Skip to content

Mein Berichtsheft in Echtzeit (Teil 91)

Als ich Anfang der 90er in unserem Markt als Aushilfe angefangen hatte, waren die Einkaufswagen noch nicht mit einem Münzpfandsystem ausgestattet und standen im Gebäude neben der Schranke. Im Grunde so, wie jetzt auch bei uns in meinem Geschäft in der Gastfeldstraße. Viele Kunden haben die Wagen natürlich nicht wieder reingefahren, nachdem sie ihr Auto beladen hatten. Der Mensch ist eben faul und je weiter weg sie vom Eingang parkten, desto größer wurde die Quote der einfach an Ort und Stelle stehengelassenen Wagen.

Noch während meiner Zeit als Aushilfe wurden die Wagen mit dem Münzpfandsystem ausgestattet und in zwei kleine Häuschen auf dem Parkplatz verbannt. Meine Vorfreude auf einen kleinen Zusatzverdienst verdampfte ganz schnell. Bei einer Mark, die man als Pfand in die Wagen stecken musste, hat die Wagen exakt niemand mehr stehengelassen.
Aber alle haben die Einkaufswagen in die eher zentral stehende Abstellmöglichkeit geschoben und nicht die am linken Ende des Gebäudes. Während letztere im Laufe es Tages immer leerer wurde, guckten die Wagen aus dem anderen Häuschen irgendwann in einer langen Reihe heraus und haben den Parkplatz blockiert. Sowas sieht man heute immer noch immer wieder auf den Parkplätzen der großen Märkte.



Am Morgen habe ich die Brotlieferung von Wendeln und Harry verglichen und angenommen. Anschließend habe ich die Pappe, welche im Lager auf einer Palette stand, vernichtet.
Leergut annehmen, Ausleeren der Ballenpresse, Gutschriften für Kunden ausstellen.
Annehmen mehrerer Telefongespräche.
Nach Feierabend habe ich noch vorne gefegt und die Einkaufswagen von der einen in die andere der Sammelboxen geschoben.
Dienstag Nachmittag habe ich erst die Getränkebestellung gemacht und anschließend Margarine und Kondensmilch gepackt.
Den Samstag habe ich überwiegend mit Preisänderungen verbracht. Zwischendurch Leergut annehmen und zur Kasse laufen.


Gewürze 1/10

Anis
Anis sind die reifen, etwa 3 bis 5 mm langen Samenkörner (Doppelfrüchte) der im Mittelmeerbereich heimischen Anispflanze. Die würzig-süß schmeckenden, hocharomatischen Anissamen werden in Gebäck, Süßspeisen und Saucen verwendet. Sie dienen aber auch zum Aromatisieren von Likören (Anisette), Branntwein (Ouzo, Raki) und Aperitifs (Pernod, Picard). Anis wird fein zerstoßen verwendet.

Basilikum (Basilienkraut, Josefikräutl, Hirnkraut, Königsbalsam) ist ursprünglich ein südasiatisches Küchenkraut zum Würzen von Suppen, Saucen und Salaten, Fleischgerichten (Geflügel, Schinken, Schweine- und Hammelfleisch) und Fischgerichten, Tomaten, eingelegten Gurken usw.
Basilikum wird bei uns meistens getrocknet verwendet. Es hat einen süßlichen und zugleich pfefferartigen Geschmack. Regt die Verdauung an.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Raoul on :

„Basilikum wird bei uns meistens getrocknet verwendet.“

Das hat sich wohl geändert.

SPages on :

Also beim örtlichen Kaufland "verteilen" sie die Einkaufswagen dann in gewisser Regelmäßigkeit wieder unter zuhilfenahme eines E-Hubwagen gleich in 10er bis 20er Paketen. Sieht mitunter recht waghalsig aus und würde mich nicht wundern wenn dabei auch schon mal ein parkendes Auto beschädigt wurden wäre.

Südlurker on :

Als ich Kind war (lange her), gab es beim hiesigen Tengelmann auf dem Parkplatz einen Mitarbeiter, der nur dafür zuständig war, die Einkaufswagen in Ordnung zu halten. Der gute Mann war leicht geistig behindert und hatte so trotzdem eine sinnvolle Tätigkeit. Heute wäre er vermutlich in einer Behindertenwerkstatt (oder im CAP-Markt).
Der Tengelmann ist längst ein Kaufland, die Einkaufswagen bepfandet und der Mitarbeiter verschwunden. Kindheitserinnerungen.

Dubuc on :

Im hiesigen E-Center blockierten die abgestellten Wagen auch schon mal die gesamte erste Reihe und die Autos kamen nicht mehr durch. Das war aber nach Aussage der Dame an der Kasse der Mitarbeiter, der die Wagen sortierte. Jetzt ist das vorbei, keine Ahnung, ob das ein Lerneffekt war oder der Mitarbeiter ausgetauscht wurde.

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options