Skip to content

Gemüseabteilung

So eine frisch bestückte Gemüseabteilung sieht natürlich schön aus. Alles ist voll, bunt und einladend. Das so ein Anblick nicht durchgängig möglich ist, sollte jedem klar sein und so bilden sich im Laufe des Tages irgendwann Lücken.

Erst wenige …



… dann mehr. Aber das ist völlig okay. Seit wir die neue Abteilung haben, hat sich unser Gemüseumsatz deutlich gesteigert und wir müssen nach wie vor ständig an unserem Bestellverhalten arbeiten. Das klappt nicht immer und gerade beim Gemüse wandelt man nun mal immer auf dem schmalen Grat zwischen Sortimentslücken (ärgerlich) und verdorbenem Überbestand (noch ärgerlicher).


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

eigentlichegal am :

*g*
Miesepeter!
Man sollte aber nicht vergessen, dass der Grund für die beiden Optionen "ärgerlich" und "noch ärgerlicher" eine bestimmt nicht ärgerlichen Umsatzsteigerung ist.
...ansonsten bau doch wieder die alte Gemüseabteilung auf :-)

Supporthotline am :

REWE neben an hat für lichtsensibles Gemüse blickdichte Boxen (mit Türen) und reduziert somit das "noch ärgerlicher".

Flunder am :

Das gibt es mittlerweile häufig. Und es ist mir auf obigen Fotos auch gleich aufgefallen; hell erwärmt ... ähm, bunt angeleuchtet ist eben nicht immer die erste Wahl.

Henry am :

Es würde bisweilen schon reichen, die Überbeleuchtung von O+G abzuschaffen. Bei den "Grilllichtwerfern" in so mancher "neuer" O+G-Abteilung will man das schon angekochte O+G sowieso nicht kaufen (oder macht die Erfahrung fürs nächste Mal).

Henry am :

Um "noch ärgerlicher" zu minimieren, haben findige Kaufleute vor ca. 1234 Jahren variable Verkaufspreise je nach Warenzustand erfunden.

Flunder am :

Sind die Schilder mit der roten Schrift nun doch explizit ausgewiesene Handzettelpreise?

Andi am :

Man sieht deutlich, dass kein Mensch grüne Paprika kauft.

(Aus gutem Grund ... schmecken einfach nicht.)

Supporthotline am :

Grüne schmecken aus dem Römertopf oder in der Gemüsepfanne, aber auch auf dem Brot sehr lecker. Davon ab wurden mehr Grüne als Gelbe verkauft, wenn man nur diese beiden Bilder als Grundlage nimmt, so wie du ja auch.

Erica am :

Grüne Paprika sind die leckersten von allen

GelberBuntstift am :

Das im Laufe eines Tages Ware tatsächlich verkauft wird und es um 20 Uhr Abends nicht mehr so aussieht wie um 8 Uhr morgens sollte jedem klar sein. Gewisse Standard-Artikel sollten natürlich nie leer gehen. Und es gibt ja auch dort unkritische Artikel, die auch mal mehr als einen Tag überstehen. Und die sollten dann nie ausgehen. Eisbergsalat oder Gurken sind da nur zwei Beispiele.

Thomas' am :

Das ist 'ne echt solide Auswahl für so wenig Raum.

Asd am :

Nicht über Lücken ärgern. Jede Lücke bedeutet verkaufte Ware, also eine klingelnde Kasse. Super! :-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen