Skip to content

Werbung im Malbuch

Ich wurde Ende letzten Jahres schon einmal gefragt, ob ich Werbung in einem Malbuch der Polizeigewerkschaft schalten möchte. Gestern hat einer bei Andreas in Delmenhorst die gleiche Anfrage gestellt und dazu eine Liste mit den Anzeigenpreisen zugefaxt.

Eine achtel Seite (63x83mm), also etwas größer als eine Visitenkarte, kostet vierfarbig gut 600 Euro netto (zzgl. 19%). Für den Preis bekomme ich in auflagenstarken regionalen Anzeigenblatt etwa die achtfache Fläche - bei wahrscheinlich deutlich höherem Werbenutzen.

Achso: Eine ganze Seite kostet 2888,- € (netto). Im Stern zahlt man zwar gut 50.000,- € dafür, aber das ist in der Relation zur Auflage und Verbreitung geradezu ein Schnäppchen. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sudoku-Blogger am :

Vor allem da in einem Malbuch ja auch fast nur Kinder die Werbung sehen. Die haben ja so gut wie keine Entscheidungsgewalt wo es zum einkaufen hin geht.

Fincut am :

Ich wette dieses Malbuch gibt es überhaupt nicht...

dingensen am :

Leider gibt es das Malbuch doch... siehe
http://www.nvk-druck.de/verlag/images/verkehrserziehung.pdf

pop am :

Es handelt sich dabei aber nicht um die Polizeigewerkschaft (GdP) sondern um die Polizei-Basis-Gwerkschaft, welche keine Gewerkschaft sondern ein Verein ist. Dieser wurde wahrscheinlich nur zu dem Zweck gegründet, Anzeigen in irgendwelchen Pseudo-Broschüren für viel Geld zu verscherbeln. Die Gewerkschaft der Polizei distanziert sich auf jeden Fall deutlich von diesem Verein.

Christoph am :

Die Preislage erinnert auf jeden Fall an die diversen Nepper-Banden, die mit Pseudo-Handelsregisterveröffentlichungen die Gegend unsicher machen...

Princo am :

Lesestoff: http://www.mein-parteibuch.com/index.php?s=malbuch

Jürgen am :

Für den Preis einer ganzen Seite bekommst Du ja schon Fernsehwerbung auf RTLII, Kabel1 oder Sat1.

Paul am :

für den Preis bekommst Du in dem Format 2500 Aufkleber in zweifarbigem Druck von mir! Ansonsten ist es einfach nur Nepp. Nehmen wir mal an, dass ich Deine Werbung im Stern sehe, dann komme ich trotzdem nicht zu Dir einkaufen. Ist mir einfach zu aufwendig. 1 Tag hin, Übernachten, Einkaufen und am nächsten Tag wieder zurück.

Sascha am :

Ich wunder mich nicht über die hohen Anzeigenpreise bei denen... schließlich muss auch noch das Call-Center davon bezahlt werden, die diese Anrufe tätigen. Da sitzt ja der Herausgeber nicht selber am Wählscheibentelefon. ;-)
Das Call-Center kenne ich sogar... hatten bei uns in der Firma auch angefragt, da wir direkte Büro-Nachbarn waren. Wir lehnten jedoch ebenfalls dankend ab. Aus dem selben Grund wie von #1 Sudoku-Blogger.

Achja... und noch was in eigener Sache: Björn, kennst mich wohl nicht mehr... wah? LOL
Hast schon auf meinen letzten Kommentar nicht reagiert. Würde mich freuen mal wieder was von dir zu hören!

dingensen am :

Wundersames Fachvokabular pflegen diese Beamten...

http://www.ipa-berlin-nordost.de/ unter Vbst.Nordost:
Tag der offenen Tür mit unserem Infostand . Betreut haben diesen Rolf und meine Wenigkeit. Wir haben einige Kollegen mit “Bewerbungsunterlagen” ausstatten können. Sehr gut angekommen sind wie fast zu erwarten die Malhefte. Rolf wird wohl demnächst “Transportunternehmer” um halb Berlin mit größeren Stückzahlen zu versorgen

Würg.

Sigi am :

Im DIN A5 Heft der Polizeigewerkschaft, halbe Seite S/W-Druck ca. 81 Doppelmark hier in Köln.

Friesenjung am :

Anscheinend ist es sehr lukrativ, unter dem Deckmantel Polizei Werbung zu verkaufen (oder es zu versuchen).
In einem hiesigen Wochenblatt steht diese Woche ein Artikel dazu auf der Titelseite.
Fazit: Alles besch...., die wollen nur die eigene Kasse füllen.

Fritz Funke am :

Ich habe dort selbst Mal gearbeitet. Man kann es teuer finden, darf aber nicht vergessen, dass es sich dabei um eine Spende für die Kindermalbücher handelt und nicht primär um optimale Werbung geht.Firmen, die dort mitmachen dürfen, sind i.d.R seriöse Firmen die für Qualität stehen und die ein großes Herz für Kinder haben. Die Malbücher werden den Kindern geschenkt und die Sponsoren ermöglichen es, weil sie ein großes Herz haben und gönnen können. Niemand muss da mit machen.Es ist arm, erst mitzumachen und sich anschließend über die Preise zu empören. Wenn ich etwas mit Herz gebe, nörgel ich nicht anschließend darüber.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen