Skip to content

Blogeintrag von vor dem Blog (59)

Ende Januar 2004 gab es in der taz Bremen einen für uns damals unglaublich genialen Zeitungsartikel, der unsere Geschäftsphilosophie sehr schön rüber brachte. Dieser Artikel lag jahrelang immer ausgedruckt auf dem Packtisch, damit interessierte Kunden ihn mitnehmen und zu Hause in Ruhe lesen konnten. Aufgrund größerer Veränderungen in meinem Privatleben war der Artikel ab 2007 nicht mehr relevant und spätestens seit 2018 steht auch nicht einmal mehr SPAR hier am Laden.

So bleibt der Bericht eine schöne Erinnerung im Archiv:

Leben und leben lassen im Supermarkt

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hendrik on :

Ihr hättet aber mal die Wäre im Gepäck-Regal aufräumen können... das sieht ja aus :-O

Hendrik on :

Statt einem Scan des Artikels, hätte man fairerweise auch direkt oder zumindest zusätzlich zur taz linken können.
Leben und leben lassen im Supermarkt. ;-)

Wobei die taz dürfte dir und den meisten deiner Leser doch irgendwie zu "linksgrün versifft" sein?! :-D Das ist dir bestimmt heute auch peinlich, dass die taz über dich berichtet hat, gell. ;-)

Oha, da war Ironie im Text. Wer sie findet, darf sie für sich behalten.

Egbert on :

Manche "dürfen" eben stehlen und manche nicht, sind doch nur immaterielle Güter... I.Ü. bezeichnend, dass irgendein Beitrag von gestern, der diese Doppelmoral ansprach, vom Blogbetreiber entfernt wurde :-D

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options