Skip to content

Der erste leere Weihnachtsaufsteller

Das ging schnell: Der erste (kleine) Aufsteller mit Lebkuchen ist schon leer. Sag mal keiner, dass diese Artikel jetzt nicht schon heiß begehrt sind. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

TOMRA on :

Eine Stiege/Palettchen ist ja auch nicht viel.

olly on :

Auf dem Foto unter

https://www.shopblogger.de/blog/archives/22461-Jedes-Jahr-frueher-oder-so.html

sehe ich drei Lagen.

2018 und 2017 waren es mindestens acht bis neuen Lagen.

Hast du noch Nachschub im Lager? Ich denke eher nicht ...

Habakuk on :

Das wird auch jedes Jahr früher ... dass die Weihnachtsartikel ausgehen :-)

Nicht der Andere on :

Damit ist Weihnachten erledigt. Aus und vorbei. Hoffnungslos. Da bleibt nun noch Hoffnung und Fiebern auf die anstehende Karnevals- und Faschingszeit.

Chris_aus_B on :

@Björn
Mal eine Frage:
Bleiben bei dir die Preise für die Weihnachtsartikel bis Weihnachten gleich? (Nicht eingerechnet vielleicht Rausverkauf an Heilig Abend oder so.)

Ich habe dieses Jahr beim Discounter 'bei mir um die Ecke' meiner Meinung das erste mal erlebt, dass die Weihnachtsarikel zwischendurch teurer wurden, vielleicht nicht alle, aber mindestens mehrere Produkte und wie ich finde, ganz schön stark. Da kostete ein Tütchen dann 1,19 Euro statt 0,99 Euro und eine andere Sache 1,39 statt 1,19.

Ob die am Saisonanfang geplante Preiserhöhungen vergessen hatten?
Oder was das ein Frühkäuferrabatt? ;-)

Björn Harste on :

Bei mir bleiben die Preise gleich und steigen und sinken nicht parallel zu den nachgefragten Mengen.

Daniel on :

Das jetzt schon zu kaufen, ist pure Notwehr. Im Dezember gibt’s ja nur mehr klägliche Reste.

Jerowski on :

Gibt's eigentlich eine Marke mit empfehlenswertem Baumkuchen (Zartbitter, möglichst ohne "Deko" aus weißer Schokolade) oder Stollen (mit Marzipan)? xD

TOMRA on :

Beim Baumkuchen zumindest den Hersteller Kuchenmeister meiden & von dort kommen die meisten günstigen Handelsmarken.
Bei Stollen kann ich nur für Dresdner Christstollen (also ohne Marzipan) Emil Reimann, Vadossi und Dr. Quendt empfehlen.

Björn Harste on :

Den hatten wir auch immer bis ich vor ein paar Jahren das Gefühl hatte, dass sich die Qualität gravierend verschlechtert hat. Seit dem gar nicht mehr. Brr...

Jerowski on :

Danke, ich schau mal. G&G Baumkuchen war zumindest essbar. Die Produkte von diversen Bäckern in der Umgebung waren leider bisher höchstens teurer...

Sebastian on :

Beim Stollen habe ich auch mit Emil Reimann gute Erfahrung gemacht. Man muss allerdings wissen, dass es unterschiedliche Varianten gibt. Zum Teil werden Produkte dieses Herstellers auch beim Discounter verkauft, aber diese sind nicht identisch.
Gute Erfahrungen habe ich insbesondere mit der "Edition Frauenkirche" gemacht.

Beim Baumkuchen habe ich den G&G auch schon probiert, fand ihn aber nicht so wahnsinnig toll. Letztes Jahr habe ich Resteverkauf nach Weihnachten den Baumkuchen eines anderen Herstellers (der Name ist mir entfallen) gekauft, der ganz gut geschmeckt hat, allerdings wäre mir dieser zum normalen Preis deutlich zu teuer gewesen (wenn ich mich richtig erinnere ca. 10 EUR für 200 g).

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options