Skip to content

Testkauf-Bewertungskriterien

In diesem Kommentar wollte Gelegenheitskommentator wissen, was bei unseren Qualitäts-Testkäufen bewertet wird und wie ich zu den einzelnen Punkten stehe.

Zu meiner Meinung zu den einzelnen Punkten kann ich nur sagen, dass die bewerteten Kriterien in allen Bereichen vollständig und angemessen sind. Würde ich damit nicht einverstanden sein, könnte ich diese kostenpflichtige Leistung ja auch abbestellen. Möchte ich aber nicht, denn es immer ein schöner Spiegel des Gesamteindruck des Marktes.

Grob zusammengefasst fließen folgende Punkte in die Bewertung ein:

Außenbereich
Sauberkeit Einkaufswagen
Verfügbarkeit Einkaufswagen
Funktionsfähigkeit Einkaufswagen

Innenbereich
Sauberkeit und freie Zugänglichkeit der Ware
Verfügbarkeit der Ware, Preisauszeichnung, keine Lücken
Wahrnehmung durch Mitarbeiter
Begleitung zum angefragten Produkt
Funktionsfähigkeit der Leergutannahme

Obst und Gemüse
Frische und keine Warenlücken
Verfügbarkeit Tüten
Schilder zuzuordnen und mit allen Pflichtangaben

Backwaren
Frische, Sauberkeit und keine Warenlücken

Kasse
Warten Kasse
Sauberkeit Kasse
Keine Warenlücken Kasse
Tragen von Arbeitskleidung / Namensschild
Begrüßung, Verabschiedung und Blickkontakt
Unaufgeforderte Aushändigung Kassenbon
Danke & Bitte
Störungsfreier Kassenablauf
Es gibt noch etliche Unterpunkte (auch für uns nicht relevante, z. B. bzgl. Parkplatz und Bedienungsabteilungen), aber ich denke, diese Übersicht sollte für Außenstehende vollkommen ausreichend sein.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Kassen-Kalle on :

Wie verhält es sich denn mit der Temperatur? Beispiel: ein lokaler Penny ist im heißen Sommer exzellent temperiert (Klima), ein lokaler Lidl im Winter stets arschkalt, so dass man wirklich weder Jacke noch Schal ausziehen mag. Wie wird so was gewertet? Ist das nicht von Relevanz?

e.g. John Doe on :

Ja das wäre super, wenn das alle so machen würden. Immer im Winter dann Sauna im Markt zu haben ist unmöglich. Wenn ich ohne Jacke einkaufen soll, warum gibt es dann keine Garderobe am Eingang?

Kassen-Kalle on :

Bullshit-Antwort. Hier ist Dein Stöckchen: =====-

Arne on :

Unser Marktkauf hätte da heute komplett versagt. An mehreren Stellen (und ich habe heute nur einen kleinen Einkauf gemacht) waren die Packubgsgrössen vertauscht. 500g Mehl beim Preisschild für 375g und umgekehrt, das gleiche bei Haferfleks und vielen anderen Artikeln. Da wurde offenbar einem neuen Mitarbeiter noch nicht erklärt dass man auch darauf achten muss ;-)

Theo on :

Oder es war ein Spaßvogel bzw. unerzogenes Kind unterwegs...

Matthiasausk on :

Ja, und das Schild mit den Haferfleks war
bestimmt auch noch falsch geschrieben.
Aufgabe: Morgen hingehen und genau gucken.

ednong on :

Da hätte ich dann noch eine Frage zu den Namensschildern, Björn.

Tragen die Mitarbeiter bei dir Namensschilder? Oft kommt das ja leider nicht mehr vor, wenn ich das richtig beobachte. Und entschuldigt wird das dann regelmäßig mit "aus Datenschutzgründen".

Zufälliger Kunde on :

Unaufgefordert Aushändigung des Kassenbons wäre für mich ein ziemlicher negativ Punkt, da es nur Umweltverschmutzung ist.
Wenn überhaupt will ich das Teil digital oder aber eigentlich gar nicht, die Preise sehe ich während des Scanvorgang auf dem Kassendisplay.
Bekomme ich ihn ohne Aufforderung lasse ich ihn einfach liegen.

Mitleser on :

Ich wiederum finde es nervig, wenn ich selbst danach fragen muss...

Sherry on :

Keine Warenlücken, vor allem bei Obst, Gemüse und Backwaren, gehen mit Ressourcen- und Umweltfragen auch nicht sonderlich konform. Ich glaube da geht's wirklich rein um Kunden-Komfort.

Daniel on :

Und ab 2020 müssen die Bons ausgedruckt werden:
https://friseur-news.de/im-blickpunkt/steuern-und-finanzen/bon-pflicht-ab-2020

Das finde ich unglaublich dämlich...

Asd on :

Und ich finds hochgradig asozial, wenn Menschen wie du ihren Bon einfach im Einkaufswagen liegen lassen. Sowas wirft einfach am Ausgang in den Mülleimer und gut.

Da haben die Eltern halt die Erziehung vergeigt und der Rest der Menschheit muss es ausbaden.

Doro Trotro on :

Ja aber das aushändigen des Bons ist ja bald eh Pflicht

CeKa on :

Das weicht aber sehr von den Testkäufen bei Lidl und Aldi ab. Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass es bei den Testkäufen dieser beiden Discounter im Wesentlichen darum geht, das Kassenpersonal der Unachtsamkeit zu überführen.

So werden bei jedem Testkauf kleine Artikel wie Kaugummi unter größeren Artikeln wie Sechserpacks versteckt, die im Einkaufswagen gelassen werden, "weil sie so schwer sind". Andere Kriterien wie, "ein Kunde wird bedient, einer hat die Ware auf dem Band, einer wartet und wenn der Vierte ankommt, muss nach der nächsten Kasse geklingelt werden", führen bei Nichteinhalten zu schlechten Bewertungen des Personals.

Die unangenehmen Gespräche nach und die Angst vor Testkäufen dieser Art soll das Personal zum Optimum bringen.

Asd on :

Korrekt.
Beliebter Trick war auch, ein Überraschungsei in einem normalen Eierkarton zu verstecken. Das Überraschungsei ist ja teurer als das Hühnerei, also macht der Ladendieb Profit (bzw. die Firma wird bestohlen).
Soll dann dazu führen, dass Lidl-Kassiererinnen auch die Eierkartons checken.

Von denen wird übrigens erwartet, dass sie ca. 40 Artikel pro Minute über das Band ziehen. Zeit für den Kassiervorgang inklusive. Stand: Von vor ca. zwanzig Jahren.

Steven Coolmay on :

Einmalige Testkäufe sind wie Klausuren. Sie zeigen eine kleine Momentaufnahme. Hatte man nen schlechten Tag kann einiges versaut werden und wenn man Glück hat bekommt man mehr als man verdient hat.
Hatten wir hier ja auch schon im Blog, wärend den Umbauarbeiten. In dem Rewe hier um die Ecke sind die auch seit Wochen immer wieder was am Umbauen. in diesen Ecken sind andauernd Leere Regale, Kartons, Müll und Verpackte neue Regale/Vitrinen. Der Rest des Ladens ist wie sonst, diese Ecken dürften bei einer Bewertung nicht mit einfließen.

Ich finde diesen ganzen Auszeichnungen/Urkunden/Zertifikate sowieso ein wenig lächerlich. Es gibt so viele davon, das jeder irgendwo immer Gold bekommt oder der beste Laut Kundenumfrage ist.

Und dann verdienen diese Firmen Geld damit. Warum sollten sie zu negativ schreiben? Dann sind die Kunden doch weg.

Ich hab ein sehr sehr teures und in meiner Branche "Wertvolles" Zertifikat. Bei der Prüfung ging der Prüfer raus :-O :-D

John Conner on :

Kann man die Testkauf-Bewertungen von anderen Supermärkten irgendwo nachlesen? Habe nämlich von Lidl, Aldi, Rewe,... noch nie von sowas gehört.

Nicht der Andere on :

Selbst, wenn das amtliche Prüfungen wären, wäre das Ergebnis ja kaum öffentlich, da ja nichtmal die viel relevanteren Prüfungsergebnisse von Restaurants veröffentlicht werden.

Der Testkauf ist rein vertraglich vereinbart. Da gibt's keinerlei Veröffentlichungspflicht. Ist ja auch weder notwending, noch sinnstiftend.

Jan aus LEV on :

Ich finde Testkäufe gut und wichtig, um dem Geschäft Verbesserungen aufzuzeigen, nicht jedoch um einzelne Mitarbeiter bloßzustellen.
Aus diesem Grunde bin ich seit Jahren Testkäufer und führe z.B. bei Edeka Rhein-Ruhr entsprechende Tests durch. Auch Metro C&C habe ich viele Jahre erfolgreich als Revisions-Testkäufer begleitet und konnte dabei gut beobachten, wie sensibel das Personal an der Kasse geworden ist und wie schwer es wurde, Waren auf den vorgegebenen Wegen aus dem Markt zu bringen.

Gelegenheitskommentator on :

Vielen Dank für diesen Beitrag :-)

Das sind ja doch einige Punkte. Beeindruckend, dass du da (in aller Regel) die 100% erreichst. In vielen Märkten, in denen ich so einkaufe, wären da regelmäßig einige Punkte zu bemängeln. Spricht sehr für deinen Markt.

Knifflig finde ich ja die "Warenlücken" in praktisch allen Bereichen. Stelle ich mir schwierig vor, denn manchmal passiert es eben einfach, dass ein Artikel einmal vergriffen ist, so ein Laden hat ja auch kein unendliches Lager.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options