Skip to content

7,25 x 2 = 14,50 €

Der größte Bon in der Elepfandspendenbox belief sich in der vergangenen Woche auf 7,25 Euro, die ich natürlich wie immer verdoppelt habe.

Ein Mann, der hier schon längst Hausverbot hat, dem das aber scheißegal ist und dennoch immer wieder klaut, resp. es zumindest versucht, hatte einen Sack voller Einwegflaschen und Dosen mitgebracht und fütterte den Automaten. Als er bei 7,25 Euro angekommen war, wurde er von meinen Mitarbeitern identifiziert und aus dem Laden geworfen.

Den Bon mit der Summe steckte ein Kollege in die Spendenbox.

Nein, Mitleid braucht der Typ deswegen nicht. Der hat mit seinen Diebstählen hier insgesamt Ware für mehrere hundert Euro aus dem Laden getragen, von denen wir keinen Cent jemals wiedersehen werden. Und selbst dieses Geld geht nicht in meine Richtung, aufgrund meiner Verdoppelung eher sogar im Gegenteil. Aber es ist ja für die Elis. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Du on :

Diebstahl.

Nobody on :

Auge um Auge… Zahn um Zahn… ihm die Geldbörse zocken und spenden war aber nicht mehr drin?

Raoul on :

Würde ich auch so machen. Was will er tun? Björn anzeigen? :-D

Dr. Bärbel Gerade-Hackedicht on :

Der Mann ist BGH-Richter a. D. und wird durch alle Instanzen gehen!

Björn Harste on :

MICH sowieso nicht, ich war an dem Abend nicht mal hier in der Firma. :-)

Piet on :

Wäre jetzt auch meine Überlegung. So jemand geht nicht zur Polizei. Und selbst wenn, glauben sie ihm nicht wegen seiner einschlägigen Vergangenheit.
Vermutlich hat er die Sache auch schon wieder vergessen.

Der Sozialversteher on :

Typisch alter weisser Mann. Selbst im Reichtum schweben, aber dem armen Menschen die 7,25 Euro stehlen. Schäm dich. Aber Karma trifft ja bekanntlich jeden mal.

Orakel von Vrémi on :

Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben.

Der Sozialversteher on :

Die Wahrheit wird nie Schweigen.

Orakel von Vrémi on :

Als Troll solltest du lieber die Klappe halten.

Der Sozialversteher on :

Ach, nur weil es eine andere Meinung gibt als deine, bezeichnest du diese Person als "Troll" ? Tolles Verständnis von Demokratie, echt.

Und ich wüsste auch nicht, wo sich hier in meiner Nähe eine Klappe befindet, die ich halten soll. Und warum überhaupt? Scheinst ja seltsame Hobbys zu haben oder bist du einfach nur blöde?

Orakel von Vrémi on :

QUOTE:
Scheinst ja seltsame Hobbys zu haben oder bist du einfach nur blöde?


Man soll ja nicht von sich auf andere schließen. In diesem Sinne schönes Restleben noch.

Der Sozialversteher on :

Ach komm, echt jetzt? Das ist alles was von dir Blitzbirne kommt?

Laberst hier was von "Troll" und "Klappe halten", aber ordentlich begründen oder gar erklären kannst du es nicht?

Na ja, dein Wickeltisch war wohl sehr hoch und deine Eltern sehr ungeschickt.

Aber trotzdem mutig von dir, das du deine ausgeprägte geistige Behinderung hier so zur Schau stellst. Hoffe dein Pfleger und deine Betreung ist auch davon informiert.

John Doe on :

Die Begründung ist simpel: Der Ton macht die Musik und Du tratst bereits im Eingangskommentar wie ein rassistischer ageistischer neidzerfressener Minderleister auf.
Wer also mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (auf Neudeutsch: Hassrede) in eine Diskussion einsteigt kann und darf nicht für voll genommen werden.

John Doe on :

"schweigen" wird klein geschrieben.

Jane Doe on :

Kein Mensch mag Klugscheißer.

John Doe on :

:-O Aber Janechen, das kannst Du doch besser, das ist zu leicht falsifizierbar!

Also: Ich bin ein Mensch und ich finde mich ganz dufte, voll knorke, mega korrekt!
Ergo gibt es mindestens einen Menschen, der Klugscheißer mag. w.z.b.w.

Der Menschenversteher on :

Wenn es denn mal die Wahrheit wäre.

Auch dich hat das Karma getroffen, du hast es nur noch nicht gemerkt.

DeppImpact on :

Rassist! :-O

eigentlichegal on :

So geht das aber nicht!
Wenn du den Pfandbon mit den geklauten Waren verrechnen willst musst du dem Dieb aber wenigstens eine Quittung geben.

John Doe on :

Was der Fall einmal mehr lehrt: Ein "Rechtsstaat, der das Recht bestenfalls einseitig (nur gegen Angreifbare (d.h. legal Aufenthältige (Meldeadresse), Zurechnungs- und Zahlungsfähige)) durchsetzt ist kein Rechtsstaat und auch das Anrecht auf das Gewaltmonopol verloren. Denn das Gewaltmonopol entspringt (ausser in Diktaturen) dem Deal "Bürger verzichtet auf Bewaffnung/Gewalt, weil der Staat die vereinbarten Regeln zuverlässig durchsetzt".

Panthe on :

Was für ein Gelaber.

Tagedieb on :

Das Vertragsverhältnis zwischen Staat und Staatsbürger auf eine "Kleinigkeit" herunter gebrochen. Was ist daran prinzipiell falsch?

Pepe on :

Das wäre ja ein spannender Fall für "Wie würden Sie entscheiden!?" gewesen. Daher die Frage an die Juristen:

- War es rechtmäßig, dem Mann den Pfandbon abzunehmen und ihn zu spenden, da er ohnehin in dem Laden Hausverbot hatte und er somit seine Flaschen dort gar nicht hätte abgeben dürfen?

Ich würde als Laie ja vermuten: Nein, zumal der Mann offenbar vor Abgabe seiner Flaschen nicht aufgefordert wurde, den Laden zu verlassen. Nur durch ein Hausverbot verliert er wohl nicht sein Recht am Eigentum.

Alexander M, on :

Einfache Antwort: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Egon on :

Oder so: Es ist der blanke Zynismus, wenn ausgerechnet jemand, der regelmäßig am Jammern über den untätigen/weichen/trägen/ungerechten "Staat" ist, für Egobefriedigung & Machtdarstellung bei erstbester Gelegenheit die rechtliche Wehrlosigkeit eines Menschen ausnutzt. Und das sage ich trotz allem Unverständnis für Diebe und andere Kriminelle. Selbstjustiz gefährdet unser aller Zusammenleben.

John Doe on :

Der "Rechtsstaat" ist Geschichte, wenn er Recht nur gegen die leicht Angreifbaren durchsetzt. Und das haben wir zunehmend, Björn erlebt es wöchentlich - z.B. mit bei Hausfriedensbrechern.
Selbst Selbstjustiz wäre daher moralisch gerechtfertigt (Justiz dem Staat zu überlassen bedingt, dass der Staat auch seine Gesetze durchsetzt!), aber hier geht es maximal um eine kleine Inkorrektheit, der Begriff "Selbstjustiz" ist dafür _völlig_ überrissen.

Heinz Wäscher on :

Dieser „Fall” hat doch bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5649074

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options