Skip to content

Uff! :-o

Mir war in den letzten Tagen vor meiner Bürotür ein unangenehmer Geruch aufgefallen. So seltsam süßlich-gammelig, dieses typische "Mülltonnen-Aroma" eben. Da sind die Toiletten, Wäschesäcke, die Spinde der Mitarbeiter, mehrere Mülleimer – die Möglichkeiten für die Ursache waren vielfältig.

Hin und wieder schnupperte ich vor der Tür stehend, gab jedoch immer wieder auf. Der Geruch lag irgendwie diffus im Raum, Ines scherzte schon, dass in einem der Mitarbeiterschränke etwas vor sich hin gammelt. So schmerzfrei wird niemand sein, dachte ich mir, immerhin ist niemand für Wochen oder Monaten im Urlaub gewesen.

Nun reichte es mir und wir starteten die große Suche. So ein Aroma kommt nicht von einem vergessenen Apfel und auch nicht aus einer ungewaschenen Weste. Nach und nach öffneten wir kurzerhand jedes Fach, die meisten waren ohnehin leer, da viele Mitarbeiter nur ihre persönlichen Gegenstände während der Arbeitszeit dort ablegen und zum Feierabend wieder mitnehmen. Aus keinem der Schließfächer drang ein nennenswerter Geruch. Alle Westen und Jacken auf den Kleiderstangen rochen auch sauber bis maximal nur irgendwie getragen, aber nicht nach Gammel.

Schließlich hockte ich mich auf den Boden und betrachtete mal, was da auf den unteren Ablagen für die Schuhe noch so stand. Mit einem Griff hatte ich eine große Mehrweg-Tragetasche eines Mitbewerbers in der Hand. Ich schlug sie auf und es mich fast um.
Als wir sie in die Mülltonne warfen, fiel Ines eine handschriftliche Notiz auf: "Vergessener Einkauf, 25. März". Der Inhalt war nicht mehr zu identifizieren. Ein "Einkauf" war es gewissermaßen schon, nur nicht aus einem Supermarkt, sondern wahrscheinlich aus einem Imbiss / Restaurant. Unter einer dicken, grau-schimmeligen Masse (zum Glück in auch noch einmal in eine dünne Plastiktüte verpackt), waren noch die Reste einer Aluschale zu erkennen. Brrr. Sowas entsorgt man (auch wenn es einem in dem Moment vielleicht unangemessen vorkommt) im Zweifelsfall gleich, aber stellt es doch auf keinen Fall irgendwo zum Vergessen hier vor den Mitarbeiterraum. :-O

(Nein, kein hygienisches Problem für unsere Ware, kein sichtbarer Insektenbefall.)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Johnny Doof on :

Endlich das letzte (?) "Osterei" gefunden. :-P

TheM on :

Was mag das denn mal wohl gewesen sein, dass es jetzt erst auffällt?

Ich hätte vermutet, dass zubereitetes Essen ( abgesehen vlt von Cheesburgern der großen Ketten, die ja ewig halten und sich kaum verändern) nach kurzer Zeit anfängt zu müffeln und relativ schnell Fliegen und anderes Getier anlockt.

Dass sowas über 3 Monate braucht, hätte ich nicht gedacht

Hannes on :

Ne Currywurst-Pommes wird sich auch nicht relevant verändern und auch so manche Pizza trocknet einfach nur ein. Wenn das ausreichend lange durcherhitzt ist und dann auch noch in eine Plastiktüte verpackt, tut sich da ja erstmal relativ wenig drin. Ist ja quasi wie eine schlechtgemachte Konservendose. Anders sieht das bei Sachen mit frischen Zutaten aus. So ein Döner ist da wohl schon eher kritisch.

hans12 on :

Ach da ist mein Mittagessen!

Ich komme gleich nächste Woche vorbei und hole es ab!
Kann ich dann kurz die Microwelle benutzen?

Ingobert on :

Es gibt also bei euch im Betrieb jemand, der seinen vergessenen Einkauf beschriftet und datiert? :-O

Da würde Adrian Monk vermutlich vor Ehrfurcht erstarren.

Karsten on :

Hihi, das kenn ich . Spontan nach der Arbeit zum Campingplatz für paar Tage gefahren , komm wieder Heim und fall beim öffnen der Küchentür fast kotzend um , hatte 2 Tage vor der abfahrt übriggebliebenes Rührei in den kleinen Küchenmülleimer für schnell zu entsorgendes geschmissen , und vergessen ^^ Hätte 1 Tag später noch kotzen können :-D

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.