Skip to content

Immer dieser Leichtsinn

Eine ältere Kundin rief an und berichtete, dass ihr hier im Geschäft "50 Euro abhanden gekommen sind". Ich versuchte noch, mit Hilfe der Videoanlage etwas herauszufinden, aber das System ist nun mal für einen Zweck konzipiert und half nicht weiter.

Man kann es nicht oft genug sagen: Bargeld gehört an den Körper, also idealerweise in eine Innentasche. Die in diesem Fall von der Frau gewählte Methode war höchst fahrlässig: Ein aufgeschlitzter Sichtfensterumschlag, auf dem die Einkaufsliste notiert war und in dem sich der 50er befand. Hielt sie ihn nicht in der Hand, lag der Umschlag in einem Einkaufskorb, der am Einkaufswagen baumelte.

Das Sprichwort "Gelegenheit macht Diebe" trifft zu. Und routinierte Diebe erkennen die besagten Gelegenheiten noch schneller als alle anderen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jemand on :

Aber nur Bares ist Wahres und Kreditkarten werden doch immer per NFC abgesaugt etc. pp.

Hier zeigt sich mal wieder: Falschgeld, Diebstahl etc. kann man immernoch am besten bargedlos per Kreditkartenzahlung umgehen.

Wenn ich im Laden stehe und immer die alten Leute sehe, die das ganze Portmonee voll mit Bargeld haben und das dann stundenlang raussuchen. Mit Kreditkarte wäre es so viel einfacher und sicherer.

Gnarfy on :

Vermutlich noch sicherer: Apple-/Google Pay. Dank CDCVM, bevorzugt mit Fingerabdruck oder FaceID, kann keine PIN ausgespäht werden. Und seien wir mal ehrlich: Wir passen auf nichts so gut auf wie auf unser Smartphone :-)
Aber Google und Apple sind ja böse.

BTW: Was macht ihr mit türkischen Lira, die euch als Euro-Münzen untergejubelt werden? Türkei-Urlaub ist leider aus diversen Gründen nicht geplant...

Naya on :

Ich arbeite für ein Verkehrsunternehmen, und wenn da Anfragen nach verlorenen Gegenständen kommen, dann sind das in den meisten Fällen Handys oder ganze Taschen, in denen meist u.a. das Handy drin war.
Soviel zu gut aufs Smartphone aufpassen ;-)

Josef on :

Per NFC zahlen geht mit jeder Volksbank. Man braucht bloß ein nicht gecracktes Android Handy und einen online Rankings Account und in 15 min hat man die EC--Karte aufs handy geklont und kann mittlerweile fast überall kontaktlos bezahlen.
Aber es muss ja von Apple und Google sein, um cool zu sein.

wupme on :

Oder damit es gescheit supported wird.
Die Banken zeigen ja immer wieder dass sie ihren Scheiß bei Apps einfach nicht im Griff haben.

Außerdem krieg ich dort mehrere Konten und Kreditkarten unter, zB. die Firmenkreditkarte, die vom Verein, die eigene.... alle bei unterschiedlichen Anbietern, in einer App.

rüdiger on :

Sorry, das ist doch totaler Käse. Wenn der einzelne Betrag nicht zu hoch ist, kann ein Dieb kontaktlos mit der Kreditkarte ganz schnell mehr als 50€ ausgeben.

Gnarfy on :

Und dann kostet es mich eine Mail an die Bank, und das Geld wird zurückgebucht. Bargeld ist weg, für immer.
Wer einen Sicherheitsfetisch hat kann bei manchen Banken ein Tageslimit einstellen oder die Nutzung einschränken (Zahlungen im Ausland oder online sperren.)

wupme on :

Ach ja? Mal bei der Bank nachgefragt ob dem wirklich so ist?

John Doe on :

Zumindest bei der DB ist ein Tageslimit 25 Euro und maximal ein Mal möglich. Bei höheren Beträgen und zweiten kontaktlosen Bezahlen wird die PIN fällig.

Georg on :

und was machen die ganzen Technikabhängigen wenn es aus irgend welchen Gründen nicht möglich ist mit Smartphone,Karte etc.pp. zu zahlen????

Kartenfreak on :

Und was machen die Bargeld-Fetischisten, wenn es nicht möglich ist, mit Bargeld zu bezahlen?

real life Nutzer on :

Es gibt Dinge, da ist Bargeld nun mal Pflicht.
Mit Karte gibt es keinen Döner, keinen Friseur und die Stammnutte nimmt auch noch keine bitcoins.

Gnarfy on :

Ich zahle den Döner immer mit Karte. Nur weil etwas in Deutschland nicht üblich ist heißt das nicht, dass anderswo auf dieser Welt es nicht anders angeboten und genutzt wird.

Benny on :

Unser Döner laden hat nen Karten Gerät,und wenn er es nicht hätte würde ich es bei lieferando zur Abholung bestellen und online zahlen

Kartenfreak on :

Na, diejenigen Friseure, die ich kenne, nehmen sehr wohl Karten. Zu den beiden anderen Beispielen kann ich nichts sagen.

Und versuch mal bei Amazon mit Bargeld zu bestellen.

Gnarfy on :

https://www.amazon-watchblog.de/marktplatz/1443-amazon-ermoeglicht-barzahlung-deutschland.html

Außerdem kann man natürlich Amazon-Gutscheine im Einzelhandel kaufen. Ein Dienst, der keine Barzahlung ermöglicht, hat in Deutschland schlechte Karten. Mich würde auch mal interessieren, wie viele Leute Netflix&Co. mit Gutscheinen bezahlen...

Heini on :

Dummer Schmock

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options