Skip to content

Geplanter Besuch auf der Euroshop 2020

Nach drei Jahren werden wir dieses Jahr wieder die Euroshop-Messe in Düsseldorf besuchen. Wir haben zwei Eintrittskarten bekommen und werden den Tag zwar nicht für einen Erholungsurlaub aber dennoch eine kleine Auszeit nutzen.

2017 hatten wir das erklärte Ziel, uns vor allem Kassentische anzusehen, weshalb wir uns im Geiste irgendwie dazu genötigt sahen, innerhalb unseres Besuchstages die ganze Messe durchzuforsten. Wir gingen am Abend beinahe am Stock.

Diesmal werden wir einfach ganz entspannt, so weit das in dem Trubel möglich ist, durch die Hallen schlendern und uns inspirieren lassen. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Johannes on :

Ich hätte jetzt eher erwartet, dass ihr sowas wie die Biofach zur Inspiration für weitere Produkte aufsucht. Die Euroshop geht mir immer zu sehr Richtung viel labern, was im dt. EH eh nicht umgesetzt (oder schnell wieder eingestampft) wird und hat uns hier einen zu mainstreamlastigen Schwerpunkt.

Nun denn, erfolgreiches Kontakteknüpfen (um.es mal nicht auf Neudeutsch nachzuplappern)!

Schwachstromblogger on :

An welchem Tag wird man euch dort antreffen können? Mich verschlägt es am Mittwoch dahin.

Nicht der Andere on :

Bin gespannt, welche Neuerungen/Anschaffungen/Umbauten/Pläne/Träume nach dem Messebesuch verkündet werden können!

Björn Harste on :

Vermutlich keine nennenswerten. Die einzige größere Sache schwebt mir jetzt schon noch vor, nämlich digitale Preisetiketten.

TaxiIngo ohne Taxi on :

Ob sich die digitalen Preisschilder lohnen?

Bei ein Großmarkt, wo Ich einkaufen kann, haben die die auch.
Teilweise kann man auf den Dingern nichts lesen, weil Kunden da öfters mit ihre Patschefinger drauf rum tappsen müssen.

Ulf on :

Die mir bekannten digitalen Preisschilder laufen allesamt mit Knopfzellen... gibt es da eigentlich keine batterielosen Preisschilder, die stattdessen mit Solarenergie laufen? Kleine Solarzelle sollte doch genug Energie erhalten von der Ladenbeleuchtung?

wupme on :

Es gibt die auch mit Stromversorgung über die Leiste auf der sie angebracht sind.

John Doe on :

Bevor es um die gehen sollte, stehen erstmal noch rund 1000 wichtigere Änderungen an.

Nicht der Andere on :

Für O+G oder für den ganzen Laden? Durchgesetzt haben die sich in all den Jahren ja keineswegs und neben sowieso technischen Läden wie Saturn sind ja eher aktionsintensive Ketten wie Kaufland und Rewe. Gerade die Discounter haben das ja höchstens in ein paar Testfilialen. Und mit deinem Laden befindest du dich ja nicht im intensiven, täglichen Preiskonkurrenzkampf.

Für O+G und wohl auch Frischfleisch wäre das ja übersichtlich, unteuer und sicher auch lohnend - aber sonst? Oder hast du das mal für den Gesamtladen durchgerechnet, was dich das Umstecken während der voraussichtlichen Brauchbarkeit des ESL-Systems kosten würde. Wenn man mal 10€ pro Etikett und 10 Jahre Laufzeit ansetzt, dann würde das ja allemal über eine halbe Stunde Umsteckarbeit pro Artikel bedeuten, bevor sich ESLs lohnen.

Wenn das eine klare Sache wäre, dann hätten Aldilidlpenny das ja schon längst - zumal bei deren höheren Stundenlohnkosten.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options