Skip to content

Bottelcomp nicht in die Neustadt

Eigentlich hatte ich geplant, den kleinen Leergutautomaten aus Findorff mit in die Neustadt zu nehmen. Unsere Traudl könnte etwas Unterstützung bei den Einweg-Massen gebrauchen und ein Zweitgerät wäre auch nicht schlecht. Wenn eine Maschine ausfällt, müssten wir die Dosen und Flaschen in der Zeit dann nicht wieder säckeweise sammeln und hinterher en gros durch den Automaten schieben, um die Gutschriften zu bekommen.

Hat sich aber erledigt, das rund 350 kg schwere Gerät wird unser Schrotti mitnehmen dürfen. Der Automat ist inzwischen 12 Jahre alt und das alleine wäre zwar kein Problem, aber es gibt im Grunde keine Ersatzteile mehr, wir hangeln uns schon seit Jahren von improvisierter Reparatur zu noch improvisierteren Reparaturen. Wenn wir das Ding nun hier in die Neustadt bugsieren und uns dann damit vor den Kunden nur damit blamieren, hat das auch nichts.

Vielleicht investiere ich aber tatsächlich nochmal die rund 15.000 Euro in ein neues Gerät. Das würde, wie oben schon geschrieben, zu allgemeiner Entlastung und für mehr Ausfallsicherheit sorgen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hendrick on :

Zumal das Leergutaufkommen bei Dir im Markt (vermute ich) deutlich höher sein wird, wie in der Münchener Str. - und wenn der Automat von dort dann richtig gefordert wird, reißt der direkt die Hufe hoch.

Würdest Du denn wieder einen von Trautwein nehmen oder bist Du offen für ein Produkt eines anderen Herstellers? Dann hättest Du einen direkten Vergleich.

Hendrick on :

Hrhr danke! :-)

TOMRA on :

Zahlt der Schrotti noch was dafür oder entsorgt er ihn nur kostenfrei?
Soviel hat über Defekte zumindest hier in den letzten 2 Jahren gar nicht gelesen, vom Getriebmotor mal abgesehen und ließ sich ja günstig, sowie relativ einfach lösen.

Flox on :

Das wird nur der Schrotthändler wissen.
Björn bekommt für den brauchbaren Teil der Einrichtung zwar nix, dafür zahlt er aber auch nix für Abbau und Entsorgung des Restes.

TOMRA on :

Normales Inventar wie Regale, teilweise ältere Kühlgeräte, etc. sind das eine in Aufrechnung Verwertungsertrag vs. Aufwand für Abbaue und Entsorgung. Aber solche Solitäre wie der Bottelcomp oder z.B. brauchbare Kassensystem, Laufbänder, o.ä. noch was anderes. Und die entgeldlose Überlassung war ja anscheinend im Vorfeld nicht geplant bzw. angesprochen, sondern wohl eher spontane Entscheidung. Daher hätte ich schon gesonderte Vergütung oder ggf. Sonderleistungen erwartet im Gegenzug.

Nicht der Andere on :

Björn wird sich schon überlegt haben, ob er den Automaten kurzfristig gewinnbringend verkaufen würden können. Einfache Halleneinlagerung geht bei 350 Kilo ohne Stapler oder Rampen ja auch nicht. Und wenn mal bei Ebay reinguckt, dann sieht man, daß ein Tomra T605 mit Crusher erst für 1299 und dann 666 angeboten wurde und schließlich für 199 gekauft wurde.

Nicht der Andere on :

Und ein "TOMRA UNO Pfandautomat, Baujahr 2011, voll funktionsfähig, Top Zustand" ging ohne Mindestgebot für ganze 10,50 Euro weg. Vielleicht gaben die mitgegebenen 8 Bonrollen den Ausschlag, von den 2 Rollwägen ganz zu schweigen.

Da muss man sich nicht unbedingt Boni/Sonderleistungen einreden.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options