Skip to content

"My"-Style

Vor ein paar Wochen hatten wir einen Aufsteller mit Müsliriegeln von Corny im Laden stehen. Dabei handelte es sich um die limitierte Version "My Style", die sich erstaunlich schnell verkaufte. Ich fand sie in erster Linie gruselig süß, also die Corny-Riegel sind generell schon viel zu süß, aber diese hier haben das irgendwie noch getoppt. Zumindest die von mir probierte Sorte "Chocolate Brownie Shake" ließ mich vor lauter Süße erschaudern.

Als ich die Packung öffnete, stutzte ich und sah noch mal nach, ob ich da vielleicht eine fehlerhafte Abfüllung bekommen hatte, in der ein Teil der Ware fehlte. Aber, nein, es sollten sich wirklich nur vier dieser kleinen Riegelchen in der Schachtel befinden, die problemlos Platz für acht Riegel geboten hätte und mit sechs zumindest noch so weit ausgefüllt gewesen wäre, dass man sich als Kunde nicht gleich hinters Licht geführt gefühlt hätte.

Immerhin wurde mir posthum der Name klar: My-Style. So passt das.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Santino on :

Ich würd' mich eher über die Maggi-Sossen aufregen.

Alubeschichteter Innenbeutel, dickes Pappkartönchen drum, Aussenpapier mit Farbdruck, drei davon novhmals eingepackt in bedrucktes Papier.

Füllt man die mal um, passen alle 3 Portionen in einen einzigen Innenbeutel.

Ungeheuer viel Müll, die sind ja beliebt.

Nicht, dass ich die sonderlich mag, aber bei Zeitnot... :-P

Anonymous on :

Ja, macht die Presseabteilung von Corny auch inzwischen. Bei Anfragen zu ihren Verpackungen verwisen die nur auf Maggi mit dem Hinweis: "Wir sind gar nicht so schlimm! Schaut Euch mal die an!"
Also keine Chance, wir müssen die Corny-Verpackungen so lange hin nehmen, bis Maggi ihr Produktdesign geändert hat. Oder gibt es dazwischen noch andere, die erst an die Reihe kommen?

Christian_08 on :

Dafür gibt es auch ein Wort. Das Ganze nennt sich "Whataboutism". Also immer auf Andere zeigen, die (vermeintlich) schlimmer sind.

Ist auch ein Grund, warum wir die CO2-Emissionen nicht verringert bekommen.

Konsument on :

Kombiniere Whataboutism mit Gish Gallop und fertig ist das Argumentationsgerüst eines jeden besorgten Bürgers. Sie huldigen ihren Meister Trump. Das einzige was er beherrscht.

Pepe on :

Sehe ich nicht so. Wenn man 3 Beutel in einem hätte wären die Portionen ja nicht zu trennen. Zudem wäre der Beutel dann ggf ewig geöffnet bis man die zweite Portion braucht. Also dies ist doch wirklich mal eine sinvolle Verpackung, zumal sich der Inmenbeutel sogar problemlos lösen kann, so dass man alles getrennt recyclen kann.

Asd on :

Die Menge an Luft in der Verpackung erinnert mich daran, wie verschwenderisch Süßigkeiten und Snacks in asiatischen Lebensmittelgeschäften verpackt sind.

Mitleser on :

Das ist wieder Wasser auf die Mühlen derer, die sich hier ständig über unmarkierte Werbeeinträge beschweren ;-)

Für mich ist sowas ja eher Anti-Werbung.

Björn Harste on :

Dochdoch, ich habe 100.000 Euro bekommen, dafür, dass ich ein paar nette Worte schreibe.

Börnd on :

Du bist unterbezahlt... :-D ;-)

GOrden on :

Na hör mal, die Verpackung muss ja auch noch reinpassen. Und die darf unter keinen Umständen geknickt werden. Ist empfindlich und so... :-O

Hassan on :

Brauchst gar nicht pro forma auf "Testbericht" zu machen, das Produkt soll eh nur in den Kopf des Lesers gedrängt werden.

Anonymous on :

Du bist ja ein Spaßvogel...

"...vor ein paar Woche hatten..."; "... die sich erstaunlich schnell verkauften..."; "...limitierte Version..."
Björn macht als tatsächlich Werbung für ein Produkt, dass er gar nicht mehr anbietet und das vermutlich auch auf dem allgemeinen Markt nur noch in Restbeständen vorhanden ist? Wow! Das ist mal effektives Marketing!
Dazu noch mit Negativaussagen: "...gruselig süß..." und dem Hinweis auf die viel zu große Packung bei sehr kleinem Inhalt. Damit reizt man gleich noch mehr potentielle Kunden, die selber wissen wollen, ob ihre Packung dann auch zu groß ist und ob ihre Riegel auch zu süß sind. Und machen sich dann deutschlandweit auf die Suche nach den letzten Restbeständen dieser Riegel...

Dengdeng on :

Es ist doch bekannt, dass JEDE Werbung Werbung ist - gleich, ob "1 Stern" oder "5 Sterne". Die Marke.wird ins Gedächtnis des Konsumenten geschoben bzw. dort verfestigt, völlig unabhängig vom präsentierten Einzelprodukt. Die "Negativwertung" ist ebenso "authentisch" wie "unterschiedlich aufgebackene" Aufwärmteilchen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options