

Mein Vater hatte früher einen Laptop, der nur drei Farben auf dem Monitor darstellen konnte und so praktisch handhabbar war, wie eine Schrankwand.

Alwin am :

Ich könnte noch einen Sinclair Z88 anbieten, funktionsfähig. Das ist ein geniales Gerät. Hat 'ne RS232, und das bisschen Programmieren für die Laufschriftsteuerung bekommt Björn sicher hin.

Das Ding hatte vor 20 Jahren schon so 'ne Art "solid state disk" und lief mit normalen Batterien 20 Stunden lang. Mach das mal mit 'nem modernen Laptop!

Mr. Oldschool am :

Ob es wohl noch Viren dazu gibt? Vermutlich sind die alten OS bald sicherer als heutzutage ein MAC. Und der ist ja schon sehr sicher (noch) ;-)

Nadine am :

Hihi, N Freund von mir hatte auch mal sowas. Wir haben ihn dann immer liebevoll gefragt, ob man da auch Videokasseten rainstecken kann (dick genug wäre er ja) ;-)

Tipo am :

Erst DM jetzt ein Laptop von ano dazumal .... das wird ja richtig Nostaligisch hier :-)

Tönchen am :

So einen ähnlichen hab ich auch noch in Verwendung und der funktioniert noch bestens.
Mich wundert immer wieder wie lange der Akku noch hält...früher wurden eben noch Qualitätsprodukte produziert.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen