Skip to content

Links 467

Seehofer will Whatsapp, Telegram & Co. zum Entschlüsseln zwingen

In diesen Fällen ist Plastik die bessere Wahl

Darum ist Butter das klimaschädlichste Lebensmittel

Die Lebensmittelherkunft ist für Deutsche wichtiger als der Preis

3 Milliarden Plastiktütchen – So schummeln Kunden beim Obsteinkauf

Fleisch aus dem Labor: Nahrung der Zukunft

So machst du eine Dose Limo transparent

Ende der Menschheit ab 2050: In 30 Jahren könnte uns der Weltuntergang drohen

Nur 16 Prozent des Plastikmülls werden in Deutschland wiederverwendet

Unternehmen stellt Kraftstoff mit CO2 aus der Luft her

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Georg on :

Darum ist Butter das klimaschädlichste Lebensmittel

Wer weiss schon ob das Stimmt,kommt ja auch drauf an wer diese Studie finanziert hat


Seehofer will Whatsapp, Telegram & Co. zum Entschlüsseln zwingen

Der Seehofer dieser Bayerndepp mal wieder,kein Wunder das sich der irre Österreicher dort so wohl fühlte.............

Sammi ElPadre on :

Björn, BITTE setz vor Links zu RTL, Bild oder ähnlichem eine Warnung. Von sowas geht mein Rechner kaputt!

Mitleser on :

Computer geht von solchen Seiten kaputt? Jonathan Frakes meint, die Geschichte ist nur frei erfunden.

DerBanker on :

Weltuntergang?
Nur für Leute, die sich für den Nabel der Welt halten. "Ende des intelligenten Lebens", ich glaub, es hakt. Arroganter gehts wohl nicht.
Vögel beispielsweise haben eine andere Gehirnstruktur und bringen in ihrer Denkerbse vergleichsweise mehr Grips unter als unsereiner auf selbem Raum. Oktopoden wohnen ganz woanders, was ihnen zum Vorteil gereichen könnte, sind mit ihren ganzen Armen ausgesprochen geschickt und auch ziemlich gut beschlagen.

Die Welt, sprich: Erde, hat schon ganz andere Katastrophen hinter sich und ist trotzdem das, was sie heute ist. Aus dem, was auch immer den Untergang der Menschheit überlebt, wird die Evolution reichlich schnell wieder eine an die entsprechende Umwelt angepasste Flora und Fauna bilden. Dauert halt ein bisschen länger, bis es wieder vergleichbar vielgestaltig ist wie heute (bzw gestern, bevor der Mensch zu sehr darin eingriff).
Die verwaisten Flächen werden in wenigen 100 Jahren schon wieder von Wald bedeckt sein, wo immer es geht. Schaut euch doch an, wie aus jeder Ritze in Beton und Asphalt, auf die man mal ein Jahr nicht aufpasst, das Grün hervorsprießt!

Dirk on :

Ganz aktuell, Aldi will die Knotenbeutel mit 1 Cent bepreisen:
https://www.welt.de/wirtschaft/article195048891/Aldi-verlangt-kuenftig-fuer-Plastiktueten-fuer-Obst-und-Gemuese-einen-Cent.html

Ruebezahl on :

Power2Fuel oder auch Power to Liquid bzw. e-Fuels sind ja nun wahrlich nichts neues oder gar revolutionäres. Das Problem ist eben, dass man dazu nicht wie im Artikel geschrieben 'ein bisschen' Strom braucht, sondern eine ganze Menge. Und zwar ganz erheblich mehr, als ein batterieelektrischer Antrieb stattdessen brauchen würde.

Deutlich über dem BILD-Niveau von National Geographic hier ein Artikel auf Heise dazu:

https://www.heise.de/autos/artikel/Synthetische-Kraftstoffe-Chance-oder-Chimaere-3953104.html

Sammi ElPadre on :

Allerdings kann man hierzu die ungenutzten Kapazitäten der Solar- und Windenergieanlagen nutzen, die bisher abgeschaltet werden, wenn der Stromverbrauch unter einen gewissen Schwellwert sinkt. Die Energieerzeugung ist also durchaus in der Lage, die benötigten Energiemengen für Power2Fuel bereitzustellen.

Ruebezahl on :

Könnte man, macht aber nicht viel Sinn. Dann wäre das Produkt noch viel teurer, da es nur sporadisch Überschüsse gibt und die Anlage entsprechend nicht durchgehend läuft, was sie noch unrentabler werden lässt, als sie ohnehin schon ist.

Ausserdem müssen die Anlagen überhaupt erst noch errichtet werden, was nur bedingt Sinn macht, da irgendwann die bundesweite Stromverteilung (vielleicht) funktioniert und die Überschüsse dann keine mehr sind, weil sie verwendet werden.

Oft ist der Grund für die Abschaltung von PV-Anlagen, dass sie nur lokal über das Mittelspannungsnetz angebunden sind, das an sonnigen Tagen in Gegenden mit viel PV durch die Einspeisung schlicht überlastet ist und die Überschüsse gar nicht in das Hochspannungsnetz abführen kann, die also nie bei den P2F-Anlagen ankämen.

Ist leider nicht so einfach, wie man sich das gerne vorstellt.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options