Skip to content

BAM!

Superbon ist eine Chipsmarke aus Spanien, von denen ich gerade mehrere Sorten als Aktionsartikel hier im Laden anbiete. Vier der fünf Sorten sind recht profan, eine Sorte ist mit Trüffeln gewürzt. SEEEEHR genial. Ich futtere davon jetzt auch nicht täglich eine Tüte, aber für mich als Trüffel-Fan sind die Chips eine bemerkenswerte Abwechslung!

Auf dem Bild seht ihr nicht die Trüffelsorte sondern die Chips mit Paprika und Cayennepfeffer. Wie das Comic-BAM! andeuten soll, knallen sie ziemlich, aber es gibt definitiv noch deutlich schärfere Chips auf dem Markt.



Das hat den Hersteller aber nicht davon abgehalten, einen kleinen Warnhinweis auf die Rückseite der Tüten zu drucken. Ist jetzt kein Kinderprodukt, aber so schlimm sind sie nun auch nicht. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Mitleser on :

Spanische Chips mit französischer Packung in einem deutschen Supermarkt.

Paul on :

Die Chips kommen aus Spanien, werden bei Madrid produziert. Die Firma, die die vertreibt, ist aber in Brüssel, daher die französische Beschriftung. Auf der Rückseite übt es auch englische, deutsche, spanische, französische und niederländische Beschriftung.

Knox089 on :

Kannte die bisher nicht, aber mich hat das französische Motto am unteren Rand irritiert. So wie ich das sehe, kommen die aus Belgien.

Kai on :

Moin, Du weißt schon, dass die Sprache der Aufschrift der Chips nicht spanisch sondern französisch ist, oder?

Timo Gruff on :

Er hat doch recht:
https://en.superbon.brussels/

Tom on :

Sieht so aus, als ob er die gleiche Sprache wie Du erkannt hast, und auch noch die richtigen Schlussfolgerungen daraus gezogen hat.

Hersteller:
Supersec SA 58-62 Rue des Tanneurs 1000 Brüssel
https://www.superbon.brussels

Marko on :

Belgische Firma stimmt aber die Reihe Chips de Madrid wird tatsächlich in Spanien hergestellt - ich zitiere von der Superbon-Homepage:

"Chips de Madrid von Superbon werden in Chueca, einem Szeneviertel im Herzen von Madrid, hergestellt. Sie sind knusprig, mit herzhaftem Kartoffelgeschmack und werden mit einer Prise Salz abgeschmeckt, ohne Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe."

Knox089 on :

[ ] Du hast meinen Post gelesen
[ ] Du hast meinen Post verstanden

Raoul on :

Oben ist doch ganz klar „Piments“ angegeben – die Chips kommen also von Mauritius aus der Ortschaft Pointe aux Piments.

Milchmädchen on :

Neee, da steht eindeutig Pi lügt (Pi ment!) :-D

Christian_08 on :

Was ist jetzt erst vor kurzem entdeckt habe, ist die Bezeichnung "Erwachsenenlakritz", etwa auf Spunk, die ich besonders als Kind gerne verzehrt habe.

Hugo der Harte on :

QUOTE Björn Harste:
aber es gibt definitiv noch deutlich schärfere Chips auf dem Markt.

Oh ja, z.B. Pepper-King, mit Habanero-Chilipulver gewürzt. Gibt es als Kartoffelchips, Nachos und Popcorn. Leider schwer zu bekommen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.