Skip to content

Stoßseufzer eines Vorgesetzten

Der Text ist nicht neu, aber unglaublich passend:
Kommt man morgens zu spät, ist man ein schlechtes Vorbild;
kommt man pünktlich, ist man ein Aufpasser.
Ist man zu seinen Mitarbeitern freundlich, will man sich anbiedern;
ist man zurückhaltend, gilt man als hochnäsig.
Kümmert man sich um die Arbeit seiner Leute, ist man ein Schnüffler;
tut man es nicht, hat man von der Sache überhaupt keine Ahnung.
Geht man oft zum Chef, ist man ein Radfahrer;
geht man selten, traut man sich nicht.
Hält man Konferenzen ab, ist man ein Schwätzer;
hält man keine ab, ist man ein "Mann der einsamen Beschlüsse".
Ist man schon etwas älter, gilt man als verkalkt;
ist man noch jung, fehlt die Erfahrung des Alters.
Bleibt man abends länger, markiert man den Überbeschäftigten;
geht man pünktlich, fehlt das Firmeninteressse.
Stimmt man sich mit seinen Kollegen ab, ist man ein Rückversicherer;
tut man es nicht, ist man ein Eigenbrötler.
Trifft man schnelle Entscheidungen, ist man oberflächlich;
lässt man sich Zeit, mangelt es an Entschlusskraft.
Nimmt man Urlaub, nutzt man seine Stellung aus;
nimmt man keinen, fürchtet man um seine Stellung.
Ist man sehr genau, gilt man als pingelig;
ist man es nicht, lässt man die Zügel schleifen.
Hat man neue Ideen, ist man ein Phantast;
bleibt man beim alten, ist man rückständig.
Delegiert man viel, spielt man den Generaldirektor;
delegiert man nichts, spielt man den Unersetzlichen.
Quelle: Überall im Internet... :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

DerLässigeLui am :

richtig, seh ich genauso... ;-)

Nik am :

Armer Björn... :-)

DFHKP = Da Fehlt Hier Kein Platz

Anonym am :

Ein neuer Andre Heinrichs ist geboren.

Beschimpft mich, ich bin anonym. Recht habe ich trotzdem.

Chris am :

Der Herr Heinrichs gibt immer seinen Senf überall dazu,

meistens hört es sich dann ein bisschen Mäggärisch an...


Mach dir also nix draus

Andre Heinrichs am :

Mach Dir nichts draus, die sind bloß neidisch ;-)

(wetten, dass gleich wieder ein paar Trolle angerannt kommen?)

Chris am :

jawohl, das übernehm ich ;-)))

Soll ich zu dem captcha noch was schreiben:
2ADER

Bommel am :

...wie man es auch macht, man macht es immer falsch ;-)

Alix am :

Das ist Satire. Und Satire hat einen wahren Ursprung, nur dass der Ursprung etwas überspitzt dargestellt wird.
Ein Kollege stellte fest, dass er bei einem Problemchen Rückfrage beim Boss stellen wollte. Mein Kommentar dazu: frage nicht so viel, machs einfach - fertig.
Merke: wer viel fragt, bekommt viele (dumme) Antworten und (unmögliche) Anweisungen.

marcc am :

Geht nicht nur Vorgesetzten so... Was die Liste beweist: Wenn Dir einer was am Zeug flicken will, dann tut er es. Also muss man sein eigenes Ding durchziehen. Und dabei ab und an innehalten, und sich selber prüfen.

Jason am :

Ein manueller Trackback (Ist ein Wiki, kein Blog)

http://www.c-peper.de/index.php/Zitate#wie_man.27s_macht...

Grüße,
Jason
nun auch mit blog: http://www.c-peper.de/wordpress

derHeiko am :

Dann Trackback ich auch mal Manuell :-D

http://www.derheiko.de/index.php/2006/06/29/wahre-woerter/

Danke für den schönen Text :-D

Gruß Heiko

CEHLR
Chaos Emanzipiert Hier Lernfähige Rentner

Robert am :

Ich denke an der Liste ist was Wahres dran, wenn man die Extreme betrachtet...der goldene Weg ist, wie immer, die Mitte!

7AHMT - 7 Ahnen haben mystische Tentakel

Ben am :

In Gefahr und größter Not ist der Mittelweg der Tod! :-P

Fabian (Pseudoblog) am :

Es stimmt traurigerweise. Immer müssen die Leute herumnörgeln!

Am Besten ignoriert man einfach gekonnt, was die Leute denken. Wer immer allen gefallen will, wird doch nie glücklich.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen