Skip to content

Maskenpflicht, Attest und die Beschwerde

Eine Frau, Kundin oder vielleicht jetzt auch Ex-Kundin, rief an und wollte sich bei mir über meinen Mitarbeiter an der Kasse beschweren.

Konkret ging es darum, dass sie ohne Maske den Laden betreten und auch unbemerkt ihren Einkauf zusammengesucht hatte. Mein Kassierer sprach sie an, worauf hin sie erwiderte, dass sie ein Attest hätte und deshalb von der Maskenpflicht befreit sei. So weit, so unkompliziert. Eigentlich.

"Ja, haben Sie ihm das Attest denn gezeigt?"

"Natürlich nicht!"

"Das hätte aber helfen können, die Situation aufzuklären."

"Ich zeige doch nicht irgendwelchen Leuten mein ärztliches Attest. Dem Ordnungsamt oder der Polizei, aber sonst geht das niemanden etwas an."

Im Laufe der folgenden Minuten erklärte ich ihr, dass sie mit Attest durchaus hier einkaufen dürfe, aber wir das natürlich schon irgendwie überprüfen müssen. Wenn sie sich weiterhin weigert, bleibt ihr leider nur die Alternative, zukünftig woanders ihren Einkauf zu erledigen. Meine Güte, genau dafür ist das Attest doch schließlich da. Und wir sind ja auch nicht "irgendjemand", sondern die, die dafür verantwortlich sind, dass hier in den Räumen die Maskenpflicht umgesetzt wird. Ohne Maske kommt man nicht rein, außer man hat eben eine ärztliche Bescheinigung darüber, dass es ausnahmsweise mit der Maskentragerei eben nicht geht. Leute halten uns ja auch ihren Personalausweis vor die Nase, wenn sie Alkohol oder Tabak kaufen wollen. "Geht sie nichts an", haben wir da noch nie zu hören bekommen.

Sie will sich jetzt beim Landesbehindertenbeauftragten darüber beschweren, dass sie als Behinderte hier im Laden diskriminiert wird.

Zu dem Thema gab es vor ein paar Tagen erst einen Artikel im Weser Kurier. Dort wird vom Beauftragten moniert, dass Bürgern der Zutritt zu Geschäften verwehrt worden sei, selbst wenn ein Attest vorgelegt wurde. Aber genau das hat die Kundin eben ausdrücklich mutwillig nicht getan.

Wenn hier einer irgendjemanden diskriminiert hat, dann sie sich selber.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

kiter on :

Wie heißt das weibliche Pendant zu Dummbratz? Dummbrätzin?

Nicht der Andere on :

Dummschabracke!

Mr.T on :

Karen

Jemand on :

Wenn ich Ladenbesitzer wäre, würde ich auch Leuten mit Attest den Zutritt verweigern. Denn mit oder ohne Attest: Die Gefahr ohne Mundschutz für andere ist die selbe. Und als Ladenbesitzer hat man ja schließlich das Recht, sich seine Kunden auszusuchen.

Björn Harste on :

Siehe verlinkter Artikel, da wird wohl das AGG über dem Hausrecht stehen.

OhneMaskenichreinlasser on :

Wer möchte, kann sich gern mit der Deutschen Bank prügeln gehen, wo es klipp und klar und bundesweit heißt: ohne Maske keinen Zutritt, Attest egal. Ohne Maske müsste für den Kunden aus Sicherheitsgründen die Filiale geräumt werden, was unzumutbar sei.

Obendrein ersetzt (bislang noch) ein Gesichtsschild die Maske, obwohl auch schon Daten vorliegen, dass die nur ein Spritzschutz für große Tröpfchen sind, aber die Aerosole nicht im Geringsten behindern.
Warum sollte jemand keinen Gesichtsschild tragen außer aus schlichter 100%iger Verweigerung?

Henri on :

Gesichtsschildidioten tragen ihren "legalisierten" Angriff auf ihre Mitmenschen sogar NOCH widerlicher als Ohnebedeckungsidioten zur Schau. Muss denn jedes Schlupfloch erst offiziell gestopft werden, um die Gesellschaft vor solchen Leuten zu bewahren? :-|

Arno Nym on :

In dem verlinkten Artikel steht auch

QUOTE:

Bürger hätten sich an ihn gewandt, denen unter Berufung auf das Hausrecht der Zutritt zu Geschäften und Angeboten verschiedenster Art verweigert worden sei. Selbst dann, wenn ein Attest vorgelegt wurde – und obwohl in der aktuellen Corona-Verordnung keine Nachweispflicht festgelegt sei.


Das heißt, die Frau war tatsächlich im Recht, sie musste das Attest wohl nicht vorzeigen. Aber wie man sich dann vorstellt, dass ihr auf die Einhaltung der Maskenpflicht achtet, wenn ihr das nicht prüfen könnt, ist mir ein Rätsel.

eigentlichegal on :

Bei Leuten, die einfach nur aus Trotz keine Maske tragen, ist zu rechnen, dass sie sich auch ansonsten nicht vorsichtig und rücksichtsvoll benehmen werden,
Bei jemandem mit Attest ist davon auszugehen, dass sich diese Person ihrer Ausnahmestellung bewusst ist und entsprechend doppelt vorsichtig gegenüber den Mitmenschen verhält.
Da hält man dann den doppelten Abstand, dreht den Kopf nicht in RIchtung anderen Kunden und verständigt sich nur mit Zeichensprache. Selber schon gesehen.

Jemand on :

@eigentlichegal: Da es mittlerweile so viele Gefälligkeitsatteste gibt, sind die Leute vermutlich besonders gefährlich, die mit Attest und ohne Maske herumrennen...

Theo on :

@eigentlichegal: Dir ist offenbar noch niemand mit Attest begegnet ;-) Oft sind das ziemlich diskutierfreudige - um nicht zu sagen unverschämte - Zeitgenossen. Wie schon geschrieben wurde, ist die Glaubwürdigkeit so manchen Attests ohnehin fragwürdig. Und wie an anderer Stelle bereits geschrieben wurde: Wer ernsthaft Probleme damit hat, eine Maske aufzusetzen, ist oft so ernsthaft krank, dass er sich gar nicht erst unter größere Menschenansammlungen begibt. Meine Meinung.

Henri on :

Und wovon träumst du sonst so - genau die mit den ""Attesten"" sind in der Realität erfahrungsgemäß die Schlimmsten!

Und was soll das ganze Umgehungsgehabe eigentlich? Wer eine Gefahr für die Mitmenschen darstellt, gehört unabhängig von persönlichen Befindlichkeiten dringlichst aus deren Nähe ferngehalten!

Und liebe AGGros, Gleichstellung bedeutet: Jeder oder keiner mit Bedeckung. Oder seid ihr etwa die berühmten Gleicheren?

Hans Grötter on :

Ich wünschte mir, mein Edekaheini würde mal so durchgreifen...

Szenekenner on :

Wahrscheinlich ist das Attest eine vollvirtuelle Totalfälschung aus dem sogenannten Internet.

Christian on :

Meine Frau hat ein Attest, da sie Schwanger ist und mit Maske nicht ausreichend Luft bekommt - zumindest wenn es länger als ein paar Minuten ist. Und trotzdem hat sie, bei längeren Aktivitäten, immer das Gesichtsschild auf. Bei kürzeren Sachen (Geldautomat, Brötchen..) auch gerne einfach die Maske.
Das Attest haben wir bisher einmal genutzt: Hier auf dem örtlichen Marktgilt eine Maskenpflicht. Wir mussten aber über den markt und Sie hatte das Schild nicht dabei. Also haben wir das Attest kurz genutzt.
Ergo: Mit etwas Willen geht es. Ich würde daher solche Personen ausschließen, aber eher wegen Ihrer Dummbratzigkeit, nicht wegen der Atteste,.

Henri on :

Weshalb sollen Menschen durch sie gefährdet werden, nur weil SIE sich an bestimmten Orten aufhalten will, obwohl sie mit der bösen luftdichten Bedeckung sicher ersticken wird?

Anonymous on :

Ganz ehrlich? Weil Corona zu lange dauert. Auch meine Frau hat ein Anrecht auf Sozialkontakte, einkaufen zu gehen und mit meinem Sohn ein Eis essen zu gehen. Wir minimieren die Risiken für uns und andere so gut es geht - aber es wie alles derzeit halt ein Kompromiss.

Jödli on :

Öhm, nein! Das Recht auf die eigene Freiheit endet dort, wo die Unversehrtheit anderer beschnitten würde. Nichts mit "minimieren für UNS und andere" und einseitigen "Kompromissen".

Zumal sie sich die Freiheit durch die eigene Maskenverweigerung SELBST entzieht.

Für solche Egoist/innen darf in der Gesellschaft kein Platz sein.

Anonymous on :

Weil Corona zu lange dauert? Das sich diese Pandemie aber auch einfach nicht an deinem Zeitgefühl orientieren will. Glückwunsch, dass ist das Dümmste, was ich seit langem zu dem
Thema gelesen habe.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Warts ab. Die Schnittmenge der Covidioten und jener, die bald jammern werden, weil es kein billiges Schweinefleisch mehr gibt, wird nahezu identisch sein. Man hätte doch etwas gegen die Seuche unternehmen können, schliesslich wusste man schon seit fast einem Jahr davon!111zwölf

Hannes on :

Nö. Durch seine pandemiefördernden Ansichten trägt er selbst aktiv zur nächsten Welle bei. Chapeau!

Blogkommentierende on :

Welche Ausrede kommt als nächste? Luftabschluss durch Maske wegen zu viel Dreistigkeit im Mund? Wenn manche nur immer so produktiv wären, wie sie sich zur Zeit Gründe gegen das bitterböse, unterjochende Maskenungetüm ausdenken...

Bobby on :

So ein Bullshit.... gibt genug Studien die belegen das eine Maske die Sauerstoffzufuhr nicht beeinträchtigt... das ist alles nur im Kopf... zeit für ne neue Frau mit Hirn?

Christian on :

Ich weiß nicht was Du für eine Maske trägst, aber mir ist unter den Masken deutlich wärmer als ohne Maske. Und genau das ist das Problem - die Maske wärmt sich zu sehr auf und meiner Frau wird extrem heiß darunter, was zu Kreislaufproblemen führt. Atemnot ist das nur sekundär.

Alexander M. on :

Ja was denn nun? Oben schriebst Du: "... da sie Schwanger ist und mit Maske nicht ausreichend Luft bekommt.", jetzt "deutlich wärmer und Kreislauf". Vielleicht solltest Du Dir erst mal darüber klar werden, was Du uns jetzt mitteilen willst. Wenn Du mal Hü und mal Hott argumentierst, wird das alles irgendwie unglaubwürdig.

llamaz on :

Das kann gut sein. Wir haben Anfang des Jahres Masken verkauft und ich hab mehrere ausprobiert. Es gibt im Tragekomfort große Unterschiede. Am besten sind die OP- Einwegmasken. Die sind so leicht, die merkt man kaum. Bei den Community Maskens sind Baumwollmasken am angenehmsten. Unangenehm sind Masken aus Polypropylen.

Nick on :

Dem ist vollkommen zuzustimmen.

Ärzte, die Atteste ausstellen, nur weil jemand mit irgendeiner Maske Probleme hatte ohne andere Modelle auszuprobieren und ohne dass tatsächlich eine schwerwiegende chronische Erkrankung vorliegt, sollten deutlich sanktioniert werden.

Jödli on :

Man sollte auch im familiären Umfeld mal Dreistigkeit und Dummheit eingestehen und nicht ewig vom toten Argumentationspferd herunterhängen.

Die Ausreden deiner Frau sind egoistischer Bullshit! Danke an alle Unternehmen, die solche Leute draußen stehen lassen - dann geht das "gottgegebene" Corona schon eher so schnell vorüber, wie ihr das angeblich wollt.

Anonymous on :

Bekommt nicht genügend Luft mit Maske weil sie schwanger ist... hat sie das Kind in der Nase? Es gibt leider Ärzte, die sind sich für nichts zu schade.

Tanne on :

Tja, Ärzte sind auch nur Geschäftsleute ...

Nicht der Andere on :

Die Bezeichnung "Geschäftsleute" würde ein legales Geschäft voraussetzen. Nicht Geschäftsleute, sondern Betrüger sind das.

Gast on :

Die deutsche Zwillingsschwester der amerikanischen "Karen" :-(

Eine schreckliche Familie....

Joe on :

Halts Maul, Boomer!

Tom on :

Das es in einem Erste-Welt-Land mit mehrjähriger Schulbildung und größtenteils freiem Zugang zu Universitäten möglich ist, dass Leute einer Maske ohne Luftfilterung eine antivirale Wirkung zusprechen, finde ich viel bedrohlicher, als wenn da mal jemand aus gesundheitlichen Gründen keine aufsetzen kann.

Leute, es gab trotz Maskenpflicht auch in diesem Sommer wieder etliche Erkältungen (ob Corona oder nicht ist dabei wurscht). Wer nun ernsthaft meint, dass die Behelfsmasken zwar keine Sommererkältung aufhalten können, aber dafür jede Coronavire blocken, der lebt dann wirklich im besten Gesundheitssystem der Welt.

Ich trage die Maske zwar gezwungenermaßen auch, aber ich bin wirklich aufs tiefste erschüttert, dass die allgemeine Bildung so dermaßen am Boden ist. Masken, auch OP-Masken, waren nie gegen Viren gedacht, sondern schlicht als Spukschutz, damit man nicht in Wunden hustet oder sabbert, wo dann eine bakterielle Sepsis entstehen kann.

Gegen Viren helfen die null, auch Abstand bringt nüscht-wer mag, darf sich mal zu den Abläufen und speziellen Vorgaben von Fieberkliniken belesen, die gab es bis vor wenigen Jahrzehnten noch und da sieht man dann auch, dass die Virologie große Schritte rückwärts gemacht hat, wenn man deren Vertretern in der Presse lauscht.

Und bei uns im Einzelhandel trägt das Personal in der Regel keine Masken, den lieben langen Tag. Das bei uns die Supermärkte Trauerbeflaggung hissen müssen, ist bisher nicht passiert, obwohl die seit Monaten jeden Tag den Extremfall leben und alle Viren der Welt um sich haben. Das haben sie vor und während der Maskenpflicht gut überlebt.

Wer glaubt, dass läge an Masken und Abstand, der kann sich auch ein Bild von Jens Spahn in die Hemdtasche stecken und lebt dann wohl ewig.

Das derart einfach gestrickte Menschen aber noch den Schneid haben, über Menschen mit Attesten herzuziehen und denen dies und das zu unterstellen, das ist wirklich schlimm.

wupme on :

Sei doch bitte woanders dumm wenn du nicht im geringsten kapieren willst wofür die Masken da sind, und warum sie dafür durchaus funktionieren.

Diese Intelligenzverweigerer gehen mir sowas von auf den Arsch. Halten sich für gebildet, und in Wirklichkeit haben sie nur gefährliches Halbwissen und plappern nach was andere Idioten von sich geben, und was gegen den Stand der Wissenschaft geht.

John Doe on :

Attila hat immer Recht

Macht mal die Augen auf und denkt quer!

Freiheit!

TT on :

> dass die Virologie große Schritte rückwärts gemacht hat

Bist du Virologe? Oder könnte es sein, dass die Virologie sogar Fortschritte gemacht hat, Stichwort "neue Erkenntnisse" und so? Hinweise auf jahrzehntealte Abläufe aufgrund damaliger Erkenntnisse bringen da wenig.

> Coronavire blocken

Hat niemand jemals behauptet. Mit dem (auch von dir beschriebenen) Tröpfchenschutz wird nur die Gesamtlast der ausgeworfenen Viren reduziert, da diese hauptsächlich über die ausgehusteten Tröpfchen transportiert werden, und zwar die großen, aus den oberen Atemwegen.
Der Vergleich mit den Erkältungen bringt dich nicht weiter, die Tröpfchen, die bspw. Grippeviren tragen, sind viel kleiner, da sie aus den unteren Atemwegen kommen.
Du hast insofern Recht als das ein Mundschutz nicht die ultimative Lösung ist; wir haben im Moment aber keine andere. Was ohne Mundschutz passiert, konntest du in der Vergangenheit ausreichend in der Presse über Familienfeiern etc. lesen.

Blogkommentierende on :

Ab auf die Dummendemo mit dir.

Thom on :

Das ist das Problem mit dem Internet. Früher würdest du deinen Quatsch traurig in einer Eckkneipe wirr vortragen und man hätte dich einfach als armen Irren labern lassen. Irgendwann hättest du hoffentlich wieder die Kurve bekommen und dich wieder normal in der Gesellschaft integriert. Jetzt mit dem Internet kannst du so einen Blödsinn einfach irgendwo öffentlich für die breite Masse posten und findest sogar noch in euren bizarren Telegram Gruppen Zustimmung. Du hast das Gefühl du wärst normal oder sogar besonders klug, dabei bist du nur Teil der kleinen Minderheit die ihr Leben nicht im Griff haben und jetzt halt virtuell ihre wirren Theorien aus immer noch der gleichen Ecke den normalen Leuten entgegen lallen.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Hier ein paar auch für einfache Personen leicht verdauliche Quellen, die deinen Blödsinn natürlich widerlegen

https://www.br.de/nachrichten/amp/wissen/masken-daemmen-die-sars-cov-2-uebertragung-durch-die-luft-ein,S0HxpQE

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Corona-Infektionsgefahr-durch-Aerosole-in-Raeumen,coronavirus2154.html

https://www.tagblatt.ch/amp/leben/koennen-die-coronaviren-als-aerosole-durch-die-luft-fliegen-ld.1226196

https://www.quarks.de/gesellschaft/wissenschaft/was-man-ueber-schutzmasken-in-zeiten-von-corona-wissen-muss/

https://www.merkur.de/welt/aerosole-corona-deutschland-infektion-uebertragung-troepfchen-verbreitung-mundschutz-maskenpflicht-zr-13799248.html

Und wer etwas tiefer einsteigen möchte:

https://www.nature.com/articles/s41591-020-0843-2

https://www.eurekalert.org/pub_releases/2020-04/uom-wsm040320.php

Und das ist das traurige: die nachprüfbaren, echten Informationen liegen kostenlos, frei sofort zu unseren Füßen und dennoch erlauben wir als Gesellschaft so ein wirres Geschwätz. Die Corona Krise zeigt uns eigentlich nur eins: wir haben viel zu lange die geistige Gesundheit unserer Mitbürger vernachlässigt. Wir sehen an den aktuellen Demos, Facebook und Telegram Gruppen und dem Beitrag über mit, dass irgendwas psychologisch bei viel zu vielen Menschen schief läuft und wir haben keine Ahnung wie wir das überhaupt noch heilen können.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Heute nennt man sie querdenker, qanon, oder kurz: Idioten. Behaupten und reden viel, aber es wird nie eine seriöse Quelle genannt. Und wenn man ihre kenfmquelle sachlich und mit Fakten widerlegt kommt ein: "dAs IsT aBeR mEiNe MeInUng!11"

Corona greif das Hirn an, anders ist das nicht zu erklären.

John Doe on :

Bei den Quellen wäre ich vorsichtig, viel öffentlich rechtlicher Rundfunk, die müssen natürlich die Meinung der noch herrschenden politischen Klasse weitergeben. Wie damals mit den Flüchtlingen... noch nie was von der sogenannten Lügenpresse gehört?

Aufwachen, macht die Augen auf und merkt mal was da oben wirklich abgeht! Denkt quer und unterstützt die richtigen Leute endlich an die Macht zu kommen ... dann gibts auch keine Masken mehr und Björn kann sich die Diskussion sparen, also ist wieder alles gut, wie früher

Queerdenker88 on :

Dir ist schon klar das die Regierung durch die Reptoloiden unterwandert ist oder? Gibt genug Beweis Fideos bei Youtube

Alexander M. on :

#covidioten

John Doe on :

Absolut richtig, der Beitrag von Thom mit den Lügenpresse Artikeln hätte nicht nur verhindert werden können, sondern müssen

Thom on :

Wo genau ist die Verbindung von den deutschen öffentlich-rechtlichen Medien zu der publizierten Studie in der englisch-sprachigen nature medicine?

Nicht der Andere on :

Die Welt ist nicht Schwarz oder Weiß. Auch in der von euch beschworenen Vergangenheit mit ihren sogenannten Schwarzweißfilmen gab es immer schon alle Zwischentöne.

Niemand hat 100% Wirksamkeit versprochen.
Niemand gestattet euch 0% Wirksamkeit.

Alexander M. on :

#covidioten

Ruebezahl on :

Word!

hartmut on :

Dsa ist der Moment wo mir nichts anders als "wir malen Dir das mal mit bunten Stiften auf" mehr einfällt:

"Why Masks Work BETTER Than You Think"

https://www.youtube.com/watch?v=Y47t9qLc9I4&

soso on :

@tom

100% FullAck! Maske ist der neue Aluhut !

(Und was hier im Forum rumtrollt, wenn ich auch denke es sind nur paar und vielen Namen...ich find's schon fast wieder lustig. Diskussion lohnt sich eh nicht.


PS: Liebe Maskenträger, ich hab gehört, da gibt's 'ne Studie, daß rosa Tütüs echt super helfen sollen (sowohl was Abstand einhalten und Viren beim Laufen aus der Luft filtern angeht). Also wer es wirklich ernst meint mit dem Schutz seiner Mitmenschen und kein dummer Wichtigtuer ist, wartet nicht erst auf den Staat, sondern wird proaktiv.....!
Und bitte auch keine dummen Ausreden von wegen hilft nicht viel - tun die selbstgebastelten Masken aus irgendwelchen Stoffetzen ja auch nicht, aber ihr wißt ja, alles über 0% besser is wie nix.

Es geht schließlich um eure Mitmenschen und gegen die tödliche Seuche!

Santino on :

Wenn jemand mit "Diskriminierung" oder dem AGG kommt, handelt es sich bei der Person zu 150 % um einen Covidioten.

Damit argumentierten die auf der Deppen-Demo in Berlin auch.

Das Attest hat die Olle sich garantiert ausgedacht.

Amsel on :

Es wird Zeit, das der Maskenmist im Handel wieder verschwindet. Ich bin mir sicher, das dies die Konjunktur mehr ankurbeln würde, als eine völlig nutzlose Mehrwertsteuersenkung. Und wenn es wirklich so gefährlich wäre, würden Gesundheitsämter auch am Wochenende Zahlen melden, es würde die Testpflicht für alle geben und die App würde vielleicht auch funktionieren.

llamaz on :

Die Maske ist der einzige Grund warum die meisten Leute überhaupt noch in Geschäften einkaufen. Als Einzelhändler kann ich dir übrigens sagen das die Umsätze trotz Maskenpflicht wieder auf Normalniveau sind. Ausgenommen Klamotten, aber das liegt nicht an den Masken.

Amsel on :

@llamaz, das ist das bei uns hier im Osten schon deutlich anders. Ich kenne hier keinen, der von der Maske überzeugt ist. Diese wird getragen, weil man muss, und nicht, weil man es will. Und die unterschiedliche Behandlung, wir müssen die Maske beim Einkaufen tragen, aber die Leute, die das Regal neben mir einräumen, brauchen keine.(So die Regelung in Thüringen). Wenn wir Händler uns hier einmal im Monat treffen, um uns auszutauschen, sind sicherlich die Lebensmittelhändler zufrieden, weil, Essen muss man ja kaufen. Der Rest ist leider sehr unzufrieden, weil die Leute einfach nicht mehr shoppen gehen.
Und auf solche Aussagen wie von "Alexander M." reagiere ich gar nicht.

Holger on :

Nunja, vielleicht sollten die Händler mal überlegen, was Ursache und was Wirkung ist.
Ich gehe auch nicht mehr gerne einkaufen und schon gar nicht "shoppen". Aber nicht, weil _ich_ eine Maske tragen muss.
Der Grund ist, dass die Händler die Kunden ohne Maske nicht konsequent rauswerfen und auch ihre Mitarbeiter nicht ordentlich anweisen und ihnen den Rücken stärken, wenn sie Leute auf die fehlenden Masken hinweisen müssen.
Außerdem sollten natürlich auch die Mitarbeiter eine Maske tragen, auch wenn das nicht vorgeschrieben ist. Das ist eine Frage des Respektes vor den Kunden.
Und wenn sie schon keine tragen, dann zumindest beiseite gehen wenn ein Kunde ans Regal möchte, so dass der Abstand _ohne_ Aufforderung durch den Kunden eingehalten wird.
Aber solange nicht wenigstens dieses Minimum an Respekt und Vorsicht eingehalten wird, fühle ich mich beim Einkaufen nicht wohl und bleibe fern.

Hannes on :

Dem ist nichts hinzuzufügen.

(Hier ist in aller Regel das Personal selbst das maskenlos-arrogante Problem. Wie sollten solche faulen Querulanten Kunden den rechten Weg weisen, wo sie doch selbst das schlechteste Beispiel darstellen?)

Alexander M. on :

Soviel Unfug in einem einzigen Beitrag. Respekt.

TT on :

> die Testpflicht für alle

Es dauert jetzt schon 96h bis zum Testergebnis, trotz Nachtschicht und Wochenendarbeit. Wo willst du die Kapazitäten hernehmen?

Nick on :

Dem ist vollkommen zuzustimmen.

Ärzte, die Atteste ausstellen, nur weil jemand mit irgendeiner Maske Probleme hatte ohne andere Modelle auszuprobieren und ohne dass tatsächlich eine schwerwiegende chronische Erkrankung vorliegt, sollten deutlich sanktioniert werden.

Jödli on :

Wer TATSÄCHLICH eine solche Erkrankung hätte, würde ohnehin schon längst nicht mehr rausgehen können. Diese Maskenverweigerer und das Geschäft nutzenden Attestärzte auf Kosten aller sind widerlich.

Anonymous on :

ich verachte masken-verweigerer

JEDER! kann eine maske tragen. wer keine abdeckung will, der kann ein durchsichtiges schild vor dem gesicht tragen. da kriegt man ohne probleme genug luft. also keine ausreden. jeder verweigerer sollte ohne ausnahme diskriminiert und überall abgewiesen werden. was hat man durch masken bitte für einschränkungen?
KEINE EINZIGE!

und tragt die verschissene maske über mund UND nase!!

Santino on :

+1

Genau meine Meinung.

Der Gesichtsschutz verhindert wie die Maske Tröpfchen, gegen Aerosole helfen beide nur bedingt, viele Masken sitzen nicht gut oder die Leute tragen sie im Pimmelnasenstil.

Da werden Masken ungewaschen monatelang getragen, immer wieder Ware befingertdie Maske zigmal nachgerückt etc. etc.

Da finde ich einen guten Gesichtsschild eher besser, den reinigt man mal eben mit Glasreiniger, man fasst sich nicht ins Gesicht und auch die Augen werden geschützt.

Und Luft bekommt man damit super.

Imho kann man das auch den Angestellten zumuten, es gibt auch welche für die Brille.

Ich versteh gar nicht, wieso im Supermarkt die Mitarbeiter ohne alles in die Fleischtheke atmen dürfen...

Kai on :

Schild nicht mit Glasreiniger abwischen, der enthält meistens Alkohol und dann...
Vgl. https://www.shopblogger.de/blog/archives/24101-Neuer-Geldteller-mit-Totalschaden.html

Eszett on :

Sie wurde ja gr nicht als Behinderte Diskriminiert. Wie auch, sie hat ja gar nicht belegt. ;-)

Micha on :

Traurig wie sich die Menschen verhalten.
Und Hauptsache mal wieder mit einer Beschwerde drohen...

Michael on :

Ich denke, ich würde auch keinen ohne Maske in den Laden lassen. Das AGG dürfte nicht dagegen stehen. Im Übrigen macht es z. B. auch die Bayrische Zugspitzbahn nicht anders. Selbst mit Attest darf dort niemand ohne Maske mitfahren.

Mutant77 on :

Niemand wird durch diese Masken vor einer Corona (oder anderen Viren) Infektion geschützt. diese sind nur im professionellen Bereich sinnvoll, wo offene Wunden vor Keimen geschützt werden müssen. Mit Keimen sind Bakterien oder Pilze gemeint. Viren spielen da nur eine untergeordnete Rolle.

Erstaunlicher ist, mit welchem Fanatismus die Covidioten diese Maske als Allheilmittel preisen. Und schlimm wie schnell dieser Fanatismus in puren Hass umschlägt, solche Reaktion gegenüber Mitmenschen ist wiederrum nur mit einem ideologisch zweifelhaften Gedankengut verbunden.

Rebecca on :

Zum Kuckkuck, ein ärztliches Attest ist in Bremen NICHT vorgeschrieben für die Befreiung der Maskenpflicht.

Ich zitiere erneut die inzwischen 16. Corona-Verordnung Bremens vom 09.09.2020

https://www.transparenz.bremen.de/vorschrift_detail/bremen2014_tp.c.154038.de

§ 3 Mund-Nasen-Bedeckung

(1) Bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personenverkehrs und den hierzu gehörenden Einrichtungen und bei dem Besuch einer Verkaufsstätte in geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

(2) Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist eine textile Barriere, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie; geeignet sind auch Schals, Tücher, Buffs, aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material selbst hergestellte Masken oder Ähnliches.

(3) Absatz 1 gilt nicht für

1. Kinder unter sechs Jahren,
2. Gehörlose oder schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall für Personen, die mit diesen kommunizieren,
3. Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist.

TT on :

Und die gesundheitlichen Gründe legt jeder selber fest, oder wie? Damit wäre ja die Bußgeldandrohung beim Nichttragen total witzlos, einfach gesundheitliche Gründe angeben und gut.

Holger on :

Nein, ich sage einfach, ich sei unter sechs Jahre alt.
Das muss ich ja auch nicht nachweisen.

Nicht der Andere on :

Sag einfach, daß du Arzt bist und dir stante pede selbst ein Attest ausstellen werdest, wenn sie dich noch weiter provozieren wollen.

Dr. Acula on :

Würden Sie mir bitte ihren Arztausweis vorzeigen?

Nicht der Andere on :

Sie sind doch weder von der Ärztekammer, noch von der Polizei. Dann brauche ich Ihnen weder meinen Ärzteausweis, noch meinen Allerwertesten vorzeigen.

Mike Hartmann on :

Hallo Leute,
mir wird ganz schwindelig bei den Kommentaren.... Das EDEKA und Co, von den Kunden bezahlt und am Leben gehalten werden, daran denkt wohl keiner, wohl nicht einmal der Chef von diesem Laden. 1% positive Tests, wie viele erkranken, davon erfahren wir nichts. Ich gehe ohne Maske, weil, wir werden alle mal sterben, aber solange lasse ich mir nicht MEIN Leben nicht vermiesen.
So, und nun könnt Ihr alle politisch korrekten draufhauen, wie schlecht ich bin und verantwortungslos usw. Vielleicht sehen wir uns dann auch wieder, vorm Arbeitsamt, wenn unsere große Führerin mit ihren Vasallen es geschafft hat, den ganzen Staat zu ruinieren.

Tom, on :

Vielleicht bist Du aber auch einfach nur ein Idiot.

Santino on :

Mit Sicherheit.

Nicht der Andere on :

Bleibt uns nur der fromme Wunsch, daß sich die Folgen eines Tuns und Lassens auf dich selbst beschränken werden. Dumm stirbt gut. Arrogant stirbt dümmer.

Nicht der Andere on :

P.S.: Dir ist nicht schwindlig von irgendwelchen Kommentaren. Das ist im besten Fall geschwindelt. Wenn schon, dann ist dir schwindlig von mangelhafter Hirndurchblutung.

ErwinKasuppke on :

QUOTE Mike Hartmann:
Das EDEKA und Co, von den Kunden bezahlt und am Leben gehalten werden, daran denkt wohl keiner, wohl nicht einmal der Chef von diesem Laden.


Doch, daran denken alle - und wissen, dass die große Mehrheit der vernünftigen Kunden diesbezüglich deutlich wichtiger ist als ein paar verquer "denkende" Figuren.

QUOTE Mike Hartmann:
Ich gehe ohne Maske, weil, wir werden alle mal sterben, aber solange lasse ich mir nicht MEIN Leben nicht vermiesen.


Wenn dir ein Stückchen Textil vor Mund und Nase das Leben vermiest, attestiere ich, dass dieses auch so ziemlich erbärmlich sein muss.
Ich gehe mit Maske, weil ich anderen Leuten DEREN Leben nicht vermiesen möchte. Dies könnte nämlich passieren, wenn ich, ohne dass mir dies bekannt wäre (wenn mir das bekannt wäre, wäre ich in Quarantäne und nicht im Supermarkt), infektiös wäre und jemand anderen ansteckte, bei dem die Infektion weniger glücklich verliefe.

Mike Hartmann on :

Hallo an Tom und den Anderen,
ohne Fakten, andere Leute nieder machen, da seit Ihr wirklich gut.
Aber vielen Dank für die Nachfrage nach meinem Gesundheitszustand, alles in Ordnung, ja, ich lebe noch.

PS: Ihr seit so dämlich, das ich davon Kopfschmerzen bekommen würde, keine Denke, nur persönlich angreifen....

Nicht der Andere on :

Manche lernen täglich hinzu, andere verlernen täglich mehr. Viele könnten sogar wählen, welche Richtung sie angehören wollen. Dann bleib aber auch schön auf deiner Seite und auf den entsprechenden Seiten.

Jess on :

Hi Mike,

Vergiss es einfach, hier mit Vernunft oder gar mit rationelle Argumente zu kommen. Die meisten normalen Leute sehen zunehmend, daß mit der offizielle Story was gewaltig nicht stimmt (einfach nur mal MerkelSöder's 2.Welle seit Wochen in den Todeszahlen suchen ;-) ).
Die anderen, die gar nix mehr mitkriegen, krakelen hier rum. Wobei scheint es auch eher 1 Troll sein, der hier unter verschiedenenen Nicks alle niederbrüllt und vor allem sich selbst schreibt.

Nachtrag: Wunder mich auch bei Björn. In unserem lokalen EDEKA hier haben die Mitarbeiterinnen die Weisung, Kunden ohne Maske nach Möglichkeit einfach zu ignorieren (Also außer wenn sich etwa irgendein anderer Kunde beschwert - die meisten Leute hier sind aber was das angeht eher tiefenentspannt). Und trotzdem ohwunder, seit Monaten trotzdem 0 Hotspot.

Martin on :

Es ist immer wieder erstaunlich, wie wichtig sich der einstellige Bevölkerungsanteil an chronischen Verweigerern nimmt. Seid froh, dass der ach so intransparente Staat eure Hass- und Verschwörungstiraden sanktionslos zulässt.

Wenn sich ein Händler (nach deiner Angabe) die eigene Handlungsgrundlage entzieht, indem er sich behördlichen Vorgaben widersetzen will, sieht das sehr nach kurzzeitigem Kommerzdenken statt überdachtem Handeln aus.

Jess on :

Ich liebe ja diese gerade feingeistige Auseinandersetzung und Darlegung von überzeugendsten Daten und Gegenargumente durch euch Maskenfetis.

Und welchen behördlichen Vorgaben tut er sich widersetzen?
-Es ist immer noch so, daß man nicht für Vergehen Dritter verantwortlich ist, du nicht, wenn du dein Auto einem Freund leihst und er jemand tot fährt und der Händler eben auch nicht für Kunden, die keine Masken tragen.
-Er ist auch kein Teil der Polizei/Executive. Rein rechtlich dürfen nur Ordnungsamt/Polizei die Maskenpflicht durchsetzen (und auch Bußgelder erheben). Der Händler kann höchstens über den Umweg Hausrecht den Kunden des Ladens verweisen. Aber Hausrecht ist nu mal KANN und wär ja noch lustiger, daß ich mich strafbar mache, wenn ich ein Recht was ich habe, nicht in Anspruch nehme!
Also einfach mal ganz locker durch die Hose atmen (oder was immer sonst man sich so umschnallt)

PS: Und ja, natürlich hat er Maskenpflichtschild an der Tür, Hygieneplan usw.

Heinz on :

Es spricht für unsere funktionierende Demokratie, dass auch solcher Unsinn straflos geäußert werden darf.

Jess on :

Woohoo diese inhaltliche kompetente Auseinandersetzung mit dem Beitrag

mal wieder wie immer erste Sahne lieber Heinz, Martin oder wie immer du dich gerade nennst. ;-)

Martha on :

Dann bring erstmal Substantielles vor, bevor du der verantwortungsbewussten Mehrheit vorwirfst, in der Minderheit zu sein. "Die Leute sind alle so doof zu mir!"

Lollipop on :

War schon immer so, dass sich nen paar Dummköppe als wichtige Viele ansehen. Zum Glück sieht es draußen in der echten Welt meistens nicht so wie von denen beschrieben aus ;-)

TT on :

> Die meisten normalen Leute sehen zunehmend, daß mit der offizielle Story was gewaltig nicht stimmt (einfach nur mal MerkelSöder's 2.Welle seit Wochen in den Todeszahlen suchen

Und die "normalen Leute" kommen nicht auf die Idee, dass es einen Kausalzusammenhang zwischen den Einschränkungen und den geringen Todeszahlen gibt?

Jess on :

Welchen kausalen Zusammenhang?

- Dänemark eher locker, keine Maskenpflicht - niedrige Covid Zahlen
- Frankreich viele strengere EInschränkungen als D (Maske, massive Ausgangsbeschränkungen, nur mit Bescheinigung, max 1000m vom Haus, von 9-19:00, max 1h zum EInkaufen Lebensmittel bzw. für Arbeit außer Haus, Spazieren,Joggen etc verboten.... hohe Covid Zahlen
- Deutschland eher Mittelfeld - mittlere Covid Zahlen
gleiches Spiel in D: Bayern größte Einschränkungen - höchste Covidzahlen

Also die einzige Kausalität die man da erkennen könnte, wäre daß je mehr Einschränkungen = je mehr Opfer.
Warscheinlicher ist es aber am Ende der ganzen Maskenhokuposkus usw. einfach die Entwicklung wenig bis gar nicht beeinflusst hat.

Martha on :

Eher dem realen Geschehen (zu spät) angepasste Pflichten. Würde manch einer auch ohne Verpflichtung sinnvoll handeln, wäre die eine oder andere Pflicht nicht notwendig geworden.

Mike Hartmann on :

Na klar, hunderte Tote weil ich mich dem System verweigere.... Welche Drogen nehmt Ihr, kann ich die auch haben... aber nicht wieder mit ARD und ZDF anfangen.....

Georg on :

An die Maskenverweigerer:
Wenn euch das Gemeinwohl schon schnurz ist dann bedenkt doch das dieser Stofflappen vor Mund und Nase auch einen Teil des in der Luft vorhandenen Feinstaubs und des Mikroplastiks ausfiltert,beides ist für die Atemwege auch recht unvorteilhaft und verkürzt damit euer euch so wichtiges Leben

Martin on :

Feinstaub und Mikroplastik hat sich das System Merkel doch eh nur ausgedacht, um uns alle zu unterdrücken! :-D

Jess on :

Gegentip: Wenn das Gemeinwohl so sehr gefährdet ist: Warum seid ihr mit euren Masken immer noch unterwegs und bleibt nicht endlich einfach daheim? - Gibt doch Lieferdienste und ihr wißt doch: Masken wirken nicht 100% - durch Fernbleiben kann man die Wirkung wirklich auf 100% steigern.

Auch die Idee mit dem Tütü (weiter oben) finde ich ausgezeichnet - da könntet ihr ja wirklich mit gutem Beispiel vorangehen, dem Gemeinwohl noch mehr dienen und man würde euch auch gleich erkennen und könnte gerne auch einen 10m Bogen um euch rum machen. Würde ich bei euch sofort machen. Versprochen! ;-)

Tanne on :

Nein. Wer die Regeln einer Gesellschaft nicht einhalten will, muss draußen bleiben. Da kann er noch so oft heulen und aufstampfen.

Martha on :

Das müsste den Verantwortlichen auch jemand sagen, damit sich solche Ich-gegen-alles-Lumpen nicht noch bestätigt sehen und zum Dank frech ihren gemeingefährlichen, antiwissenschaftlichen Dreck verbreiten.

skugga on :

Kann ich Dir sagen, du Blitzbirne: weil ich u. a. arbeite und da zufällig auch hinfahren muss. Mit dem ÖPNV. Und weil ich es insgesamt eigentlich ganz schick finde, höflich zu meinen Mitmenschen zu sein und es auch fein finde, wenn die das zu mir sind, zieh ich mir dabei was über Mund und Nase und würd es auch begrüßen, wenn es nach Corona dabei bleibt, dass sich Menschen was öfter die Pfoten waschen und nicht ungebremst in der Gegend rumrotzen.

Monika on :

Sie wurde ja gar nicht als Behinderte Diskriminiert. Wie auch, sie hat ja gar nicht belegt. ;-)

Tarzan on :

Davon hatte ich bei uns im Laden auch schon genügend (ältere) Exemplare. Die meinen durch die Bank, es sei unanständig, von "ü50" eine MNB zu verlangen. Ein Pseudoattest wollte/konnte mir von denen noch keiner vorlegen. Im Vergleich zum Eingangsfall ließen sich die Streithähne/-hennen aber irgendwann alle zum Ausdertascheziehen (!) oder Kauf der verpflichtenden MNB bewegen, um nicht vor die Tür verwiesen zu werden.

Was wegen solcher Konflikterzeuger bei den Kollegen und mir an Zeit draufgeht, auch dank manchem verantwortunglosen Mitbewerber, dem Pflichten egal zu sein scheinen.

Zaungast on :

Aktuelle Meldung:
https://www.n-tv.de/wissen/Plastikvisiere-bringen-fast-nichts-article22054536.html

Ted on :

Die Nutzer dieser Alibiteile wollen doch eh nur legal die Regeln unterlaufen, da spielt die fehlende Wirksamkeit keine Rolle.

Nicht der Andere on :

Dann sollen sich die psychisch oder physisch Beeinträchtigten eben über die Benutzungsmöglichkeit des Minderwärtigen freuen, wo/solange die Schilde und Schildchen noch erlaubt sind. Da können sie die besser Schützenden und die Obrigkeit auch noch sichtbar verhohnepiepeln.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options