Skip to content

Aktuell 156

Hey, seit dem 22. März hat Ines es geschafft, mit täglichen Postings die Anzahl der Follower auf dem Instagram-Kanal unseres Ladens etwa zu verdreifachen. Von gut 50, die monatelang der Stille zugesehen haben, ist die Zahl bis jetzt auf immerhin 156 Leute angewachsen. :-)

Falls sich von euch da draußen noch jemand dazu berufen fühlt, darf er oder sie uns gerne auch folgen oder auch durch anderweitige Interaktionen nach vorne bringen. :-P

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Tobias on :

Jetzt (mit mir) 171!

Wonderbra on :

Die Frage, die ich mir zur Zeit stelle, ist eher, ob Du Dich noch berufen fühlst, auch Dein Blog weiterhin 'nach vorne' zu bringen.

Ok, ok, Du hast, wie Du mal gepostet hast, seit - ähm - geraumer Zeit viel um die Ohren, aber selbst zu Zeiten des Umbaus und der zahlreichen damit verbundenen Installationen hast Du immer noch ungleich mehr gepostet als zur Zeit.

Macht für mich eher den Eindruck, als ob Du das Bloggen nun an Ines outgesourced hast, die damit irgendwelche gerade hippen Datenkraken füttert und begeistert Follower zählt, während das Blog halt auf dem Haufen im Hof mit den zu entsorgenden Dingen gelandet ist. Wäre schade.

Björn Harste on :

Das Blog hier ist nach wie vor mein "Baby", alleine schon wegen der häufig erwähnten Möglichkeit, es als echtes Tagebuch, Logbuch zu verwenden und Dinge noch nach Jahren wieder nachschlagen zu können.

Es gab nun schon immer mal Phasen, in denen es etwas ruhiger war. Ich brauche für das Blog Zeit. Damit ist gar nicht so sehr die Zeit gemeint, um ein paar Zeilen zu schreiben, sondern mehr die, mal "abschalten" zu können. Wenn mir die Arbeit im Hintergrund im Nacken sitzt, schaltet oft mein Blick für Blogbares ab und vor allem rutschen dann leicht die kleinen Anekdoten des Alltags ins Off.

Definitiv wird das Blog NICHT zugunsten einer "hippen Datenkrake" vernachlässigt, zumal die beiden Baustellen auch nichts miteinander zu tun haben. Instagram mache ich tatsächlich nicht selber und Ines hält ihre Finger aus diesem Blog.
(Im Gegenteil sogar: Ich habe im Laufe der Zeit schon viele andere Kanäle getestet: Twitter, Facebook, Instagram, aber diesem Blog hatte ich schon immer den Vorrang gegeben.)

Wonderbra on :

Schön zu hören!

Dann harre ich (und ich denke, ich bin da sicherlich nicht alleine) mal weiter der Dinge und hoffe auf baldiges Abklingen dieser ganzen lästigen Nebensächlichkeiten, die Dich von Deiner eigentlichen Bestimmung, dem Bloggen, nur abhalten! ;-)

Johannes on :

Nun, man merkt wie leider die Dynamik des Blogs verlorengegangen ist, seitdem die Kommentare geprüft werden müssen :-/

Björn Harste on :

Das stimmt leider, aber es ist für mich wesentlich angenehmer, mich nicht mehr mit Beleidigungen, Anfeindungen und Hetze auseinandersetzen zu müssen.
Die Leute sind erstaunlicherweise gar nicht alle verschwunden, nur irgendwie zahmer geworden.

Stefan G. on :

"Das stimmt leider, aber es ist für mich wesentlich angenehmer, mich nicht mehr mit Beleidigungen, Anfeindungen und Hetze auseinandersetzen zu müssen. "

Und das ist der einzige Maßstab! Nicht, dass ich mir Sorgen machen, dass Du das vergisst, aber ich musste es mal sagen :-)

Johannes on :

Ich kann dich auch komplett verstehen.
Aber es ist sehr schade :-/

Evtl kanns du es bald mal wieder ausprobieren...

Mitleser on :

Kann man im Blog vielleicht einstellen, dass Beiträge besonders vertrauenswürdiger Nutzer mit Account (wie z. B. meine :-P ;-) ) ohne Moderation freigeschaltet werden?

hilti on :

Es ist nicht nur für Dich viel angenehmer. Auch für mich als Leser machen die Kommentare jetzt mehr Spaß zu lesen.

Hans on :

Volle Zustimmung. Könnte man nicht sowas einführen, dass Leute nach n akzeptierten Beiträgen (von z. B. derselben E-Mail-Adresse) wieder freier posten dürfen? Die Unterhaltungen und Diskussionen fehlen mir.

Blogleser Matthias on :

ok, mit mir sinds nun 184 follower :-D

Pit Brat on :

Ich verstehe die Kritik nicht. Hier erscheint eigentlich täglich mindestens ein Beitrag. Oftmals eher mehr. Sollte es mal einen Tag ohne neue Veröffentlichung geben, na und? Davon geht die Welt nicht unter. Dieses Shopblog gibt es seit 15, 16 Jahren. Zig andere Blogs sind seitdem verschwunden, Björn seines nicht. Und es zählt noch immer zu den besten deutschsprachigen Blogs. Also ich finde, er hat es weit genug "nach vorne" gebracht. Da stören auch mal Tage ohne neuen Beitrag nicht.

Ich on :

Mir ist die Qualität der Beiträge (die der Kommentare übrigens auch, daher Daumen hoch für die Prüfung der Kommentare) wichtiger als die Menge. Ansonsten gilt aus meiner Sicht, das derjenige der den Blog betreibt auch bestimmt was wann und wie gepostet wird.

Panther on :

Corona hat auch Vorteile, darunter die Verminderung der "Sparmärkte in aller Welt"-Posts. Mit den nervigen Barcodefotos klappt das leider nicht :-|

Markus Schaber on :

Ich bin bewusst nicht auf Instagram, Facebook, LinkedIn und ähnlichen Netzwerken.

e.g. John Doe on :

Toll! Bekommst ein Fleißsternchen ins Hausaufgabenheft!

Hans on :

Besten Dank für die Information!

Pepe on :

Ich hab neulich mal in einem Schaufenster so einen analogen Counter gesehen (mit Zahlen auf so Klappdingern wie ein alter Wecker) der die Instagram-Follower anzeigt das fand ich sehr cool... es hat auch geklappt wenn man gefollowed hat ging es hoch hol dir doch mal so ein Teil!

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.