Skip to content

Vom Becher zum Glas

Zentis Aachener Pflümli gab es immer im berühmten Kunststoffbecher, neuerdings wird dieses Pflaumenmus in Gläsern ausgeliefert, was aus mehreren Gründen ein guter Schritt nach vorne ist.

Das Glasgefäß ist auch bestimmt teurer als der Plastikpott, aber dennoch staunte ich über die mit der Änderung einhergehende und nicht zu übersehende Preiserhöhung. Vielleicht war der Schritt auch lange fällig, weil durch nach und nach gestiegene Lohn- und Rohstoffkosten das Pflaumenmus längst keine schwarzen Zahlen mehr schrieb, aber so eine schlagartige Änderung wirkt natürlich erst mal wie ein Hammer:

Alt: 450g-Becher für 1,79 € (3,98 €/kg)

Neu: 350g-Glas für 1,89 € (5,40 €/kg)
Das ist mal knackig. Sollen die Kunden jedoch selber entscheiden. Wenn das Produkt nun nicht mehr läuft und nach zweimaligem Ablaufen von uns ausgelistet wird, dann ist es eben so. (Glaube ich jedoch nicht …)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Roland on :

Normalerweise wird die Grösse doch erst reduziert bei gleichzeitigem geringen Preisabschlag (pro Produkt, je 100g natürlich (geringer) Aufschlag).

Der deutliche Preisaufschlag kommt normalerweise dann in einem zweiten Schritt (hätte man hier doch schön mit "noch hochwertigere Verpackung" begründen können)

Martin on :

Wenns Pflaume sein darf dann das: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71Pksg58DxL._AC_SL1019_.jpg ... das schmeckt fast 1:1 was meine Oma immer selber gemacht hat.

Von Zentis gibts nicht wirklich was das lecker ist ... die Marmeladen Sachen sind entweder viel zu süß oder viel zu fade ... oder beides

naja on :

Kannst du Vergleichsfotos machen? Sieht das Glas eventuell nach mehr Inhalt aus, da größer und anders geformt?

Mitleser on :

Dieses 195-Gramm-Glas ist ja noch hirnrissiger.

195 Gramm... will lieber nicht wissen, warum es keine vollen 200 Gramm wurden.

xyz on :

Das merkt wahrscheinlich keiner, weil niemand ad hoc vorm Regal stehend weiß wie viel in den alten Plastikbechern drin war und durch den Wechsel auf Glas fühlt es sich ja auch mindestens gleich schwer wie vorher an.

John Doe on :

Auf Wunsch der Kunden auf ökologischere Verpackung umgestellt, weil links grün ja immer was von Klimawandel redet. Wobei die Thematik scheinbar schon erledigt ist, kommt ja wesentlich weniger in den Medien davon. Wir sterben vorher alle an oder mit Corona, trotz staatlicher Grundrechte Einschränkung und Bevormundung der besorgten Bürger, ehe der Klimawandel kommt.

Und kleinere Packungsgröße ist Reaktion auf mehr Singlehaushalte, zuckerreduzierte Ernährung etc.

Also in Summe Kniefall vor dem Wünschen der Verbraucher

Nordhesse on :

Deshalb Pflaumenmus von Mühlhäuser. Egal ob pur oder stückig.

Nicht der Andere on :

Was ist denn der gute Schritt nach vorne nach beim Wechsel von 20g Plastik (auch ohne jede stoffliche Wiederverwertung) zu 200g Glas (auch mit nennenswerter Wiederverwertung)?

Wäre es dann nicht bei jedem in Plastik abgefülltes Lebensmittel gleichermaßen "ein guter Schritt nach vorne"?

Chris_aus_B on :

Bei mir würden es viele 'gute Schritte' werden, denn Plastik kommt in die Tonne, die abgeholt wird und das Glas darf ich zu einem Iglu schleppen, was entweder Umwege oder zusätzliche Unterbrechungen in meinem ÖPNV-Arbeitsweg bedeutet. Und, nein, ohne Auto kann ich so einen Umweg auch nicht mal schnell beim Einkaufen erledigen.
(Das gilt natürlich auch für den anderen Glasabfall.)

Peer on :

Dafür zahlst du bei Plastik ans Duale System, was einen Teil der Preiserhöhung erklären könnte.

Sonstwer on :

Deine Logik versteh ich nicht: Hier wird von Plastik nach Glas gewechselt, weil nur noch der Blechdeckel recycelt werden muss, müsste die Zahlung an das Duale System geringer werden und der Preis könnte sinken.

Zentis zahlt als voraussichtlich weniger an das Duale System und erhöht den Preis um 36%, auch wenn der Preis pro Packung nur um 10 Cent/5,5% steigt.

Wenn die Kundschaft das mitmacht....

Chris_aus_B on :

Ich würde gerne was dafür zahlen (in angemessenem Maße), damit der Glasabfall auch in der Tonne abgeholt wird.

Nicht der Andere on :

Immerhin hast du's "Iglu" genannt und nicht "Wertstoffinsel". Da hätte dann nur der idiosynkratische "KVR" gefehlt, um dich als Münchener zu deduzieren. Und dann würde nichtmal der annähernd kubikmeterweise Verpackungsabfall dahoam abgeholt werden, sondern es würde von dir erwartet, daß du den mit dorthin nimmst, wo auch der Glascontainer steht.

Immer wär's ja kein Schleppen, dafür aber ein Wuchten von reichlich Luft. Ist dann natürlich wenig überraschend, daß die Münchener Recyclingquote unter aller Sau ist.

Helmut on :

Bei den meisten Leuten kommt im Kopf eh nur an '10 Cent teurer geworden"

Crazy_Borg on :

Naja, nicht ganz der Preissprung den Cola gerade mit ihren neuen 1L Glasflaschen fährt.
Da sind es Aufschläge von beinahe 100%.
Zumindest besteht da noch die Alterative PET weiterhin.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options