Skip to content

Mogelpackungen

Laut Füllmengenstatistik, die das Bundeswirtschaftsministerium dieser Tage herausgibt, sind Unterfüllungen im zweistelligen Prozentbereich bei vielen Lebensmittel keine Seltenheit.
Der Text Text vom LVPnet geht noch weiter...

Ich bin zwar "nur" Händler und habe auf die Packungen selber nun gar keinen Einfluß, allerdings sind mir auch schon die merkwürdigsten Dinge aufgefallen.


Mein liebstes Beispiel ist Häagen-Dazs-Eis: In den Packungen waren immer 500 Gramm Eiscreme. Seit einger Zeit ist das Gewicht die Füllmenge auf den Pints mit 500ml angegeben. Ein kleiner Unterschied, den fast niemand bemerkt. Der Haken ist nur, daß Eis eine niedrigere Dichte als Wasser hat und die 500ml-Packung damit deutlich unter 500 Gramm wiegt.


Eintrag überarbeitet.
Das mit Haegen-Dazs war mein Fehler. Das waren auch schon immer 500ml/430g in einem Becher. Sorry, verwechselt!!!

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Calvados on :

Wird die Mengenangabe bei Speiseeis nicht immer in Volumen gemessen?

Zarquod on :

Also, das *Gewicht* wird ganz gewiß nicht in Millilitern angegeben. ;-)

no nestle on :

Häagen-Dazs gehört Nestle und damit boykottiert!

http://tinyurl.com/59byh

Christoph Maier on :

Wie hat sich der Preis für den Pint verändert? Etwa gar nicht?

Martin Hueser on :

Als ich heute morgen eine Packung "Kölln Früchte Vollkorn-Müsli" in den Einkaufswagen gelegt habe, dachte ich mir erst mal nichts Böses bei dem Schriftzug "Jetzt 10% mehr Inhalt", der in großen roten Lettern die rechte Seite der Packung einnahm. Das Aha-Erlebnis kam dann zu Hause. Die Schachtel hat exakt das gleiche Volumen, wie die alte, enthält jetzt aber wohl etwas weniger Luft. :-|

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options