Skip to content

Jetzt wird's politisch: Can YOU Fix Climate Change?

An dieser Stelle hat Politik eigentlich nichts zu suchen. Eigentlich deshalb, weil unser Problem viel zu wichtig ist, um nicht auf jeden Fall darauf aufmerksam zu machen. Es betrifft uns alle und die Generationen nach uns noch viel mehr – unser Planet geht nämlich gerade komplett den Bach runter. Meine Rolle an dieser Stelle: Ich liebe diesen Planeten und vor allem meine Tochter und ich möchte, dass sie eine Zukunft bekommt, in der sie sich nicht Naturkatastrophen stellen und ums Überleben kämpfen muss. Es geht, klar, um den Klimawandel. Menschengemacht und eine reelle Gefahr. Wer denkt, dass es ja "nur" ein Grad wärmer geworden ist und ein Grad ja ganz bestimmt gar nichts ändert, soll das gleiche Argument mal jemandem mit 41 Grad Fieber ins Gesicht sagen. Im Idealfall hat derjenige dann nämlich schon sein Testament geschrieben.

Im neuesten Video vom großartigen "Kurzgesagt"-Kanal (Englisch / Deutsch) wird erklärt, wie man den Klimawandel stoppen könnte und warum dieser Prozess so unglaublich schwierig ist. Es ist nicht damit getan, nicht mehr zu fliegen, kein Fleisch mehr zu essen, nur noch mit dem Fahrrad zu fahren oder in seinem Haus keine Klimaanlage mehr zu betreiben. Es ist ein Anfang, aber es ist wesentlich komplexer und nur wenn jeder einzelne auf diesem Planeten seinen Lebensstil ändert, lässt sich etwas bewirken. Da aber jeder einzelne seinen Lebensstil nicht ändert, weil er nämlich entweder auf den gewohnten Luxus nicht verzichten möchte oder den noch nicht vorhandenen Luxus irgendwann haben möchte, sind die Regierungen gefragt. Deutschland ist mit nur 2% Anteil am globalen jährlichen CO2-Ausstoß (2019) nur ein kleines Licht, aber dennoch nicht unbedeutend. Unsere Regierung könnte einen Anfang machen und woanders entsprechende Überzeugungsarbeit leisten, sich zumindest darum bemühen.

Ihr da draußen an den Stimmzetteln: Egal, und ich meine egal, welches Thema euch auf der Seele brennt, vergesst die kurzfristige, subjektive Problemlösung(sversprechung). Euch geht das Gegendere auf den Sack? Ignoriert es. Zu viele Flüchtlinge im Land? Die werden gemeinsam mit uns an der neuen Küstenlinie und den Überschwemmungen absaufen, wenn es so weitergeht. Weniger Steuern für dieses oder jenes? Das Geld könnt ihr euch sonst wo hinschieben, wenn der Super-GAU ganze Lebensräume und Ökosysteme vernichtet. Mindestlohn 13 Euro? Wie gesagt, das Geld ist irgendwann egal. Es wird vielleicht nicht wie bei "Waterworld" dazu kommen, dass ein Krümel Erde irgendwann so viel Wert ist wie heute Gold – aber der Weg dahin wird langsam geebnet.

Ob ihr wollt oder nicht, ob ihr die Grünen mögt oder nicht, diese Wahl darf keine Bauchentscheidung sein. Es gibt nur eine richtige Entscheidung am Sonntag und die ist vielleicht unbequem, ganz sicher wird sie es, denn die gewohnten Standards möchte niemand aufgeben. Aber dann findet euch damit ab, dass eure Kinder und deren Kinder und falls es danach noch welche gibt auch deren Kinder, ganz sicher nicht mehr das glückliche, sorgenfreie Leben leben können, dass wir, Gen X und Gen Y, leben durften.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Sokrates on :

Für den Klimawandel müssen die Menschen begeistert und abgeholt werden.

Das ist mit Verboten unmöglich, aber ausschließlich so wollen die Grünen es durchsetzen - vor allem wenn die Ergebnisse der einzelnen Verbote so gering sein werden dass niemand diese Verbote versteht.
Dazu kommt noch diese unglaubliche Doppelmoral.

Daher sind Sie für mich nicht wählbar. Auch wenn sie teilweise gute Ideen haben.

Mitleser on :

Ja eben. Wenn die Alternativen da sind, dann wechseln die Leute von selbst, da braucht man keine Verbote.

Und die Grünen sind für mich schon alleine wegen deren Migrationspolitik nicht wählbar, im Grunde fehlt es an einer konservativen Grünen Partei...

Andi on :

"im Grunde fehlt es an einer konservativen Grünen Partei... "

Gibt es, nennt sich ödp.

Nordlicht on :

Daumen hoch, nicht nur der beste Supermarkt in Bremen, sondern auch der beste Supermarktbetreiber!

Max on :

Ich sage nur das:
https://www.tagesschau.de/inland/btw21/diw-studie-klimakrise-101.html

Klabund on :

Oh neee..... Nicht wirklich... . Och, nee, lass Ma.....

Max on :

Nachtrag:
Wem WIRKLICH etwas am Klima liegen würde, der würde keine Kernkraftwerke abschalten, ist vielleicht nicht die schönste Lösung, deren Strom ist CO2 "arm" teilweise sogar ärmer als Solar und Wind (wenn alles eingerechnet wird) und ist günstiger als das was uns sonst in einer Dunkelflaute droht und davon hatten wir dieses Jahr GAAAAAANZ viele.
Für alle die denken das sie jetzt schon 100% Ökostrom haben (Lichtblicker *hust* den möchte ich mal einen Blick auf diese Seite werfen lassen:
https://app.electricitymap.org/map

Wir planen gerade eine 400m2 Solaranlage auf dem Büro die kann selbst mit 100% Speicher zwischen November und Februar keine 4kW Dauerlast tragen, soviel dazu.

wupme on :

Ökostrom != Solarstrom

Weitblick on :

CO2 ist halt nicht das einzige Problem. Grüner Strom ist machbar wenn auch mit Herrausforderungen. Atomstrom ist sicher aber fahrlässig.
Wenn die Cheopspyramide mit Hilfe von Atomstrom gebaut worden wäre, dann würde dieser Atommüll erst in 20.000 Jahren seine Halbwertszeit (!) erreichen. Gäbe es noch Atomstromabfälle aus der letzten Eiszeit wären diese in etwa 3.000 Jahren endlich unschädlich. Die Stromversorgung von 2 Generationen belastet jetzt etwa 1.700 Generationen die sich zukünftig um unseren Müll kümmern müssen. Wenn man sich die Zahlen reell vorstellt ist es eigentlich irre damit jemals angefangen zu haben bevor man eine Lösung für Atomaren Abfall hat.

Georg on :

"Unsere Regierung könnte einen Anfang machen "

SPD,CDU/CSU,GRÜNE etc.pp:
Ja aber die Wirtschaft......................

Bei den Großspenden die dieses Jahr an die Parteien flossen werden sich diese hüten auch nur irgend etwas zu ändern was die Spender verärgern könnte

Es regieren überall im Land nur noch Inkompetenz und Korruption

Erst wenn unseren Nachfahren das Wasser bis zum Bauchnabel steht werden sie diesen Zustand zu ändern versuchen aber dann wird es wohl zu Spät sein.............

someone on :

Genau so sieht es leider aus. Offiziell sind Parteispenden natürlich nicht mit irgendeiner Gegenleistung verknüpft, aber hintenrum kann der Spender sich schon wohlwollende Betrachtung seiner Ansichten erhoffen: Wär doch schade, wenn wir sie im nächsten Jahr nicht mehr berücksichtigen könnten...

Und siehe - selbst die Grünen wollen Kurzstreckenflüge nicht mehr verbieten, sondern nur noch langsam zurückfahren, um dann evtl. im Jahr 2030 keine mehr zu haben. Für die 1,5 Grad wird das wohl schon zu spät sein.

Kompromisslose und ehrliche Aussagen zum Thema Klimaschutz wird man nur bei Kleinparteien mit verschwindend geringen Chancen auf einen Einzug ins Parlament finden. Z.B. hier

https://www.piratenpartei.de/wp-content/uploads/2019/09/17-Punkte-Plan-KLIMA.pdf

Zb Joe doe on :

Dann sag doch mal, was machst du konkret?

Sebatian on :

Sorry, aber ob der Klimawandel kommt oder nicht wird nicht am Sonntag entschieden. Jeder einzelne kann selbst dazu beitragen (Konsum, Emissionen und Energieverbrauch einschränken) dazu braucht es keine Politiker. Für die politischen Entscheidungen dem Klimawandel zu begegnen wurde hier schon sehr viel getan, da sind wir bereits einer der Spitzenreiter. Mehr geht nur über noch massivere Verbote und Preiserhöhungen und wozu? Um noch mal das letzte Prozent der 2% Emissionen Deutschlands anzugehen, also von 2% auf 1,8%? Man sollte eher auf die 98% der anderen schauen.
Nun müssen andere Länder halt nachziehen (USA, China, Indien, Australien, Indien,...), es sei denn du meinst das unsere Politiker diese Länder zum Schutz unserer Kinder auch durch militärische Mittel auf Linie bringen sollen.

Andy on :

Deutschland liegt bei den absoluten CO2-Emissionen an sechster Stelle. Bei den CO2-Emissionen pro Kopf liegen wir an 28. Stelle, wobei da viele Kleinstaaten mit kleiner Bevölkerung vor uns liegen, die unterm Strich nicht viel ausmachen.

"Man sollte eher auf die 98% der anderen schauen." heißt übersetzt nichts anderes als "wir sollten gar nichts machen". Denn sowohl absolut als auch relativ liegt Deutschland bei den Emissionen eben sehr weit vorne. Und es gibt nur eine handvoll Länder, die in beiden Kategorien gleichzeitig ähnlich schlecht dastehen wie wir.

Mitleser on :

Naja, ich sehe das einfach so: Wenn Deutschland sein CO2-Anteil von 2% auf 1% halbiert, das ist zwar toll, aber man kann es nicht von der Hand weisen, dass es insgesamt sinnvoller wäre, wenn USA und China ihren CO2-Anteil halbieren, denn immerhin machen beide Staaten ca. 43% vom CO2-Anteil aus.

Nicht der Andere on :

Klar, logo, 2% sind ja total unbedeutend. Lass uns stillstehen. Sollen die anderen vorgehen. Spielt ja überhaupt keine Rolle, daß die 200 Länder im Schnitt logischerweise auf 0,5% kommen und der Median noch darunter liegt. Spielt auch überhaupt keine Rolle, daß von diesen 200 Ländern gerade mal 5 mehr ausstoßen als wir, all diese viel mehr Einwohner haben und die meisten sogar ein Vielfaches. Von den Bedeutenden stehen allein USA und Russland pro Kopf schlechter dar - die einen wegen Arroganz, die anderen wegen Unfähigkeit. Aber zum Zurücklehnen finden Zurücklehner sowieso allzeit mehr als genug gute Gründe. Weiter so!

DerBanker on :

Ich möchte daran erinnern, dass wir, die wir ja "nuuur" 2% CO2 Emissionen ausmachen, aber lediglich 1% der Welt sind.

Andreas on :

Genau! Mit Halbierung unseres Ausstoßes bekämpfen wir noch nicht den Klimawandel sondern senken uns erst einmal auf einen solidarischen CO2-Betrag herab. Wir hören dann erst einmal auf, auf Kosten anderer zu leben! Erst bei unter 1% Weltanteil beginnen wir mit dem Einsparen.

Und was viele auch übersehen: China ist im Pro-Kopf-Ausstoß inzwischen auf unserem Niveau. Während wir aber seit über 60 Jahren immer über 10t lagen (teils Richtung 13-14t), lag China vor 15 Jahren noch unter 5t pro Kopf. Wir haben schon deutlich mehr und deutlich länger von unserem CO2-Konto abgehoben und stecken alleine dadurch in den tiefroten Zahlen!

egal on :

Danke!

Und ja es ist politisch, ist es das wirklich? Es ist mehr als nur Politisch es ist für uns alle und insbesondere für unsere Kinder! Leute macht das richtige! Noch haben wir eine, sehr kleine, aber immerhin noch eine Chance. Und nein, "die anderen sollen auch machen dann fangen wir an" hilft nix.
Am Sonntag hat jeder die Wahl und bitte denkt dann diesmal an die Kinder. Wir kommen evtl noch mit einem Blauen Auge davon..

The one you know on :

ROFL, das Leute immer noch auf den Klimaschwindel hereinfallen, nicht realisieren (wollen), das erhöhte Temperaturen alle 1000 Jahre passieren (siehe "römischer sommer", "mittelalterhitzeperiode") ist einfach absurd.

Nein, hier geht "nichts den Bach runter", es wird nur mal wieder Panik geschoben. Genauso wie in den 70ern ("Bald haben wir kein Öl mehr"), in den 80ern ("In 10 Jahren haben wir kein Wasser mehr und alles ist wie in Mad Max") und in den 90ern ("Weltuntergang, jetzt!")
Quasi jedes Jahrzehnt wird irgendeine neue "erschütternde" Theorie ausgepackt, das Ende der Welt prophezeit, wenn nicht "sofort" etwas getan wird (siehe "Ozonloch") und was ist? Genau: Gar nichts ist.
Der Planet wird sich noch weiterdrehen, da hat sich die Menschheit längst gegenseitigt in ihrem Gender-/Öko-/Rassen/Religionswahn abgeschlachtet.

Die Naivität der Menschheit ist erschütternd, das gerade die Deutschen an vorderster Front dabei sind, ist eh klar. Seit 85+ Jahren hat man nichts in Sachen Propaganda und Dummheit gelernt. Die völlig absurden Grünen beweisen es seit Jahrzehnten jeden Tag.

Persönlich glaube ich da eher den russischen Wissenschaftlern, die sagen, wir steuern eher bald auf eine kleine Eiszeit hin (was logisch ist, das passierte nach den letzten "Klimwandel, ach gott, es ist warm"-Perioden eben auch)

Und wer ernsthaft in Erwägung zieht, die Grünen zu wählen, mit ihren pädophilen (siehe Dino), weltfremden, deutschlandhassenden, Vergewaltigerfeiernden "Politikern" sollte sich eigentlich direkt vom Leben verabschieden müssen.

Ekelhaft, das hier sowas propagiert wird.

Mike M. on :

"Die Naivität der Menschheit ist erschütternd,..."

Aha. Na dann...

Deine Dummheit, die aus Deinem gesamten Beitrag (voller Ignoranz gegenüber dem aktuellen Stand der Wissenschaft) spricht, ist jedenfalls nicht erschütternd, denn wie heißt es doch so schön: "Dumme Menschen schreiben dumme Sachen". Hast Du gerade anschaulich bewiesen.

Klabund on :

Wie hießen in den 80ern eigentlich die Schwurbler.... Damals war es das Öl, das nur noch 10 Jahre für die Welt reicht , das wurde auch bis Anfang der 2000er weiter behauptet.... Oder der saure Regen, der uns alle verätzt wenn es regnet.... Oder das Waldsterben der Grünen, mit dem Effekt dass die Erde heute mehr bewaldet ist als vor 100 Jahren.... oder das Ozonloch.. Auch das waren alles wissenschaftlich bewiesene Tatsachen.... Wo ist der Unterschied zu heute ..... Es gibt keinen Unterschied. Es geht in jedem Jahrzehnt um eine neue wissenschaftlich bewiesene Endzeit die eingeläutet wird..... Heute nur getoppt durch zusätzlich eine aufgebauschte Grippe. Die zeigt, dass selbst die Medizin nun politisch motiviert ist.
Die Grünen bedeuten außer Verbote gar nichts. Und das wird nicht nur die Mainstream-Themen betreffen wie noch teurere Energiepreise. Sondern viele kleine Verbote wie etwa ein Ende der Haustierhaltung wie wir sie kennen. Ein Großteil der gehaltenen Tiere wird durch Positivlisten verboten werden, was nicht nur Terrarientiere, sondern auch zb Hamster betreffen wird. Es wird in jeden kleinen Bereich des Lebens durch Verbote eingegriffen werden. Ich weiß, das finden viele Leute heute geil und sehnen sich danach - frei nach FFF bitte verbietet uns endlich mehr. Aber ich finde es nicht gut.

Rudolph on :

Du erkennst nicht, dass du nur leere Worthülsen geschrieben hast. Widerlege doch erst mal mit glasklaren Argumenten und versuche nicht anderer Meinung mit inhaltslosen Phrasen herabzusetzen.

hartmut on :

https://xkcd.com/1732/

Nicht der Andere on :

Wer hätte gedacht, daß gefühlte Mehrheit der allumfassenden Leugner auch in die Ritzen dieses Blogs reingekrochen ist. Rotrotgrün und alles, was du persönlich befürchten magst, sei dir persönlich von Herzen gegönnt.

John Doe on :

Mit Hungerstreik kann man sich auch Supermärkte sparen.

Kugelfuhr on :

Die ganzen Kommentare erinnern mich irgendwie an diesen Text hier:

https://www.heise.de/meinung/Kommentar-Das-Bullshit-Bingo-der-Energiewende-6196502.html

thomas on :

Denkt doch mal einer an die Kinder! Will denn keiner an die Kinder denken!

e.g. John Doe on :

Zum Glück gibt es ja noch andere Parteien, die für eine soziale und gerechte Zukunft kämpfen, als eine grün angestrichene CDU.

Raoul on :

Die Grünen sind vermutlich das Dümmste, das man wählen kann, wenn man tatsächlich Veränderung will. Eine Heuchlerpartei, die dem Lobbyismus nicht weniger zugetan ist als die CDU, für den ersten Angriffskrieg in der deutschen Nachkriegsgeschichte mitverantwortlich ist und das Einschneiden diverser Bürgerrechte stets mitgetragen hat.

Wer die Grünen wählt, weil er das Klima schützen will, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Mokantin on :

Danke!

Ich bin der on :

Moin,

es ist egal welche Farbe die Partei hat, keine dieser Organisationen hat die Lösung für die Herausforderungen der Zukunft. Verbote und Regelungen helfen da nicht weiter. So lange der Mensch Zeit im Leben hat Freizeit auszuleben werden wir zum Konsum gezwungen, Sei es durch nicht reparierbare Elektronik oder Autoersatzteile. Es ist ja nicht so, dass wir technisch nicht nicht in der Lage wären defekte Teile zu reparieren

ES IST NICHT GEWOLLT, damit einige wenige mehr Profit machen, wenn Smartphones nur 12 Monate genutzt werden können.
So lange der Handel behauptet, der KUNDE möchte um 5 vor Ladenschluss noch das Volle Frischware Sortiment vorfinden

Oder die Autoindustrie sagt, der Markt will alle 5 Jahre ein Nachfolge Modell haben, in den 70iger und 80iger Jahren wurden PKW Modelle z.T. 15 Jahre gefertigt. Warum heute nicht mehr? Wer glaubt, dass die Kohleverstromte E-Mobilität die Lösung sei, sie mag ein Teil dieser sein, aber wie viele Ressourcen müssen denn zu nächst vorne hineingegeben werden damit hinten die sog CO2 Neutralität herauskommt?

So Lange Zollfreie Ware vom Festland nach Helgoland geschippert wird um dann vom Käufer in Kleingebinden wieder per Schiff ans Festland zurückgetragen wird nur um Tabak und Alkoholsteuer zu sparen

Es gibt unzählige solcher Beispiele

Solange sich daran nichts ändert Können mich alle mal gern am Arsch lecken. Alle meint Politik, Industrie, Klimaaktivisten Querdenker Investoren.. Leute die Probleme damit haben wenn Sie nicht Wissen ob Sie schlitz oder Stengel sein wollen und den Rest mit Gendergerechter Aussprache nerven

Warum soll immer der kleine piss Verbraucher für alles per Gesetz hinhalten???

Ich für meinen Teil tue schon einiges für das Klima in dem ich ressourcen schonend Lebe
Smartphone hat 4 Jahre gehalten, musste dann wegen defektem Akku neu gekauft werden.
War die ganze Woche nicht im Büro 230km mit dem Auto nicht gefahren,
Einen bösen EU 5 Diesel fahre, statt Kobold und Lithium von Kindern in Afrika gefördert und für E-Auto Akkus benötigt

WAS macht Ihr um das Klima zu schonen???
.

Ingo on :

Das mit den Autos, die angeblich 15 Jahre lang gebaut wurden, ist schon mal Unfug. Nehmen wir als Beispiel das in den 80ern am meisten verkaufte Auto: Golf 1, gebaut von 1974 bis 83. Ich seh da keine 15 Jahre.
Nehmen wir den Käfer. Das war ja nicht immer nur "ein Auto", sondern es gab diverse verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Technik. Wurden auch immer wieder durch neue Versionen abgelöst.
Mercedes /8 war 1967 bis 1976 auf dem Markt. Auch keine 15 Jahre.

Nicht jedes Auto damals war ein Landrover oder eine G-Klasse. Und dass Automodelle damals üblicherweise über 15 Jahre gebaut wurden, ist schlicht Blödsinn.

Mitleser on :

Schau dir doch einfach nur mal die ganzen DDR-Produkte an.

Waren vielleicht nicht schön, aber funktionieren heute noch und vor allem konnten diese jeder selbst reparieren.

Versuch heute mal, an einem modernen PKW ne Lampe zu tauschen...

Meinen letzten PC hatte ich 10 Jahre genutzt, mein DVD-Abspieler/Stereoanlage hatte ich so etwa 12-13 Jahre, aber auch täglich genutzt, ging jüngst leider kaputt.

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die ständig das Neuste haben müssen und das ist eben mein "Beitrag" zum Umweltschutz.

Wenn man einfach 100% regenerative Energie hätte, könnte man einfach jedem ne Klima ins Haus stellen und dann wäre es egal, ob es draußen 30 oder 40 Grad sind, ist natürlich aber auch keine sinnvolle Lösung.

In Deutschland sind die Strompreise/Steuern weltweit am höchsten und ich habe einfach keinen Bock, dass es noch mehr wird. Leben muss bezahlbar bleiben.

Cliff on :

Och, na ja, gelegentlich kommt uns ein Vulkan zu Hilfe. Stichwort: "Kleine Eiszeit". Gut, dafür haben wir dann Schwefeldioxid und den Sauren Regen am Hals, also Waldsterben reloaded. Bitte wählen Sie (diesen Sonntag): Pest, Typhus oder Cholera.

Hans on :

Aber warum muss es gleich der gesellschaftliche Umsturz sein, wieso können die Grünen nicht einfach für Umweltschutz stehen wie früher? Wieso muss gleich noch eine neue Sprache eingeführt werden? So kann ich leider nicht die Grünen wählen. Zum Glück gibt es auch konservativere grüne Parteien.

Reinherr on :

Danke für die Worte.

Wenn wir das nicht hinbekommen, werden unsere Kinder und Enkel wieder Hunger kennenlernen wie unsere Großeltern.

Maitol Krczstovczc on :

Da sind die Grünen aber defintiv die falsche Wahl.
Eine Partei die dafür steht, die größten Umweltzerstörer, Klimaschädlinge und Ressourcenverschwender, Krieg, Militär, Aufrüstung, Verkehr zu fördern und in gerade zu sklavischer Vasallentreue fordert das Deutschland der Nato zu folgen hat.
Die Grünen stehen für eine Militarisierung der EU.
Die Grünen stehen für Aufrüstung.
Die Grünen befürworten Kriegseinsätze.
Teile der Grünen haben zwar was gegen Verbrennerautos, aber gerade die GrünenCDU in BaWü steht für eine bedingungslose Unterstützung des Privatverkehrs, jetzt halt nur mit Strom.

Rudolph on :

Die Grünen?

Frau Baerbock, die Schwertspitze der Grünen, das Beste was sie anbieten konnten, die Frau, die trotz finanzieller Unterstützung vor 10 Jahren ihre Doktorarbeit nicht mal ansatzweise geschrieben bekommen hat, die Frau, die ein Buch schrieb, welches voll mit geklauten Texten ist, die Frau, die nur nett lächeln kann, die Frau soll man wählen?!

In meinen Augen ist diese Frau die größte Nullnummer, eine Diebin, Blenderin, sprich ein Windbeutel par excellence.

Abschließend zu den Grünen: Wenn diese Frau das Beste ist, was man dort zu bieten hat, sollten sie ihre Partei schnellstmöglich aufgeben und schließen.

Ingobert on :

Das Klima retten wir nicht durch Verzicht (wird einfach nicht funktionieren, ist so), sondern durch modernere Technik, so dass wir dann z.B. keine Braunkohlekraftwerke mehr brauchen.

Nicht weil wir auf was verzichten, sondern weil wir was besseres haben.

Und mit den Grünen verbinde ich eine große Skepsis gegenüber moderner Technik, so dass ich den Grünen nicht zutraue, die aktuellen Probleme zu lösen.

Horst on :

Danke für den Beitrag. Schade welche Leute so was wieder anzieht.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.