Skip to content

Der Weg zum Hof

Müssen Nachbarn sich die Einfahrt teilen, kann einen schnell der Zorn ereilen …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Bernd on :

Bei soviel menschlichem Miteinander,
ja da lacht das Herz im Leibe.

Bei der Klientel wird Freundlichkeit als Schwäche interpretiert. Nach dem Motto: "Die dumme Kartoffel macht ja sowieso nix.".

Exemplarisch on :

Da hilft nur: Immer wieder Fotos anfertigen und dann 1 oder 2 Halter, die besonders auffallen, durch Deinen Anwalt aufzufordern, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Notfalls diese vor Gericht erstreiten.
Anders haben es meine türkischen Nachbarn leider auch nicht gelernt, dass sie ihre Autos nicht auf meinem Privatgrundstück abzustellen haben.

Jemand on :

Da kann man sich dann wenigstens freuen, falls sie doch wieder auf dem Grundstück stehen, denn dann gibt's ordentlich Kohle.

Nicht der Andere on :

Das ist keine von den verschiedenen Anliegern gemeinsam zu nutzende - und demnach zur Durchfahrt des anderen freizuhaltende - Einfahrt. Das ist eine gläubige Einfahrt, deren ungläubige Nutzung außerhalb der Glaubenszeiten geduldet wird.

Auf den juristischen Hickhack - auch wenn es sich auf Hick beschränkt, denn zurück zu hacken gäbe wohl eher nichts - hätte ich jetzt kein gesteigertes Verlangen. Eigentlich könnte doch der Vorstand jener Einrichtung seine Kundschaft mal über das KFZ-Verhalten zu informieren. Oder hast du den schonmal darauf angesprochen? Andererseits hatte in deinem Hof ja Alles nichts genutzt, bis du ihn abgeriegelt hast. Dann vielleicht doch zum Anwalt...

Steffen on :

Aus aktuellem Anlass mochte ich auf folgenden Heise Artikel hinweisen:
Troll-Abwehr: Chrome-Erweiterung filtert dumme Kommentare in sozialen Medien

Rudolph on :

Ja, das ist ja toll.

Anstatt Probleme anzugehen und Meinungen auszuhalten, blendet man sie einfach aus. So geht Gesellschaft. Wow! Natürlich mit einer hohen Fehlerrate, in beiden Richtungen, ach was, ein wenig Schwund ist überall.

Nicht vergessen darf man dabei die neue Bullshitbingowortphrase "Künstliche Intelligenz", in Kurzform besonders eindrucksvoll auch "KI" genannt. Früher hieß das Smart, ganz früher war es ganz einfach eine Programmierung in der Form "if then else".

Diese tolle Zukunft hat schon im Flugzeugbau begonnen. Da werden auch Sensoren ausgeblendet bzw. sind nur einmal vorhanden. Man muss sich ja keine Sorgen machen, kein Flugzeug ist bisher durch solche Defizite weggekommen, sie sind alle wieder zurück auf die Erde gefallen.

Aufklärer on :

Sie haben sich noch nie eine Minute lang mit der Funktionsweise echter KI auseinandergesetzt - oder?

TT on :

Wenn man das tut, kommt man aber zu dem Schluss, dass 99% der Stellen, die heutzutage "KI" genannt werden, keine sind.

Rudolph on :

Ich würde von 100% ausgehen.

Ein Beispiel für die 1%?

TT on :

Nein. Ich nehme aber nicht für mich in Anspruch, alles zu kennen oder gelesen zu haben, deswegen wollte ich mir etwas Sicherheitsreserve lassen, falls jemand mit einem Gegenbeispiel kommt.

Rudolph on :

Da werden wir beide wohl lange warten dürfen.

wupme on :

Aha also sind Neurale Netzwerke keine echte KI?
Dass man einfach ein Programm schreibt dass selbständig lernt wie es zB. ein Computerspiel gewinnen kann ist keine KI?
Eines das selbständig große Datenmengen verarbeitet und dadurch lernt schneller und gezielter wichtige Daten von Müll zu trennen ist keine KI?

Denn genau das beschreibt eine KI, das selbständig lernen. Dafür gibt es abertausende Beispiele, aber vielleicht sollte man sich halt nicht nur auf YouTube aufhalten dafür.....

Rudolph on :

"Neurale Netzwerke"
... oh... gibt es das in Tüten oder nur in Glasflaschen?
Nein, mal im Ernst, Produkt? Einsatzort?

"dadurch lernt schneller und gezielter wichtige Daten von Müll zu trennen"
Auch hier die Frage: Produkt? Einsatzort?
Und kommen sie mir nicht mit sowas wie einem Spamfilter á la SpamAssassin. Der ist von 2004, läuft einfache Regeln und Abfragen ab. Der ist von echter "KI" so weit entfernt wie ein Einzeller vom Menschen.

wupme on :

Produkt? Einsatzort?

Als erstes die Werbende Industrie, zB. Facebook und Google die KIs einsetzen um gezielter Werbeanzeigen schalten zu können. Da wird aus Likes, gelesenen Artikeln, geschriebenen Kommentaren etc dein Interesse abgeleitet. Wie gut das funktioniert ist teilweise erschreckend.
Das sind keine simplen Algorhitmen, das sind KIs die selbst lernen welche Daten brauchbar sind und welche nicht.

Auch bewerten bei YouTube KIs ob likes eines Videos echt sind oder nicht (daher das stoppen vom hochzählen selbiger bei irgendwo um die 300-500 likes).

KIs werden auch bei IDS systemen von Firewalls angwandt so wie Webfiltern. Darunter zB. Sophos und Baracuda.
Diese werden lernen aber nicht lokal, sondern Global mit gesammelten Daten der Betreiber dieser Geräte, und das Ergebniss landet per Update dann in den Systemen (Weswegen die Abos auch kosten)

Wie Google übrigens mittlerweile mit KIs selbst schwere Aufgaben angeht sieht man sehr schön an deren Forschung wie Deep Mind versucht Starcraft 2 durchzuspielen.
Etwas das noch deutlich komplexer ist als einfach nur "Daten zu sortieren"

Spam Assasin ist keine KI, und gelinde gesagt wie die meisten Spamfilter ein Graus. Sie basieren auf festen Algorithmen die einfach nach gewissen Inhalten suchen welche sie von dir beigebracht bekommen.

Die oben genannten KIs finden selbst neue Wege die Daten zu analysieren.

Im Rahmen von Spielen, die mitunter komplex sind, ist es auch einfach das Belohnungssystem zu programmieren. zB. bei Sidescrollern wie Super Mario.
Desto weiter du nacht rechts kommst, desto besser. Es wird das Ziel vorgegeben, es wird vorgegeben welche Tasten man zur verfügung hat, das wars.
Was Gegner und Hindernisse sind, was die Tasten bewirken, all das lernt die KI selbst.

Du bist einfach nur willentlich ignorant

Rudolph on :

Google Werbung:
Das ist keine echte "künstliche Intelligenz", sondern über Jahre nur gut programmiert (runtergerechnet auf if-then-else, sowie eine riesige Datenbasis, die nur wenigen zur Verfügung steht). Wobei die Datenbasis der entscheidende Faktor ist.

Internes Rating von Youtube Like => KI?
Oje..., wenn das schon KI sein soll... oh Graus, das sind einfache Programme, die fortwährend von Menschen (mit Intelligenz) angepasst werden. Keine KI, sondern MI (menschliche Intelligenz).

So, nu ist Schluß mit ihrem oberflächlichem Geranze. Ich bin hier raus.

wupme on :

Du bist anscheinend einfach zu dumm das geschrieben zu verstehen oder hast keinen bock darauf.

Ich werde bestimmt nicht anfangen Jemanden der selbst einfachste Texte nicht versteht zu erklären wie Neurale Netze oder Genetische Algorithmen funktionieren, und was diese von einfach algorhitmen unterscheidet.

Typisch dummschwaller "Mimimi die nutzen alle keine KI" ohne zu kapieren oder kapiere zu wollen was im Hintergrund abläuft.

wupme on :

Ach ja und willst du eine KI zum selber testen? Schau dir MarI/O an gibts fertig zu runter laden.

Nebenbei stecken auch hinter Siri und Alexa und wie sie alle heißen KIs um das gesprochene auf Dauer besser zu verstehen und vorhersagen zu können was der User gemeint hat.
Die KI läuft halt nur nicht bei dir lokal, damit wäre dein Handy auch überfordert.

Rudolph on :

Mach keine Vorwürfe, die du nicht halten, geschweige schlüssig nachvollziehen kannst, sondern kläre (ganz nach deinem Nicknamen) umfänglich auf.

Wo gibt es eine künstliche Intelligenz?
Bitte fassbare Beispiele, keine Bullshitbingowörter.

wupme on :

> Bullshitbingowörter.

Gerne genutzt in dem Zusammenhang von Leuten die keine Ahnung von der Materie haben und Angst haben vor Fachjargon weil sie es nicht verstehen.

Horst Björnte on :

Dunning-Kruger-Effekt

Rudolph on :

... sagt der, der hier versucht mit tollen Namen das Äffchen zu machen.

Natürlich haben sie auch nichts beizutragen, außer halt eine armselige Denunzierung.

wupme on :

Wozu Äffchen machen? Also Lachaffen haben wir ja anscheinend schon dich.

Rudolph on :

Auch hier keine echten Beispiele, dafür eine Tüte voll mit Denunzierung und Beleidigung.
Wenn man schon nichts zu einer Diskussion beitragen kann, dann wenigstens das.

wupme on :

Die Beispiele habe ich oben schon grob genannt, 5 Sekunden Google hätten dir da geholfen.
Aber ich vermute dafür reicht der eigene Horizont nicht. Wieder mal das Paradebeispiel von sich nie wirklich mit der Materie auseinandergesetzt, aber ganz viel mimimi.

wupme on :

Das ausblenden von Sensoren die offensichtlich falsche Werte liefern ist noch keine KI. Das sind simple und recht starre algorithmen die da zu Trage kommen.

Ich habe 5 Sensoren die alle die Luftgeschwindigkeit an den Tragflächen messen. 4 Stück sagen 800km/h (+/- X%) einer sagt 200km/h, welcher Sensor wird wohl richtige Zahlen liefern? Genau, und ich blende den der falsche Ergebnisse liefert einfach aus.

Das erhöht in der Tat die Sicherheit.

Der Rest ist wieder reine Polemik, wie so ziemlich alles was du hier von dir gibst.

wupme on :

QUOTE:
Anstatt Probleme anzugehen und Meinungen auszuhalten, blendet man sie einfach aus.


Ist übrigens besonders dir einfach nur lustig :-)

Klodeckel on :

Bei mir am Wohnort gibts ein griechisches Gotteshaus. Die Gottesdienstbesucher parken da teilweise im angrenzenden Park mitten auf den Wegen. Und keinen interessierts. Genau deshalb - weil es nicht sanktioniert wird - erlauben sich diese Typen auch alles.

Thomas on :

@Klodeckel: Stuttgart, Leipziger Platz? :-D

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options