Skip to content

Frischer Orangensaft mit Schreckmoment

Als Ines in das Kühlregal mit den frischen Säften blickte, traute sie ihren Augen nicht: Da hat doch echt jemand eine Flasche halb ausgetrunken und den Rest wieder zurück in die Kühlung gestellt.

Bei genauerer Betrachtung der Flasche stelle sich aber glücklicherweise heraus, dass sie nicht geöffnet war und auch nichts aus ihr fehlte. Es handelt sich bei dem Produkt einfach nur um frischen Orangensaft, dessen feste Bestandteile sich im unteren Bereich der Flüssigkeit abgesetzt hatten.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Peter on :

also dann
muss Uwe den doch absofort 3 x Täglich aufschütteln, sonst kauft den doch keiner :-D

Börnd on :

Ich habe noch nie gesehen, dass sich Orangensaft so absetzt.

Und dabei habe ich mal in Spanien gelebt und oft Orangen selber ausgepresst, sowie auch mal 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt.

Nicht der Andere on :

Das ist kaltgepresseter Saft ohne jegliche Zusatzstoffe wie Emulgatoren. Erklärt der Hersteller auch vorsorglich selbst.

https://cdn.shopify.com/s/files/1/0058/6432/5231/articles/wieso-setzt-sich-frischer-saft-ab_2000x.jpg

Raoul on :

Zwar völlig logisch, ich habe mir darüber jedoch noch nie Gedanken gemacht. Der Hersteller weiter:

QUOTE:
Unser Tipp: Schaut bei eurem nächsten Einkauf im Supermarkt, ob ihr Säfte mit Sedimenten findet und werft dabei einen Blick auf die Etiketten verschiedener Säfte. Ihr werdet erstaunt über die Liste der Zusatzstoffe sein.


Und das tat ich. Schauen wir mal auf den Gut&Günstig-Direktsaft (der ganz gut schmeckt), so steht da folgendes:

QUOTE:
Zutaten: Orangensaft mit Fruchtfleisch


Also nix mit Zusatzstoffen. Theoretisch. Denn:

QUOTE:
Direktsaft wird ebenfalls erhitzt, damit er lange haltbar ist - er wird pasteurisiert. Seit 2013 dürfen die Hersteller den Saft anschließend rearomatisieren, also natürliches Fruchtaroma zusetzen, ohne dies auf dem Etikett angeben zu müssen.

(https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Orangensaft-Direktsaft-oft-nicht-besser-als-Konzentrat,fruchtsaft104.html)


Jetzt würde mich allerdings trotzdem noch interessieren, wie das mit Emulgatoren aussieht. [url=http://www.linumer-landhof.de/home/produkte.html]Dieser Hersteller[/quote] beispielsweise wirbt damit, keine Emulgatoren zuzusetzen - und trotzdem sehen die Säfte nicht so getrennt aus wie auf dem Bild oben.

wupme on :

Der Saft ist kaltgepresst, und nicht mit Zentrifuge die vermutlich noch mal eine ähnliches Wirkung haben dürfte wie die Homogenisierung bei Milch.

Der meiste Saft wird außerdem ja Pasteurisiert, während bei Live Fresh ja "einfach nur" hochdruck angewendet wird zum haltbar machen.

Keine Ahnung ob eines der beiden wirklich Einfluss darauf hat, wäre jedoch zumindest vorstellbar.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options