Skip to content

Weihnachtssüßwarenbestellung 2022

Mal einen Monat später als sonst, normalerweise musste die Bestellung immer schon bis Anfang / Mitte Juni gesendet sein, haben wir gestern die Bestellung der Weihnachtssüßwaren für dieses Jahr erledigt. Dreieinhalb Stunden (!) waren wir zugange, bis wir den 250 Seiten dicken Ordersatz durchgearbeitet hatten. Es läuft ja nicht so ganz wie im Quelle-Katalog ab. "Das will ich und das und das …", sondern wir müssen uns zunächst einen Überblick über die angebotenen Artikel verschaffen und dann anhand mehrerer Faktoren abwägen, was wir davon bestellen wollen:

Welche Artikel sind notwendig? Welche hatten wir noch nie und sind deshalb interessant? Welche brauchen wir auf keinen Fall? Was hatten wir überhaupt im letzten Jahr bestellt und welche Produkte liefen davon besonders gut und besonders schlecht? Und natürlich ganz wichtig bei uns: Wir dürfen den beschränkten Platz hier im Markt nicht aus den Augen verlieren. Da ist man dann tatsächlich auch mit unserer Erfahrung immer eine Weile dabei. Natürlich sind das keine 3,5 Stunden stramme Arbeit gewesen. Wir sitzen am Sonntag zu Hause bei Tee und Kuchen und natürlich lässt man sich auch immer mal ablenken.

Aber so haben wir gestern bei hochsommerlichen Außentemperaturen diesen alljährlichen Akt hinter uns gebracht. Besonders spannende Artikel, die hier erwähnt werden sollten, haben wir nicht bestellt. Nur die Glückskekse zum Jahresende haben wir diesmal als kompletten Aufsteller bestellt. Die haben uns die Kunden letztes Jahr nämlich buchstäblich aus den Händen gerissen.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Klaus on :

Ich hätte gerne Unglückskekse.
"Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt."
"Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast du es hinter dir."
"Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein Zug sein."

Raoul on :

Die gibt es doch. Pechkekse heißen sie meines Wissens und wenn der erste Spruch drin ist, stammen sie vermutlich von Nico Semsrott.

Ulf on :

Quelle-Katalog... lange ist es her. Inzwischen gibt es ja überhaupt keine solchen Kataloge mehr, höchstens noch von Spezialanbietern, wie z. B. Modekataloge...

Mich würde nicht wundern, wenn hier am Jahresende ein Blogbeitrag erscheint mit dem Titel "Glückskekse reduziert". Kunden sind doch zunehmend unberechenbar und wenn die Kekse letztes Jahr gut liefen, muß das dieses Jahr ja nicht so sein. Andere Trends reichen da ja schon aus.

Grinch on :

Wenn ihr schon später bestellt, könnt ihr das Zeug dann auch später in die Läden stellen, ende Oktober oder Anfang November reicht vollkommen zu

Mitleser on :

Ich sekundiere das.

A.B.S. on :

Später bekommt man aber keine Ware mehr.

Michael on :

Das sich das überhaupt noch lohnt für sowas extra Kataloge zu drucken.
Gibt es den Katalog nicht auch als PDF für den PC oder das Tablet?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.