Skip to content

Ein Dank mit unbekanntem Absender

Mit der Tagespost kam ein leider absenderloser Umschlag hier in der Firma an, der zu meinen Händen adressiert war. Darin befand sich ein Brief mit einem großen Dank an die Mitarbeiter/innen hier im Markt für die zuvorkommende Bedienung und den guten Service durch die Mitarbeiter. Wow! Ein riesiges WOW!!! Sowas tut unglaublich gut, zumal auch die letzten Wochen und Monate nicht immer einfach waren. Die Situation war (und ist immer noch) oft angespannt, durch die Corona-Maßnahmen und Lieferengpässe gab es immer wieder Stress für alle Beteiligten – trotz allem sind wir immer noch wir und machen das Beste aus der Situation, was wohl auch bei den Kunden offenbar durchaus so ankommt.

Mit im Umschlag lag ein 50-Euro-Schein (!) als sehr üppiges Trinkgeld. Eine Kaffeekasse gibt es hier nicht, aber für das gemeinsame Mitarbeiteressen habe ich schon eine Idee. :-)

An den oder die unbekannte/n Absender/in des Briefes: Danke im Namen von uns allen!


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

schotte on :

tolle Geste, WOW

TOMRA on :

Steuerfrei und Spaß dabei! ;-)
Und das es noch vertrauenswürdige Postboten gibt und das sogar in eurer Ecke. :-O

John Doe on :

Wenn man so viel Geld beim Thomy Öl und Sodastream Gerät sparen konnte, gibt man als Kunde gerne was zurück.

John Doe on :

Ach, man kann auch Förderungen oder Schuldscheine einreichen?

Kassen-Kalle on :

#derwolltenurinsblog :-D

Hendrik on :

Tue gutes und schweige drüber! Respekt an den anonymen Spender, der sich damit nicht profilieren wollte, sondern einfach nur danke sagen. :-) - Ohne jede Ironie!

John Doe on :

"Mitarbeiteressen" sind die vermutlich abgeschrieben Aufbackreste von (vor)gestern, oder?

Hendrik on :

Gestern und Vorgestern? So frisch? Das kann man doch noch verkaufen oder ggf. selbst essen!

Die Reste, die hinter dem Regal in Findorf und dem Umbau gefunden wurden, werden verfüttert!

Björn ist doch Jesus.
*IRONIE*

Hendrik on :

*nicht Jesus, sollte es heißen.

TOMRA on :

Doch, der kann sogar über Wasser aka Rotwein aus zerbrochenen Flaschen laufen und irgendjemand anders musste dafür bluten.

John Doe on :

Kein Klopapier, keine Hefe, keine Konservendosen, keine Küchenrollen in den ersten Wochen, dafür jetzt höhere Preise zahlen, Maske tragen und oft Schlange stehen dürfen, ja dafür muss man sich auch mal bedanken

Ronny on :

Hier hast nen Keks und jetzt husch husch ab ins Körbchen mit den Trollen...

Benn on :

Ich nehme stark an, die situationsprofitablen Preissteigerungen im Einzelhandel halten "etwas" länger an. Profiteure kriegen den dicken Hals nicht so schnell voll ...

Anonymous on :

Wer kriegt denn den Hals nicht voll? Als Bewohner eines der wohlhabendsten Länder Europas zahlt der gemeine Kunde hier Preise für Lebensmittel, die nur knapp über EU-Durchschnitt liegen. Trotzdem ist jede Preiserhöhung hier um ein paar Cent eine riesen Katastrophe und Grund dafür, dass wir alle am Hungertuch nagen müssen, während sich die bösen, kapitalistischen Supermarktbetreiber und die Lebensmittelmafia den 5. vergoldeten Rolls-Royce in die Garage stellen!

John Doe on :

Naja Björn fährt ja nun auch nicht gerade den kleinsten Mercedes und überhaupt einen Mercedes... Geld wirft der Laden also genug ab

Björn Harste on :

Eigentlich rede ich mit dir nicht, aber bevor die Leute jeden hingeworfenen Käse glauben: Ja, ich fahre (wenn ich mal das Auto nutze) einen Mercedes. Eine E-Klasse, was bei Stern-Autos im preislichen Mittelfeld liegt. Gebraucht gekauft hatte ich ihn mit knapp vier Jahren und 130.000 km auf der Uhr und inzwischen ist der Wagen fast 17 (!) Jahre alt.

Damit zurück ins Funkhaus.

Nicht der Andere on :

Was soll denn die Flut von Abfälligkeiten hier dieser Tage?

Er fährt einen 14-jährigen Kombi, dessen Wert vom Inhalt seines Zotter-Regals übertroffen wird.

Ich kapier's gerade echt nicht. Können die Hasser, Verschwörer, Neider, Verungl-Impfer und sonstwie Lebensmüden bitte in ihre Nischen zurückkriechen? (:

Nicht der Andere on :

Es mag die implizite Aufforderung an Hr. Harste sein, endlich (geschützte) Nutzerkonten anzubieten.

Damit der geneigte Leser weiss, dass eine Nachricht eben von "X" kommt. Und um Trolle aussperren zu können (jaja, mag mich auch treffen, damit muss ich dann leben).


Bester Gruss, "Dieser"

P.S. ein "Like"-System wäre noch immer eine tolle Sache. Auch um den Johns oder mir zu zeigen, wie (un)populär eine Meinung ist.

John Doe on :

Vielleicht war das Stevens Fahrrad neu teurer als der alte Benz inzwischen wert ist.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options