Skip to content

Normale Zitronen?

Ein Mann mittleren Alters hielt ein Netz unserer Bio-Zitronen in der Hand und fragte mich, ob wir auch "normale" Zitronen hätten. Ich sagte ihm, dass das normale Zitronen sind, sie sind nur eben ohne chemische Pflanzenschutzmittel gewachsen. Er hat sie dann tatsächlich gekauft.

Dass es immer noch so viele Leute gibt, die den (Zitat) "Bio-Dreck" nicht kaufen wollen, erstaunt mich.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Klodeckel on :

Liegt vielleicht daran, dass Bio-Ware außer dem "guten Gewissen" keinen Vorteil gegenüber normalem Obst und Gemüse bietet, dafür aber den Geldbeutel ziemlich stark belastet.

Azubi Mehdi on :

Tut es das wirklich?
Ich hab schon oft gesehen, dass die Bio-Ware entweder gleichteuer oder sogar günstiger war als das konventionell angebaute Pendant. ;-)

Hendrik on :

Der Vorteil von Bio-Zitronen zu konvertionellen Zitronen ist alleine schon, dass man die Schale, nach dem abwaschen*, zum Beispiel für Kuchen abhobeln und benutzen kann.

*abwaschen, weil die zwischen Zitronenbaum und Geschäft jeder befummelt und wer weiß, was die Leute vorher in der Hand hatten, welche Bakterien oder Viren sie noch verbreiten.

Herzog on :

Das trifft beim meisten Bio-O/G zu, z.B. die Gemüseblätter als Salat oder die Schalen für die Brühe. Nicht zuletzt bedeutet weniger schälen häufig, die wichtigsten Inhalte des O/G eben nicht an die Biotonne oder irgendwelche Haustiere abzugeben.

TheK on :

Bei konventionellen Zitronen wird zum Teil sogar ausdrücklich davor gewarnt, die Schalen selbst zu verwenden – aber manche Rezepte verwenden eben ausdrücklich Zitronenschalen, so dass man da um Bio kaum herumkommt.

P.S.: Bei mir war der Himmel heute definitiv grau! Wieso darf man da nicht die Wahrheit™ schreiben! Skandal!!!111 ;-)

Roberto on :

Wahrscheinlich meinte er Zitronen zum Normalpreis.

Santino on :

Weil Bio meist Augenwischerei und überteuert ist.

John Doe on :

(Comment removed)

Anonymous on :

John Doe ist bio!

lj on :

Hol dir lieber ein Stück Erdbeerkäse.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Ist halt was Triviales, über das sich der gemeine Wutbürger schön aufregen kann, wenn er grad nichts zu meckern hat, weil es ihm einfach viel zu gut geht.

John Doe on :

Für den Normalverdiener sind halt bio Zitronen zu teuer

Kann natürlich ein reicher Edeka Kaufmann nicht nachvollziehen wie es ist aufs Geld achten zu müssen. Sein dicken Mercedes bezeichnet er ja auch als Auto aus dem mittleren Segment... 80.000€ Neupreis als Mittelklasse Auto zu bezeichnen sagt doch vieles. Also jeder mit einem Golf oder eben nicht Bio ist für ihn Unterklasse

Hendrik on :

Echt jetzt? Der Mercedes ist fast so alt wie ich. - Okay, ich bin etwas älter. ^^
Kp, ob er ihn sich neu gekauft hat, aber aktuell ist der weniger Wert als eine Stiege Bio-Zitronen.

SPages on :

Das behauptest du hier so einfach, obwohl du gar nicht weißt ob Björn das gute Stück vielleicht heute morgen voll getankt hat ;-)

Hendrik on :

Stimmt, das war blauäugig. ;-)
Möglichweise hat er auch noch Klopapier an Bord. :-D

Okay, ich nehme alles zurück. Er fährt doch voll die Bonzenkiste. Nieder mit dem Geld, oder so. haha :-P

Amsel on :

https://www.gruenderszene.de/wp-content/uploads/2012/06/churchill.jpg

Galaktika on :

(Comment removed)

Christian_08 on :

Früher war alles bio. Er als die Menschen auf die Idee kamen, Chemie* auf die Felder und Bäume zu sprühen, gab es etwas anderes als bio. Irgendwann kam man auf die Idee, dass die Chemie* vielleicht doch nicht so gut für Mensch und Umwelt ist und hat die traditionell hergestellten Lebensmittel als "bio" bezeichnet.

* Chemie im Sinne von künstlich hergestellten Stoffen, nicht als Lehre von Verbindungen Atomen und Molekülen.

TOMRA on :

Also mit ohne drauf Pinkeln und Exkremente absondern?

Mutant77 on :

So sieht es aus. Und früher sind deshalb die Menschen auch hier in Europa noch verhungert. Missernten und grosse Lagerverluste bei relativ geringen Erträgen, führte immer wieder zu Mangel.

John Doe on :

Dass Herr Harste das Sinn- und Spiegelbild des Kapitalismus-liebenden und -lebenden Kaufmannes verkörpert, der vom hohen Ross herab (oder modern aus dem dicken Mercedes heraus) aufs niedere Volk blickt, ist doch schon lange bekannt!!

Tobias on :

Bleibe er! Da er uns erheitert.

Mutant77 on :

Bio bedeutet das es mit mehr Schimmel oder sonstigen Keimen belastet sein kann, dass ist gerade ältere Menschen ein wichtiges Kritierium. Die Belastung mit Giftstoffen dagegen betrifft eher jüngere. Was nun ein "Mann mittleren Alters" bevorzugt bleibt jedem selbst überlassen.

Herzog on :

Für mich bedeutet gerade Nichtbio multiresistente Keime usw., die bes. den Risikogruppen schaden.

Mutant77 on :

Dann bist du nicht gut informiert. Du redest von Fleisch, aber auch da ist deine Glaube falsch. auch Biotiere werden mit antibiotika behandelt.
https://www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/ernaehrung/2293920-215-antibiotika-im-huehnerfleisch-ist-biofle.html

Es geht hier aber um Obst und da Bio heißt, dass weniger chemische Mittel eingesetzt werden kann auch die Belastung mit Keimen höher sein. Frag mal deine Oma wie das früher war. Die Gefahr einer Vergiftung durch vergammeltes Obst oder Gemüse waren vor der chemischen Behandlung deutlich höher.

Harald on :

Zu Fleisch, Eiern etc: Bio besteht nicht nur aus billigem EG-Bio, sondern auch aus oft hochwrtigerer Verbandsware. Dass du dir zB mit EG-Bio-Eiern aus dem auf "konventionell" zentrierten Supermarkt nichts wesentlich Gutes tust, sollte klar sein.

Oma & Opa hatten/haben mit Obst u Gemüse keine Probleme. Im Vergleich zu behandeltem Gammelfleisch u ä lässt sich Gammelobst u -gemüse mit halbwegs aktiven Sinnen leicht enttarnen. Die schleichende Vergiftung von Konsument, Folgekette, Böden etc durch chemisch behandeltes, unverträglich in Masse hochgezüchtetes Obst u Gemüse wiegt schwer - die Auswirkungen sind für einfach gestrickte Leute, die alle Folgen direkt bildlich sehen müssen, aber zu verzweigt.

TOMRA on :

Also bei Zitronen & Bremen muß immer irgenwie an "Die goldenen Zitronen" und/oder "Weser Label" denken.
Damals noch mit ohne Bio, aber regionaler Herkunft.

asd on :

Bio ist nur was für verstrahlte Grünwähler.

Arno Nym on :

> normale Zitronen sind, sie sind nur eben ohne chemische Pflanzenschutzmittel

Weia, wenn das die Mai hört... "Alles ist Chemie!"

Irene on :

"normal" war eine ungeschickte Formulierung, aber wenn er lieber Zitronen aus herkömmlichem Anbau kaufen möchte fände ich es höflicher ihm zu sagen, ob und wo sie im Laden zu finden sind, statt ihn zu schulmeistern.
Ich bin nämlich auch genervt, dass es ständig heisst "Bioprodukte sind bei der Kundschaft immer beliebter" - manchmal gibt es einfach gar keine Wahl mehr. Ich denke, ich hätte alternativ Zitronensaft genommen in der Hoffnung, dass es dort noch nicht-bio gibt.

Anonymous on :

Und was ist das Problem mit der Bio-Zitrone?

John Doe (ein anderer) on :

Das "Bio-". Ich mache darum einen großen Bogen. Ebenso wie um "Light".

Harald on :

Der unvermeidliche Hass auf alles, was nicht ins alte, bequeme Weltbild passt.

Björns geschilderte Reaktion fand ich zwar auch unpassend im Kundenumgang, inhaltlich passt sie aber im Kern. Der Eintrag hätte zB auch auf Kresse lauten können, wo das verhasste Biologo die "gute normale" Ware meist abgelöst hat :-D

Anonymous on :

Wie schon jemand anderes geschrieben hat ist alles Chemie. Und auch im Bio Anbau werden verschiedenste Pflanzenschutzmittel eingesetzt:
https://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Downloads/04_Pflanzenschutzmittel/psm_oekoliste-DE.pdf?__blob=publicationFile

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options