Skip to content

Rosenkohl-Kasseler-Auflauf

1kg Rosenkohl putzen und kurz in Salzwasser vorgaren.
4 Scheiben Kasseler leicht anbraten.
1 Zwiebel würfeln und in einer Pfanne andünsten. 1/4 Liter Milch dazugeben und 200g Kräuterschmelzkäse darin auflösen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Rosenkohl in eine Auflaufform geben, die Kasselerscheiben darüber legen. Anschließend die Sauce darüber verteilen.

Das Ganze ca. 20 Minuten bei 150 Grad im Backofen überbacken.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

pop am :

Falls Rosenkohl übrig bleiben sollte, einfach die Tafel anrufen. Die nehmen das gerne. 8-)

Feinschmeckerchen am :

Also ich mag Rosenkohl, vor allem mit Kasseler und in der Schinkensuppe.

Husti am :

Ich wollte doch abnehmen - aber jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen :-)

Willi am :

Und morgen sehen wir dann auf YouTube ein Überwachungsvideo, auf dem Björn scheinbar schwerelos durch den Laden zischt...

Blogleser am :

Kräuterschmelzkäse: also nichts natürliches. Und das zusammen mit Rosenkohl und Kasseler...

Caro am :

Also ich find die Idee wirklich verlockend und ich werde das ganze mal versuchen. Ichhab nur ein Problem, dass mein Göttergatte keinen Rosenkohl will. Aber naja, gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Hauptsache es gibt was zu essen, wenn er es nicht will, soll er sich was anderes machen oder nehmen. ich werd es auf jeden Fall versuchen.

DJ Teac am :

Mach mal pro kg Rosenkohl 5-6 Würfel Zucker ins Salzwasser.

Silvio am :

Du kannst ja alternativ auch weniger machen und es dir selbst reindrücken. Wenn jemand was nicht mag sollte man es ihm nicht aufzwängen. Wärst Du meine Freundin gäbe es nach solchen Aktionen 2 Wochen keinen Sex :-D

pop am :

...zwei Wochen später...

Silvio: Jetzt hatten wir 2 Wochen keinen Sex.
Silvios Freundin: Du zumindest nicht.

;-)

Silvio am :

rofl pop xD

Nein und nochmals NEIN! :-P

Feinschmeckerchen am :

Am besten ist junger Rosenkohl aus dem Tiefkühler, der schmeckt gut, am besten in Sahnesoße mit Kochschinkenwürfeln. Dazu dann saftigen Kasseler.

DJ Teac am :

Junger Rosenkohl ist wirklich am besten, aber leider ist noch nicht die Zeit für guten Rosenkohl, ist noch zu warm :-(

9pmkiller am :

Was ihr echt mal ausprobieren müsst ist Rosenkohl in Currysauce. Nein nicht die aus der Pommesbude.
Hier das Rezept:
Rosenkolh ganz normal in Salzwasser garen.
Paralel in einen Topf Zwiebeln, Knoblauch und ein großzügigen Teelöffel Curry vorsichtig anschwitzen.
Das ganze mit ein Päckchen Sahne ablöschen.
Die Soße nach belieben mit Curry und anderen Gewürzen wie Coriander Salz und Pfeffer abschmecken. ich mache auch gerne Safran mit rein, damit die Farbe noch intensiver wird.
Die Sauce nicht mehr kochen.
Den Rosenkohl abtropfen und vorsichtig unter die Sauce heben.
Es klint merkwürdig, aber schmeckt sensationel.
Dazu ein schönes Rindersteak und Backofenkartoffeln.
Peerfektes Essen für mich :-)

Bine am :

Hmmm, hört sich lecker an. Hab übrigens gestern Deinen "Apfelauflauf" aufgetischt, ist guuuuut angekommen (vor allem, dass ich beim Äpfelpflücken in die fetten Brennnesseln geplumpst bin *gnarf*).
Liebe Grüße aus Bielefeld
Bine

guggug am :

Wer Rosenkohl isst, isst auch kleine Kinder!!

Ronny am :

Rosenkohl ist lecker. Am liebsten mit Kotelett und richtig heißen Kartoffeln.

Toby am :

Soeben ausprobiert. Sehr lecker! Wir haben die Sauce noch mit ein paar Speckwürfeln (zu der Zwiebel in die Pfanne) verfeinert. Hervorragend! :-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen