Skip to content

Handwerker nerven

Die bisherige Zusammenarbeit mit den externen Handwerkern, die unsere Lottoannahme hier aufbauen sollten, war eher nervenaufreibend als amüsant. Der Umstand, dass relativ viele Kabel (ISDN / Strom) verlegt werden mußten, ist für mich persönlich in dem Zusammenhang sogar noch das kleinste Übel:

1. Bei den Verlegearbeiten für ein Kabel haben die Techniker eine Kaugummi-Plazierung entfernt, die an einem (Alu-)Kabelschacht befestigt war. Wenn man sowas schon nicht wieder befestigt, möchte ich es wenigstens wissen. Ich habe das Teil zufällig unter dem Kassentisch wiedergefunden...

2. Das Display des verbliebenen Kassenterminals verdeckt die Anzeige der Checkout-Gemüsewaage.

3. Die Halterung für das Display wurde so montiert, dass die Öffnung im Kassentisch, durch die sämtliche Kabel laufen (Strom, Daten für Kasse, ec-Cash usw.), fast vollständig verdeckt ist. Ich möchte aber, dass das Display nach Möglichkeit wieder verschwindet. Da dürften sowieso keine relevaten Informationen draufstehen, da Kunden, die an der anderen Kasse bezahlen wollen, das Display sowieso nicht sehen können. Und der zu zahlende Betrag wird dem Kunden ja sowieso vom Kassierer genannt.

4. Um das (mittlerweile wieder entfernte) Display an Kasse zwei installieren zu können, wurde die Halterung versetzt, an der unsere Preis- und Artikelnummernlisten hängen. Diese Listen hängen nun über den Rand des Kassentisches, so dass man im vorbeigehen dort leicht gegenstößt. Es wäre schon nett gewesen, wenn die Techniker wieder den alten Zustand hergestellt hätten.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Anonymous on :

Ich glaube, es wird eh niemand nutzen. Das war aber damals schon abzusehen. Ich war ganz irritiert, als du von der Idee so begeistert warst.

Ich geb diesem fluxx-Kram noch einen Monat...

L. on :

Ich glaube auch, dass das Konzept eher eine Platzierung an der Info-Theke (falls vorhanden, bei dir nun halt nicht) oder so vorsieht, ich kann mir vorstellen, dass die Annahme den Kassenbetrieb auch ziemlich aufhält.

Jambo on :

Sollte den Betrieb nicht aufhalten. Gemäss Informationen auf der Fluxx-Seite werden die durch den Kunden im Laden ausgefüllten oder bereits ausgefüllten Lottoscheine an der Kasse eingescannt ("innert Sekunden") wie alle anderen Waren auf dem Förderband. Die Bezahlung erfolgt zusammen mit den anderen Waren (gleicher Kassenzettel).

Maniac on :

Was ist denn eine "Kaugummi-Plazierung"?

niels on :

Na, vermutlich eine kleine Auslage mit Kaugummi. Ist an Supermarktkassen ja nicht allzu ungewöhnlich.

icewind on :

Die Abzocketerminals werden einige Monate ungenutzt Strom verschwenden, dann einige Monate deaktiviert Platz wegnehmen, und dann wieder abgebaut werden.

So war das jedenfalls beim $konkurrenzmarkt, wo ich immer Einkaufe vor einiger Zeit mit ähnlichen Gerätschaften.


Ach ja: Dein Captcha ist zu schwer :-)
Drittes mal falsch :/

sigs on :

Dei meisten Leute spielen lieber am Kiosk Lotto, da kann man noch schön Gerüch(t)e schmieden und über die Nachbarn ablästern.

Anonymous on :

Und woher kommt dieses empirische Ergebnis?

Andre Heinrichs on :

Das klingt ziemlich unbegeistert. Hast Du denn mittlerweile schon den Techniker kommen lassen, der Kabel einstöpselt? ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options