Skip to content

Bier vs. 3,14x3,14

Ich stand vor dem Getränkekühlregal und wollte ein paar Flaschen helles Augustiner für zu Hause einpacken. Die waren aber dummerweise gerade leer. Mein leises Grollen bekam ein Stammkunde mit und fragte interessiert, ob alles gut wäre.

Wahrheitsgemäß schildete ich ihm die Situation mit wenigen Worten.

Dies bekam eine andere Kundin mit, die jäh verbal in unseren Dialog grätschte: "SOWAS trinkt man ja auch nicht!" Es stellte sich heraus, dass sie Beck's favorisierte. Das ist ja okay, vor allem hier in Bremen.

Aber Augustiner widerlich zu finden, rechtfertigt eigentlich schon ein Hausverbot. :-P

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Florian on :

Hol dir mal Tegernseer oder das Helle von Hacker Pschorr ins Sortiment - dann ist es dir Egal wenn Augustiner ausverkauft ist :-)

ShadowAngel on :

Also Hacker ist doch wirklich nicht gut. Generell gibt es hier in München nur zwei brauchbare Biere: Augustiner (da aber lieber den hellen Bock, Dunkel oder Edelstoff statt das seifige Helle) und Giesinger. Der Rest rangiert von "Wenn man nichts anderes hat" (Da fällt Hacker gerade so noch rein) hin zu "Grenzt an Körperverletzung" (Spaten und Paulaner)

Die besten Biere gibt es schon eher im Umland, da aber vermehrt eher Weißbier. Schneider (vor allem Aventinus), Karg, Grünbacher oder Unertl (die blauen).

Zu Beck's muss man wenig sagen. Belanglose, wässrige Industriepisse mit Hopfenextrakt (Bier, was dieses enthält, disqualifiziert sich eigentlich direkt)

Beamter on :

Bäh Beck's. Lieber ein ehrliches bayerisches Bier. Da hast schon Recht Björn.

Mitleser on :

Ich empfehle das dunkle Velkopopovický Kozel.

eigentlichegal on :

Sich über Augustiner-Mangel beschweren und dann ausgerechnet die Kunden rauswerfen wollen, die das Zeug gar nicht mögen ist aber irgendwie unschlau.
Genau die willst du als Kunden haben! Gib das Hausverbot den Augustiner-Liebhabern, dann bleibt mehr für dich.

John Doe (ein anderer) on :

Das ist zu kurz gedacht. Wenn sich Augustiner nicht mehr verkauft, weil die Kunden vergrault wurden, dann wird der Artikel ausgelistet. Wenn sich dieses Bier jedoch hervorragend verkauft, wird ihm auch mehr Platz eingeräumt, der Lagerbestand größer und das Risiko, daß es ausverkauft ist, geringer.

Chrisss on :

Hihi

Bier vs. PiPi

*kicher

Georg on :

Bayen-Plörre ist genauso Pervers wie Becks,nur zum Unkraut vernichten oder Möbel putzen geeignet..... :-P

Klaus on :

Gibt es eigentlich mittlerweile Oettinger im Fischmarkt Harste?

Klodeckel on :

Der Laden heißt immer noch "Neustädter Fischmarkt". :-)

Gelegenheitstrinker on :

Also wenn ich die Wahl zwischen Augustiner oder Becks hätte, fällt mir die Entscheidung für Augustiner nicht schwer

naja on :

Beck's oder Helles? Dann lieber n Wasser.

Panther on :

Ist zu Hause der (Tief-) Kühlschrank defekt oder weshalb muss es Bier aus dem Flaschenkühler (das ohne entsprechenden Transport bis dahin ohnehin die Umgebungstemperatur angenommen hat) sein? Oder gibt es irgendwo wirklich einen Laden größer "Mannis Kiosk" bzw. "Alis Gemischtwarenladen", der manche Sorten ausschließlich gekühlt anbietet? :-O

Klodeckel on :

Vermutlich wollte Björn seinen Durst schon auf dem Weg nach Hause mit dem Fahrrad löschen. ;-)

Panther on :

So oft, wie er über die Fehler anderer Straßenverkehrsteilnehmer herzieht, würde er sich doch niemals selbst so gefährdend verhalten ;-)

Quiz on :

Ich steh auf dem Schlauch: Was ist mit 3,14 x 3,14 gemeint?

Nachbar on :

Die Zahl Pi, verkürzt 3,14...

Cliff on :

Schönen Gruß aus Ostbayern. Björn hat schon recht: Wenn Münchner Bier, dann Augustiner. Würde gerne mal ein FC-Bayern-Spiel in einer hiesigen Sportkneipe anschauen, aber die haben da nur Paulaner.
Mein Bier kaufe ich bei einer lokalen Brauerei. Die beliefern zwar auch Supermärkte in der Gegend, doch für den Supermarktpreis fahren sie's mir auch direkt nach Hause. Nimmt man halt mal drei oder vier Kästen. Hält dann 'ne Weile.

Pepe on :

Naja am Bier scheiden sich die Geister… ich lebe in Bayern aber trinke gerne leichtere Importbiere aus dem Ausland, das Bayerische Bier ist mir zu kräftig im Geschmack und bekommt mir nicht.

Schade finde ich, dass nicht mehr, wie früher, jedes Beck‘s auf der ganzen Welt in Bremen gebraut wird!

Nobody on :

Dann musst du zu bieten mit Lokalbezug greifen… da sind zumindest die Deutschen gezwungen auch dort zu produzieren…

Kölsch, Bitburger, Krombacher und wie sie nicht alle heißen…

someone on :

Kein Bier zu mögen ist ja vollkommen in Ordnung. Aber dass sie dann ausgerechnet zu Beck's greift...

(Mein Spruch, wenn ich mal ein Beck's mitbestellen muss, war immer schon "x Bier und ein Beck's, bitte".)

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options