Skip to content

Mein Berichtsheft in Echtzeit (Teil 5)

Die fünfte Woche meiner Ausbildung. Ich war sehr oft morgens da und habe entsprechend in der Gemüseabteilung mitgeholfen. Bei uns war es damals so, dass im Grunde die gesamte Ware abends ausgeräumt und ins Kühlhaus gebracht und morgens wieder in die Abteilung geräumt wurde.

Unser Elektrohubwagen war der Hit. Den hatte irgendeiner der Kollegen irgendwo günstig abgestaubt. Es fehlten zwar die beiden Stützräder links und rechts, man musste also schon ziemlich aufpassen, dass einem die Ware nicht zur Seite kippte, aber letztendlich war das Ding trotz des Albtraums für die BG eine große Hilfe für uns. Nur einmal hatte ein Kollege eine Palette Blumenerde versehentlich auf das Fahrrad einer Kundin gelegt, aber das war nicht mein Problem. :-P



Morgens beim Gemüse einräumen und abends beim ausräumen geholfen.
Die gesamte Getränke-Abteilung (Saft, Getränkedosen und 6er-Träger Bier) nach abgelaufener Ware durchsucht, dabei alles neu geordnet.
Zwischendurch immer wieder Leergut angenommen und nach Preisen für die Kasse gesucht.
Nach Feierabend habe ich mit unserer "Ameise" (elektr. Hubwagen) die draußen vor dem Laden stehende Ware (Blumen und Blumenerde) hereingefahren.



Vitamine

Alle Vitamine sind essentielle (lebensnotwendige) Nährstoffe.
Sie werden unterschieden in fett- und in wasserlösliche Vitamine.
Fettlöslich sind zum Beispiel: A, D, E, K
Wasserlöslich sind zum Beispiel: B, C

Die Vitamine dienen als Regler-, Schutz- und Wirkstoffe für den Stoffaufbau und den Stoffwechsel. Sie werden nur in geringen Mengen benötigt (mg-Bereich).
Volkstümlich werden die Vitamine mit großen Buchstaben (A, C, K …) bezeichnet. Wissenschaftlich aber mit ihren chemischen Namen. So heißt das Vitamin C in Wirklichkeit Ascorbinsäure.
Mit den Vitaminen ist es so, wie mit allen Nährstoffen: In einer gesunden und ausgewogenen Nahrung sind sie alle in ausreichender Menge vorhanden.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Garste on :

Das mit dem (Elektro)Hubwagen sowie den Bezug zu Stützrädern und der Blumenerde auf dem Kundenfahrrad verstehe ich irgendwie nicht ganz ... :-O

SPages on :

Palette bei umstellen der Außenplatzierung in Kurve umgefallen.

Kundenfahrrad Seitenspiegel kaputt, weil Fahrrad drauf liegt ... und evt. ne halb Tonne Blumenerde :-O

Anja on :

Dem Kollegen ist das Ding umgekippt vor der Tür. Mit Blumenerde beladen. Und zwischen Boden und Blumenerde befand sich halt das geparkte Fahrrad.

utbremer on :

warst du damals nach dem abi eigentlich glücklich in diesem job, es gab ja sicherlich interessantere ausbildungsjobs in bremen und von studien in anderen städten oder einfach nur rumreisen (wird auch mal langweilig, klar) ganz abgesehen? hast du damals schon daran gedacht dein eigenes ding später zu machen und hast wertvolle grundlagen in der ausbildung dafür erhalten?

Anja on :

Ich würde gerne was nettes schreiben, aber bei deiner Arroganz fallen mir nur nicht nette Sachen ein.

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du deinen Beruf gerne machst

Nobody on :

Naja, ist vielleicht etwas direkt formuliert. Aber ähnliche Gedanken habe ich beim lesen auch. Ist ja jetzt kein super fordernder inspirierender Job. Aber Geld stinkt nicht, und ich habe auch einfache Jobs gemacht, easy going, um meine Hobbys in der Freizeit zu finanzieren, find ich nichts schlimmes bei. Deswegen finde ich die Frage durchaus berechtigt. Wenn man sowieso auf die Selbstständigkeit schielt ist ein vermeintlich einfacher/klarer Job ja gar nicht verkehrt, denn es gibt genug drum herum was einen fordern wird, da muss es nicht schon das Tagesgeschäft sein was einen ans Limit bringt. Kleiner Gedankenanstoss, nicht immer das böswilligste vermuten. Ich könnte es mir nicht vorstellen selbstständig zu sein, aber ich find es gut das nicht alle wie ich sind, sonst hätte ich wohl keinen Job.

Tom on :

Nach Preisen für die Kasse gesucht ...? - "Björn, was kosten die Kondome?".

John Doe (ein anderer) on :

Vitamin D wird im µg-Bereich benötigt (empfohlene Tagesdosis: 20 µg). Mit Mengen im mg-Bereich würde man sich vergiften.

Anja on :

Wer seine Ernährung an dem Berichtsheft eines Einzelhändlers ausrichtet, verdient das vielleicht auch einfach

Jerowski on :

Es steht ja kein Zeitraum o.ä. dabei^^ Als Wochen-/Monatsdosis oder auf die Tonne Körpergewicht gerechnet dürfte es in den meisten Fällen doch passen ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.