Skip to content

Feuer Otto/Gastfeld

In einem Eckhaus nur wenige Meter vom Laden entfernt hat es heute Morgen in einer Dachgeschosswohnung gebrannt. Das wäre hier im Blog nicht weiter erwähnenswert, wenn ich nicht gleich zwei Berührungspunkte mit dem Vorfall hätte:

Einerseits gehört das Haus Freunden von uns. Andererseits, und das macht die Sache bemerkenswert, wohnt(e) in der betroffenen Wohnung der Typ, der sich hier zu Anfang der Spendenaktion für die Familie mit dem durch Feuer schwer beschädigten Haus an der Pfandspendenbox vergriffen hatte. Und nun steht er selber mit einem Brandschaden da. Dass das Karma mit einem dermaßen zynischen Seitenhieb zurückschlägt, hat man auch nicht so oft …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Grünspan on :

Tja, Karma is a bitch! :-D

Johannes on :

Hey ich wollte das schreiben :-D

Nicht der Andere on :

Der Glaube ans Karma ist auch nicht anders als an andere Übersinnlichkeiten. Wenn's einem hilft und niemandem schadet...

eigentlichegal on :

Es soll ja eben helfen *indem* es anderen schadet.

T on :

Karma ist nicht dazu da anderen Leuten zu schaden. Karma ist dazu da, zu erziehen.
Ich empfehle: "Mieses Karma" von David Safier.

eigentlichegal on :

Ich muss immer noch grinsen.
Das ist wirklich schön gelaufen.

Tobias on :

Vielleicht war er ja Hellseher - und hat vorhergesehen, das er jetzt auch ne Brandschadenspende benötigt...

Heinz Klose on :

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/130368/4256750
FW-HB: Feuer in Dachgeschosswohnung
Bremen (ots)

(gjan) Am 29.04.2019 um 06:02 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in einem zweigeschossigen Wohngebäude in der Gastfeldstraße im Ortsteil Bremen-Neustadt gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 4, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt sowie der Rettungsdienst alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache waren Einrichtungsgegenstände in einer Wohnung des ausgebauten Dachgeschosses in Brand geraten. Alle Bewohner konnten unverletzt das Gebäude verlassen. Das Feuer wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr bekämpft und gelöscht, bereits um 07:27 Uhr konnte vom Einsatzleiter "Feuer aus" gemeldet werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 60.000 EUR geschätzt. Insgesamt waren 37 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen vor Ort, die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Ingo on :

Oder das war jetzt nicht der Griff in die Pfandbonsammelbox, sondern der Griff in die Kasse der Versicherung.

Falls es wirklich Zufall war: das ist dann wirklich Karma.

Fabian on :

Wie man in den Wald hinruft, so schallt es heraus :-D Verdientes Karma :-D

Kallemuck on :

Mannomannomann.
Karma, Esoterik, Engel, Geister, Wahrsager, Astrologie, freie Energie, flache Erde …..hab ich was vergessen?
Ach ja, die Homöopathie.

Micha on :

schlecht geschlafen?

eigentlichegal on :

Wie bewundern und beneiden dich alle für deine kritische Einstellung. Dir kann man wirklich nix vormachen. Respekt!

John on :

Man könnte bei dem ziemlich unverblümt ausgedrückten Hass glatt herauslesen, dass der Blogbetreiber an dem Vorfall nicht unbeteiligt ist.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options