Skip to content

Müllermilch in der Hosentasche

Großes Rätselraten unter den Kollegen: Hat der Mann versucht, eine Flasche Müllermilch zu klauen oder wollte er sie tatsächlich nur in die Tasche stecken, um die Hände freizubekommen für den Rest des Einkaufs?

Der Kollege plädierte für ersteres und forderte ein Hausverbot, ich schwankte jedoch und entschied mich dann dagegen.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bob on :

Eindeutiger Versuch.... Jogginghosen Träger sind eh alle Kriminell

Stefan G. on :

Eher kriminell blöd oder ein Fall für die Modepolizei...

Zitronenschwarz on :

… und direkt im Anschluss der Rücktritt vom Versuch, was einen (mutmaßl.) versuchten Diebstahl wiederum straflos macht.

Falk on :

Es ist nur beim Versuch geblieben weil sein Gemächt zu gross war. Bei kleinerem P. hätte eine spontane Eigentumsübertragung stattgefunden.

FloD on :

Kommt drauf an, hat er denn noch mehr gekauft? Für mich sieht es so aus als wollte er sie in die Hosentasche stecken um sie nicht die ganze Zeit in der Hand halten zu wollen, mache ich selbst auch häufig genug, hat aber festgestellt, dass die Flasche dort raus rutschen könnte und zu Boden fallen könnte, also hat er sie wieder in die Hand genommen.

Zitronenschwarz on :

Ein riskantes Unterfangen, ich rate davon ab.
Aus strafrechtlicher Sicht begründet man in dem Moment, wo man Ware in seiner Tasche verschwinden lässt, eine sog. „Gewahrsamsenklave“; ab diesem Zeitpunkt ist der Straftatbestand im Grunde schon vollendet.

Leser on :

Bitte hier keine Fakten.

Zitronenschwarz on :

:-D
Sorry - soll nicht mehr vorkommen...

GOrden on :

Danach direkt zur Kasse und normal bezahlt, mehrere Artikel gekauft. Dann wäre die Theorie von Björn stimmig. Im anderen Fall aber (nur die Müller Milch oder gar nichts gekauft) eher versuchter Ladendiebstahl.

Nobody on :

„Der Kollege plädiert...“
„...fordert Hausverbot...“

Sorry, was geht denn bei dir ab? Er ist Mitarbeiter und hat da überhaupt nix zu kamellen oder gar zu fordern. Er darf ja auf Fragen Antworten oder seine Meinung äußern... aber sowas klingt für mich extrem unprofessionell von allen Beteiligten... komische Kompetenzverteilung...

Björn Harste on :

Du darfst hier ja schließlich auch kommentieren. Merkste, oder?

Anonymous on :

Ich kommentiere, aber weder forder ich etwas ein, noch bin ich persönlich so betroffen oder in der Position um auf etwas zu plädieren...

Einwegfeuerzeug on :

Führst du deine Firma so?

Kann man sich nur an den Stirn fassen, bei solchen Kommentaren... :-O Mit Schwung von vorne.

wupme on :

Firma? Solche Leute haben in der Regel noch nicht mal gearbeitet in ihrem Leben.

Van Helsing on :

T R O L L

Nobody on :

Denkt was ihr wollt, ich arbeite seit über 20Jahren Vollzeit... aber holt ruhig die Trollkeule raus.
Aber für die Leute die die knappe Kritik nicht verstehen, hier die langform.
Einfache Regel: melden macht frei und belastet den Vorgesetzten.
Heißt das wenn die Umstände gemeldet sind, damit die Entscheidung beim Chef liegt, da gibts nix zu plädieren oder zu fordern. Wer hat denn nun die Kompetenz das Hausverbot zu erteilen? Wird das abgestimmt, reicht ne einfache Mehrheit, oder macht das der Chef? Versteh nicht warum man sich da einmischt oder gar mitentscheiden will. Würde sowas auch in Form von Forderungen oder unnötigen Diskussionen abwürgen, führt zu nix. Entweder man ist Chef und trifft Entscheidungen, notfalls auch unpopuläre, oder man lässt es. Aber Björn hat sich ja zumindest dagegen entschieden. Finde die Darstellung des Mitarbeiters, sowie die Akzeptanz dieses Verhaltens (klassische Überschreitung der Kompetenzen) einfach befremdlich.
War jetzt übrigens mein letztes Wort dazu und troll mich 8-)

Ariadne on :

Was ist das denn für ne Jogginghosentasche?! Da passt nicht mal so'ne 500ml(?)-Flasche rein?
Oder war sie bereits durch ein großes Mischbrot und ein Pfund Zwiebelmett belegt? :-)

Modepolizei on :

Das war nur der Testlauf.
Jetzt muss erstmal bei C&A eine Hose mit größeren Taschen akquiriert werden.
Wenigstens ist die Flasche beim einstecken nicht kaputtgegangen, sah fast so aus im Video. :-|

Börnd on :

Ich halte das für einen Diebstahlversuch. Die Flasche passte nicht und daher wurde der Vorgang abgebrochen.

Grundsätzlich fehlt hier aber der Kontext, sprich wie hat er sich vorher und nachher verhalten. Ohne diese Informationen ist das alles nur Kaffeesatzleserei.

Anonymous on :

Mein Tipp: er wollte auch mal was dickes in der Hose haben ;-)

Klodeckel on :

Ich kann dir nur sagen, wie das in unserem Edeka gehandhabt wird: Solche Kunden fliegen direkt hochkant raus und kriegen Hausverbot. Da wird überhaupt nicht diskutiert.

Anonymous on :

Warum Müllermilch, wenn man auch Chocomel trinken kann?

Anonymous on :

Warum Müllermilch, wenn man auch Chocomel trinken kann?

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options